Wenn sich Asylbewerber schlimmster Straftaten selbst bezichtigen

Bayerischer Rundfunk Am 19.07.2017 veröffentlicht  Immer öfter bezichtigen sich Asylbewerber selbst, schwerste Straftaten in ihren Heimatländern begangen zu haben. Sie […]

Am 19.07.2017 veröffentlicht

 Immer öfter bezichtigen sich Asylbewerber selbst, schwerste Straftaten in ihren Heimatländern begangen zu haben. Sie können in der Regel aus Deutschland nicht abgeschoben werden, wenn ihnen in der Heimat die Todesstrafe droht.

Did you like this? Share it:
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF