Gerichtsbarkeit & Urteile mit BAR Vermutungen – Carl Peter Hofmann

19.8.2017 – Gerichtsbarkeit nach Naturrecht & Urteile mit BAR Vermutungen – Jo Conrad unterhält sich mit Carl Peter Hofmann über […]
19.8.2017 – Gerichtsbarkeit nach Naturrecht & Urteile mit BAR Vermutungen – Jo Conrad unterhält sich mit Carl Peter Hofmann über seine Verurteilung vor dem Amtsgericht Wittmund am 15.8.2017 im Fall Dave Möbius und die verschiedenen Möglichkeiten, die im System möglich sind, die Arbeit mit den BAR-Vermutungen und eine notwendige Gerichtsbarkeit nach dem Naturrecht.
Online Video: [ 51:02 ]
Quelle Bewusst.TV: http://bewusst.tv/urteil-mit-der-bar/

Veröffentlicht am 19.08.2017
Weiterführendes:
Die BAR Vermutungen:
http://gclc.uk/BAR

Textauszug :
Warum wurde der Global Common Law Court gegründet?
Die Gründung des GCLC hat seinen Ursprung in dem Verständnis, daß die wahrheits- und gerechtigkeitsliebenden Menschen die Möglichkeit haben, Richter anzurufen, um einen fairen Prozeß zu bekommen, der frei von korrupten Elementen ist.

Realistisch ist dies wegen der folgenden Gründe:

Die Richter und alle Gerichtsmitarbeiter werden von lebenden Männern und Weibern gewählt. Weder die Richter noch die Gerichtsmitarbeiter sind eingesetzt, und sie leisten die [durch die Wahl erhaltene] Ehrenpflicht und sind der Ehre gebunden durch die Heilige Schrift und die Verfassung für den :Global-Common-Law-Court. Die höchste Pflicht des Richters ist es, alles in der Gerichtsbarkeit und in der Macht zu tun, um sicherzustellen, daß alle der Prozeßbeteiligten in der vollen Tiefe den gesamten Prozeß und die einzelnen Details zu verstehen und daß der Prozeß fair ist. Desweiteren muß der Richter sicherstellen, daß der Prozeß nicht durch die Korruption der fiktiven subhumanen Elemente unterminiert wird.

Alle anderen Mitglieder des Gerichts müssen diese Pflichten in derselben Weise leisten, damit im dem Fall, ob der Richter einen Punkt und/oder Detail übersehen, mißverstanden hat und/oder versagt, seine Pflichten zu leisten.

Das Urteil ist auf den biblischen Grundlagen fundiert, bindend. Keinerlei von den Menschen gemachte Gesetze beeinflussen das Urteil oder den Verlauf des Prozesses.

Das Urteil wird von mindestens 12 plus einem Geschworenen gefällt. Wenn das Urteil nicht einstimmig ist, kann der Richter 1 oder 2 Stimmen aussetzen, wenn die Geschworenen damit übereinstimmen. Generell gilt: Wenn kein einstimmiges Urteil erreicht ist, muß der Fall mit anderen Geschworenen neu aufgerollt werden.

Das Gericht kann nur die zwei Verbrechen behandeln:
Schaden und Verlust.

Damit muß das Gericht seinen Entschluß auf den beiden Verbrechen fällen.

Der GCLC benötigt für seine Tätigkeit keine Staatsanwälte, Rechtsanwälte und/oder Notare. Es gibt keine biblische Grundlage, die Anwälte in jeglicher Form vorschreibt.

Die lebenden Männer und Weiber, die in dem Gerichtsfall beteiligt sind, akzeptieren, daß sie die Verfassung des GCLC und die biblischen Gesetze anerkennen und leisten.

Der GCLC ist für die lebenden Männer und Weiber. Die Tatsache, daß lebende Männer und Weiber eine Stimme haben, ermöglicht es für die wahrheits- und die gerechtigkeitsliebenden lebenden Männer und Weiber der Gemeinschaft, Mitglieder des GCLC zu werden, um die Richter und die anderen Offiziere und Mitarbeiter des GCLC wählen zu können. Je mehr lebende Männer und Weiber die Verfassung des GCLC autographieren, desto mehr Respekt wird der GCLC erfahren, damit der GCLC helfen kann, für die wahrheitsliebenden und friedliebenden lebenden Männer und Weiber Gerechtigkeit walten zu lassen.
Textauszug Quelle: http://www.gclc.uk/
——————————————————————————————————
satsang -full ist ein unabhängiger YouTube Infokanal, ohne finanzielle Interessen und nicht der Urheber der Beiträge von Bewusst.TV.
______________________________________________________________
Tipp: online – satsang mit samarpan: https://www.webstream.eu/samarpanonli…

Did you like this? Share it:
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF