Der Konzern-Faschismus, der Vatikan und das 21. Jahrhundert

von Katherine Frisk

Der Vatikan ist der Prototyp einer Entität des Konzern-Faschismus. Er muss niemandem Rede und Antwort stehen. Er zahlt an niemanden Steuern. Seine Bischöfe und Priester genießen in allen Ländern der Welt Immunität. Er hat sogar eigene Botschaften. Er besitzt mehr Immobilien, als jede andere Entität auf dem Planeten.

Es ging niemals um Gott, Jesus oder das Christentum, es geht um Macht und Kontrolle.

Der Vatikan hat große Beteiligungen in allen Top-Konzernen. Zwei Beispiele sind Lockheed Martin und die  Bank of America.

Aber wer oder was ist der Vatikan wirklich, was steckt hinter seinen ausgewählten Männern in ihren roten Prada-Schuhen (der Teufel trägt Prada), wer steckt hinter einem der größten Pädophilenringe der Welt, hinter der Geldwäscherei, hinter dem Drogen- und illegalen Waffengeschäften auf der Welt?

Der Vatikan ist die Tarnorganisation für den Schwarzen Adel Europas, für die zionistischen Banker und für die Sekte der Wahhabiten unter der Kontrolle der saudischen Königsfamilie.

Vatikanstadt, Salone sistino, Vatican Museum Bild von Janina Pohl

Vatikanstadt, Salone sistino, Vatican Museum
Bild von Janina Pohl

Der Vatikan glaubt nicht an Demokratie und hält mit Sicherheit nichts von einer Republik. Er befürwortet Monopolismus, politische Tyrannei, Hegemonie und eine hierarchische Struktur, wie in seinen eigenen Gerichten, wo Gottesurteile gesprochen werden, und es keine freien und fairen Verfahren mit Zeugen gibt, die für den Angeklagten sprechen.

In den letzten 100o Jahren war es ihr Ziel, Russland zu übernehmen, welches entschlossen beim Orthodoxen Glauben blieb, trotz der kommunistischen Invasion, die von den Wallstreet-Bankern finanziert wurde. Russland unterwarf sich nicht der Diktatur des Papstes und nicht der These, dass dem Papst die ganze Welt gehöre, sowie alle Wesen auf der Erde und alle Seelen. Sie ist eine apostolische Kirche auf dem Fundament der 12 Apostel; im Gegensatz zu der Kirche von Petrus (der einzigen Person, die in der Bibel als Satan bezeichnet wird), ist sie mehr ausgerichtet auf einen Staatenbund, eine Republik und eine Demokratie.

Francisco Pizarro, Generalkapitän von Neu-Kastilien

Francisco Pizarro, Generalkapitän von Neu-Kastilien

Die Spanier erforschten und kolonisierten zu Zeiten der Inquisition und dem Aufstieg der Jesuiten die Neue Welt, vor allen Dingen Südamerika. Im 20. Jahrhundert haben wir wiederholt auf dem ganzen Kontinent die gewalttätigen faschistischen Diktaturen beobachten können, welche den Willen der Völker unterdrückten und wo die versteckte Hand der CIA, die fest vom Vatikan geführt wird, eine wichtige Rolle spielte.

Es gibt immer noch einige in diesen Reihen [die hinter dem Vatikan stecken, A.d.Ü.], welche versuchen, Russland zu übernehmen, wie sie das schon seit 1000 Jahren versuchen, aber es gibt andere, welche weiter gegangen sind. Sie sind langsam und unauffällig in südamerikanische Länder ausgewandert und haben ihren Reichtum mitgenommen.

Sie haben auch aus dem Eingeweide des Vatikans – als Prototyp des Konzern-Faschismus – eine Neue Weltordnung unter dem Patronat des TPP– und TIPP-Abkommen hervorgebracht.

Der Vatikan, der einst ihr Brot und ihre Butter war, hat sich nun zu einem blutsaugenden Monster aufgeblasen. Ein Oktopus von Konzernen, der die ganze Welt umspannt. Unter dem Regelwerk von TIPP und TPP werden die Konzerne zu Satellitenstaaten, wie es der Vatikan einst war; sie haben ihre eigenen geheimen Gerichtshöfe, ihre eigene diplomatische Immunität und den Status der Steuerfreiheit. Sie haben nun die gleichen Rechte und die gleiche Macht wie Staaten. Sie können Staaten verklagen, beispielsweise wegen Einkommensverluste, die aus der Sozialgesetzgebung resultieren oder aus Gesundheitsvorschriften, Umweltvorschriften, kurz, wegen irgendwelcher Regulierungen, welche die Konzerne als ein Hindernis bei der Profitmaximierung ansehen.

Der Schwarze Adel, die Jesuiten, die Illuminaten und die zionistischen Banker werden ihre Farben wechseln wie Chamäleons, in der Praxis haben sie das schon getan. Sie sind nun die Chefs dieser Konzern und haben sich erfolgreich aus den Nationalstaaten und von den Thronen, auf denen sie früher saßen, zurückgezogen, auch von den Altaren, an denen sie früher als Priester gedient hatten und von den Zentralbanken, die sie früher kontrolliert hatten. Tut mir leid, Leute, das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen.

Sie haben in den letzten 500 Jahren soviel Gold gestohlen, wie sie nur konnten und in private Bunker verschafft, von denen Sie nichts wissen. Sie verlassen nun die Länder überall auf der Welt und lassen sie mit nun kaputten, bankrotten Zentralbankensystemen zurück.

Der Vatikan wird zu einer “armen Kirche” werden, weil der gesamte Reichtum Italien schon längst verlassen hat, alles Gold in ihren Katakomben, die Kunstgegenstände und die Büchereien. Alles, was heutzutage im Vatikan zu sehen ist, sind Replikate.

Auch die wahre Macht im Vatikan hat das Gebäude längst verlassen. Sie sitzen nun in den Vorstandszimmern, planen die volle Einführung von TIPP und TPP und wenn sie damit nicht durchkommen, lassen sie ihre Farbenrevolutionen, Tsunamis, Erdbeben und Dürren von der Leine, um andere Nationen davon zu überzeugen, mitzumachen………

Soros und die Migranteninvasion

Soros finanziert die Migranteninvasion

Mindestens dreimal haben sie versucht, Russland zu übernehmen (Napoleon, WK1 and W22, dann nochmals 1990 über einen Wirtschaftskrieg und 2014 über die Ukraine). Nun haben sie beschlossen, Europa insgesamt auf den Abfallhaufen zu werfen im Austausch für eine besseres Klima in der südlichen Hemisphäre. Wie immer werden sie alles so aussehen lassen, als sei etwas anderes schuld. Das ist sowieso ihr Plan.

Daher kommt die Finanzierung der Flüchtlingsflut nach Europa durch Soros und das Versprechen an die Wahhabiten, dass die gescheiterte Invasion Europas durch das Ottomanische Reich nun weitergehen könne.

Zeitgenössisches Gemälde der Belagerung Wiens von 1683.Im Vordergrund das Entsatzheer von König Johann III. Sobieski in der Schlacht gegen die Türken, im Hintergrund die belagerte Stadt.

Zeitgenössisches Gemälde der Belagerung Wiens von 1683.Im Vordergrund das Entsatzheer von König Johann III. Sobieski in der Schlacht gegen die Türken, im Hintergrund die belagerte Stadt.

Zur rechten Zeit werden die Muslime als Invasoren, Kolonisten und als Hauptgrund für die Zerstörung der europäischen Gesellschaft bezeichnet werden….

Aber die Dinge könnten anders ausgehen als erwartet.

Wenn die Europäer überleben wollen, müssen sie alle Grenzen schließen. Sie müssen die Unterzeichnung des TIPP verweigern, sich dem Osten zuwenden und sich der AIIB und der BRICS anschließen. Auch wenn es schwer fällt, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

Halten Sie Monsanto draußen und deportieren Sie alle “Flüchtlinge”, die meisten von ihnen sind Männer und ISIS-Vergewaltiger; am besten senden Sie sie zurück an Soros ohne Rückfahrkarte. Er ist so reich, dass er alle ernähren, bekleiden und unterbringen kann. Er finanzierte ihre Fahrt nach Europa, also senden Sie sie zurück an ihn.

Nach Jahrhunderten der Tyrannei durch den Vatikan sind die Europäer endlich frei. Sagen Sie dem Schwarzen Adel,  den Jesuiten und den Zionistenbankern Lebewohl, wenn sie ihre Flugzeuge nach Südamerika besteigen. Sie können froh sein, dass Sie sie los sind. ….

Franziskus ist gerade dabei, den Laden zu schließen, dann steht der Vatikan als leere Hülle da………….

Polen, Ungarn, Österreich, Tschechien und die Slowakei sind bereits aufgewacht. Sie wenden sich dem Osten zu und kümmern sich nicht mehr um Brüssel…….. Ungarn hat klugerweise die Monsanto-Felder niedergebrannt….. Der Rest Europas wird folgen.

Die Ost-Ukraine wird zu einem selbstständigen Staat. Polen und Ungarn werden (von der Ukraine) die Gebiete zurückfordern, die einst zu ihnen gehörten und die zionistische Nazi-ISIS-Junta in Kiew wird auf einen kleinen Staat reduziert. Wer braucht diese Freaks? …….

Deutschland und Frankreich werden bald folgen und sich dem Osten zuwenden. Spanien hat immer noch eine Nabelschnur nach Südamerika, zum Schwarzen Adel und zu dem, was der Vatikan einst war und was jetzt das blutsaugende Monster ist. Wer weiß schon, wie das ausgeht.

Die Türkei gräbt gerade ihr eigenes Grab, indem sie Russland in Nordsyrien bedroht. Wenn sie so weitermacht, wird sie zwischen Armenien, den Kurden und den Orthodoxen Christen im Westen aufgeteilt. Der Rest wird eine kleinere Türkei bilden.

Ich erwarte auch, dass Konstantinopel und die Hagia Sophia an Griechenland fällt, wo sie hingehören. Und die Offenbarung wird erfüllt.

So sehe ich die Lage, ob ich nun richtig liege oder nicht. Als Frau beanspruche ich das Recht, meine Meinung jederzeit zu ändern. Die Zukunft wird es zeigen.

Quelle: http://www.veteranstoday.com/2016/01/23/corporate-fascism-the-vatican-and-the-21st-century/


Did you like this? Share it:
PDF erstellen    Sende Artikel als PDF