Fulford Update vom 12.11.2012: Das Dazwischentreten der Welt rettete Obama……..

von Benjamin Fulford am 12.11.2012 Übersetzung von politaia.org mit der Bitte um gebührende Skepsis beim Lesen. World intervention saves Obama, […]

von Benjamin Fulford am 12.11.2012

Übersetzung von politaia.org mit der Bitte um gebührende Skepsis beim Lesen.

World intervention saves Obama, prevents World War 3

Die Dragon-Familie und Regierungen aus der nicht-westlichen Welt handelten entschieden, um die Wiederwahl von Barak Obama als Präsidenten zu begünstigen, weil eine Romney-Sieg laut verschiedenen Quellen den 3. Weltkrieg bedeutet hätte.

Die CIA und asiatische Regierungsquellen sagen, dass Obama drei Wochen vor den Wahlen von seinen Finanzierungsquellen durch den Papst und die Queen abgeschnitten wurde und dass er  die Wahlen verloren hätte, wenn  die Dragon-Familie und andere nicht eingesprungen wären und ihn finanziert hätten. Obama revanchierte sich, indem er sich mit der Forderung einverstanden erklärte, die Bush/Nazi-Funktionäre aus der Regierung und dem Militär zu entfernen, sagen die Quellen.

Das ist der Grund dafür, dass Timothy Geithner, Hillary Clinton, Eric Holder und andere Bush-Agenten gefeuert wurden. Die Säuberung beim Pentagon und den Geheimdiensten umfasst  CIA-Chef David Petraeus, Konteradmiral Charles M. Gaouette, General Carter Ham (AFRICOM), Brigadegeneral Jeffery A. Sinclair, and Navy-Kommendeur Joseph E. Darlak, sagen die Quellen aus der CIA und anderen Geheimdiensten.

Obama hat nun völlig andere Leute, die ihn steuern und seine Teleprompter-Reden schreiben, als in der ersten Präsidentenperiode. Man erwartet, dass er eine Agenda verfolgt, welche die Bühne für den Übergang des Militärisch-Industriellen Komplexes nach dem Motto “Schwerter zu Pflugscharen” bereitet. Weiter erwartet man vom ihm, dass er die Demontage des Federal Reserve Board leitet.

Die Stimmverteilungen für Obama spiegeln die Tatsache wider, dass seine Wiederwahl nicht-europäischen Stimmen verdankt. Er bekam 70% der lateinamerikanischen (sind die Stimmen der Nachkommen der Spanier keine europäischen Stimmen?, Anm. d. Ü.), asiatischen und jüdischen Stimmen, beinahe 100% der afro-amerikanischen Stimmen und nur 39% der Stimmen der Amerikaner mit europäischer Abstammung. Es gab auch massive Unterstützung aus 180 Nationen der Welt, die genervt und müde sind von der niemals endenden amerikanischen und europäischen Kriegstreiberei.

Laut vielerlei Quellen ist nun Obama das Hauptziel für Mordpläne der Bush/Nazi-Fraktion.

Die Situation könnte sogar zu einem Bürgerkrieg gegen die texanische Festung der Bushs ausarten. Da Obama nur etwas mehr als 30% der männlichen europäischstämmigen Amerikaner bekam, gibt es sicherlich eine Menge weißer Männer, die wütend sind; viele gehören Milizen an und könnten die Nazis unterstützen, was eine unberechenbare Situation heraufbeschwören könnte.

Die White Dragon Society war an der Entscheidung, Obama unter die Arme zu greifen, nicht beteiligt, unterstützt diese jedoch unter einigen Vorbehalten, weil die Alternative der 3. Weltkrieg gewesen wäre.

Die überwältigende jüdische Unterstützung für Obama - trotz der Werbung des israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu für Romney - macht ziemlich deutlich, dass die Juden es satt haben, von den Nazi-Zionistengesindel in Angst und Kriege hineinmanipuliert zu werden. Das israelische Militär- und Geheimdienstestablishment hat endlich auch begriffen, dass es stellvertretend für die Nazi-Tycoone aus Amerika und Europa arbeitet und macht bei dem Programm nicht mehr mit. Netanjahu, der seinen Psychiater ermordet hat und in die Nuklearattacke auf Japan am 11.03.2011 involviert war, wird wahrscheinlich im Gefängnis landen, wenn die ganze Sache vorbei ist.

Laut Aussagen des MI6 und der Gnostischen Illuminaten stand der CIA-Agent der Bush-Fraktion, “Botschafter” Stevens, definitiv hinter der kombinierten Nuklear-Tsunami-Terrorattacke auf Japan. Er wurde nach seiner Gefangennahme in Libyen 8 Stunden lang gefoltert und verriet den Plan, den 3. Weltkrieg durch einen Angriff unter falscher Flagge gegen die US-Streitkräfte im Persischen Golf loszutreten. Während er wie ein Wurm am Haken hing, wandte er sich an verschiedene Stellen um Hilfe, was zur Enttarnug des Netzwerks hilfreich war, für das er arbeitete.

Admiral Gaoutte, der Stevens zu Hilfe senden wollte, wurde in Handschellen abgeführt und ist seit seiner Verhaftung nicht mehr in der Öffentlichkeit gesichtet worden, was bedeuten könnte, dass er intensiven Verhören unterworfen ist; dies besagen Quellen aus dem Pentagon, die auch behaupten, Gaouette plante, seine eigene Flotte anzugreifen und die Angelegenheit auf den Iran zu schieben, um so einen Krieg zu beginnen.

Die White Dragon Society erhielt auch einen direkten Anruf von einem hochrangigen General aus dem Pentagon, der warnte, der Hurrikan Sandy sei nur ein Vorgeschmack dessen gewesen, was passieren würde, wenn Romney nicht gewählt würde. Nun sollten wir sehen, welchen Gegenschlag die Bush/Nazi-Fraktion erst ausführt, angesichts der Tatsache, dass ihre Leute nach dem Sieg Obamas von ihren Posten entfernt werden.

Zur Zeit werden auch Unmengen von Desinformationen gestreut und es bedarf einiger Zeit, bis sich die Dinge aufklaren und man sehen kann, was wirklich vor sich geht.

Beispielsweise sagen meinen Quellen, dass George Bush senior sich an Senilität leidend im Rollstuhl befindet und Jeb Bush den Klan führt. Dagegen behauptet Neil Keenan, dass sich Bush einer 5-Millionen-Dollar-Verjüngungskur in Hongkong unterzogen hat und weiterhin die volle Kontrolle ausübt.

Das mag weit hergeholt erscheinen, aber Quellen aus dem japanischen Militärgeheimdienst behaupten, dass der ehemalige japanische Premierminister Nakasone vor kurzem auf einer Beerdigung auftauchte und viel jünger aussah, als 94 Jahre; viele spekulieren nun, er sei “ausgetauscht” worden. Andere bekannte Gerontokraten wie David Rockefeller erscheinen auch von Zeit zu Zeit verjüngt, so als ob sie sich einer speziellen Behandlung unterzogen hätten.

Die andere Desinformationkampagne umgibt den CIA-Chef Pertraeus und sein Unterfangen. Einige Pentagon-Quellen meinen, er wollte sich nach der Ermordung Obamas und einem Putsch als Kaiser römischen Stils installieren. Andere behaupten, er sei Patriot, der gefeuert wurde, um die eidesstattliche Aussage vor dem Senat zu verhindern, die er zu den Vorgängen um Stevens machen sollte.

Auf jeden Fall ist klar, dass die von Obama angekündigten vielen Entlassungen eine große Änderung in der US-Machtstruktur markieren.

Einen Menge japanischer Machtfiguren wurde zutiefst durch die Romney-Niederlage aus der Fassung gebracht, vor allem die Leute um Junichiro Koizumi und Yasuhiro Nakasone. Das bedeutet, dass die großzügig finanzierten Versuche, ein Nazi-Marionettenregime in Japan einzurichten, jetzt gescheitert sind.

Dies wird schon sichtbar. Der Gouverneur von Tokio und bekannte China-Hasser Shintaro Ishihara hat seine Pläne aufgegeben, eine neue nationale Partei zu gründen, nachdem sein Sohn mit dem Versuch gescheitert ist, die wiedererstarkende Liberaldemokratische Partei zu übernehmen. Wie auch immer, Ishihara findet keine Anhänger mehr und hat politischen Selbstmord begangen. Den Winkelzügen, den charismatischen Osaka-Bürgermeister Toru Hashimoto, einen Freund von Ishihar, als neuen japanischen Führer aufzubauen, ist nun auch ein Ende gesetzt worden.

An Stelle dessen sieht es nun so aus, dass sich die Liberaldemokratische Partei und die herrschende Demokratische Partei zusammenschließen und unter offenen und fairen Wahlen einen neuen Führer bestimmen.

Der Machtübergabe in der chinesischen Führung ist noch im Fluss, aber der enstehende Konsens deutet darauf hin, dass die demokratischen und anderen Reformen der neuen Führungsgeneration dem Modell Singapur mehr ähneln, als dem us-amerikanischen oder europäischen Modell.

Die Europäer ihrerseits haben immer noch keinen Zugriff auf die Druckerpressen für neues Geld; das Resultat ist eine langsame Implosion der Regierungsfunktionen und der Gesellschaften in vielen Staaten der EU. Das Geld wird wieder fließen, wenn die Kriege und der Terror ein Ende finden.

Did you like this? Share it:
PDF erstellen    Sende Artikel als PDF