Dr. Peter Beter: 3. Report “Macht der Rockefellers – Dritter Weltkrieg” 2.Teil – POLITAIA.ORG

Im Falle der vier Brüder John D. III, Nelson, Laurance und David war dieses Training erfolgreich; mehrere Jahrzehnte lang arbeiteten diese vier Brüder unermüdlich als ein Einheit zusammen, um in einem rastlosen Kampf für die Kontrolle über Amerika und die Beherrschung der Welt für ihr Mütterchen Russland*. So setzten sie einfach die Arbeit fort, die ihr Vater und Großvater schon begonnen hatten, nur führten sie das Werk sorgfältiger durch als ihre Vorgänger und hatten dafür sehr viel mehr Ressourcen zur Hand.

Dr. Peter Beter: 3. Bericht vom 21. August 1975 / Zweiter Teil

Übersetzung (mit gelegentlichen Anmerkungen; Kürzungen weniger relevanten Passagen; der Originaltext ist jederzeit einsehbar unter http://www.peterdavidbeter.com/ ) von Politaia.org

Guten Tag allerseits, hier spricht Dr. Peter Beter. Heute haben wir den 21. August 1975 und dies ist der monatliche Bericht Nummer 3. Heute will ich drei Themen diskutieren. Die ersten zwei beziehen sich auf Fragen, die mir von einigen Leuten gestellt wurden und der dritte Punkt bezieht sich auf größere Änderungen der Pläne der Rockefellers, die augenblicklich in der Bearbeitung sind.

Im Report Nummer 3/2 werden folgende Themen behandelt:

2.) – Einige wenig bekannte Beispiele für die wirtschaftliche Macht der Rockefellers und wie sie sich diese Macht sichern.

3.) – Die Änderung der Pläne der Rockefellers für den 3.Weltkrieg bedingt durch Indira Gandhis Vorgehen gegen die CIA in Indien.

zu 2.) – Einige wenig bekannte Beispiele für die wirtschaftliche Macht der Rockefellers und wie sie sich diese Macht sichern.

Vor einer Generation übernahm die sogenannte „dritte Generation der Rockefeller“ die Herrschaft über eines der größten Wirtschaftsimperien der Welt von ihrem Vater John D. Rockefeller junior. Von den 6 Geschwistern (5 Brüder und eine Schwester) der dritten Generation erwiesen sich zwei für Rockefeller-Verhältnisse als unkompliziert und zufrieden mit ihrem immensen Erbe. Die zwei besagten waren die Schwester Abby und Wintrop Rockefeller, der eine Zeitlang Gouverneur von Arkansas war. Aber die anderen vier Brüder waren über alle Maßen ambitioniert und übertrafen damit sogar ihren Großvater John D. Rockefeller Senior*, auch was dessen Ruchlosigkeit anging. Sie sahen ihr ererbtes Imperium nur als Sprungbrett an, von dem aus man die wirklich große Dinge bewegen konnte.

John D. Rockefeller senior

*John Davison Rockefeller, Sr. (* 8. Juli 1839 in Richford, New York; † 23. Mai 1937 in Ormond Beach, Florida) war ein US-amerikanischer Unternehmer und gilt als reichster Mensch der Neuzeit. Rockefeller war Mitbegründer einer Erdölraffinerie, aus der 1870 die Standard Oil Company hervorging.

Ihr Vater John D. Rockefeller junior war an vorderster Front unter den Leuten, die den christlichen Glauben abzuschaffen trachteten und ihn eine menschengemachte, humanistische Philosophie transformieren wollten; in diesem Zusammenhang zog er seine Kinder in dem Glauben auf, dass sie auf einzigartige Weise begabt und ausgewählt seien, die Welt zu beherrschen. Im Falle der vier Brüder John D. III, Nelson, Laurance und David war dieses Training erfolgreich; mehrere Jahrzehnte lang arbeiteten diese vier Brüder unermüdlich als ein Einheit zusammen, um in einem rastlosen Kampf für die Kontrolle über Amerika und die Beherrschung der Welt für ihr Mütterchen Russland*. So setzten sie einfach die Arbeit fort, die ihr Vater und Großvater schon begonnen hatten, nur führten sie das Werk sorgfältiger durch als ihre Vorgänger und hatten dafür sehr viel mehr Ressourcen zur Hand.

* zur Herkunft der Rockefellers schreibt Wikipedia: >>John Davison Rockefeller wurde 1839 als zweites von sechs Kindern von William Avery Rockefeller (1810 – 1906) und Eliza Davison (1813 – 1889) geboren. Entgegen lang kursierenden Gerüchten, seine Familie habe französische Wurzeln, konnten Experten den Rockefellers deutsche Ursprünge zuordnen und sie bis in das frühe 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Johann Peter Roggenfeller aus Altwied, getauft am 27. September 1682 in der Ev. Kirche von Rengsdorf, wanderte im Jahre 1723 mit drei Kindern aus Bonefeld (Kirchspiel Rengsdorf im Kreis Neuwied, Grafschaft Wied, heute Rheinland-Pfalz) in die USA aus und ließ sich in Germantown, Pennsylvania, nieder. Der Name Roggenfelder, bzw. Rockenfeller bezieht sich auf den heute verödeten Ort Rockenfeld im Kreis Neuwied. Noch heute gibt es im Kreis Neuwied zahlreiche Einwohner mit dem Familiennamen “Rockenfeller” .<<

Wieso Dr. Beter bezüglich der Rockefeller-Familie immer wieder auf Russland verweist, bleibt ein Rätsel (Anm. d. Übersetzers).

Die vier Brüder teilten sich die Welt in vier Einflusssphären auf, wobei ein jeder sich auf eine dieser Sphären konzentrierte. John D. III suchte sich Asien und Afrika als seinen Schwerpunkt aus und arbeitete im Vordergrund an seinem Image als Philanthrop, wobei aber das philanthropische Image von allen Rockefellers gepflegt wurde. Wie ich in meinem ersten Bericht vom Juni 1975 schon erläutert habe, war John persönlich an den Planungen im Versteck in Lee, Massachusetts beteiligt, wo die Basis für den Pearl-Harbor-Überfall gelegt wurde und wodurch das kriegsunwillige Amerika in den zweiten Weltkrieg hineingezogen wurde. Seine Beteiligung an den Planungen versteckte sich hinter angeblich philanthropischen, internationalen Aktivitäten des “Institute of Pacific Relations“, oder IPR. Nach dem Krieg wurde diese Institution abgeschafft, nachdem in Untersuchungen durch den Kongress die infame Rolle des „Instituts“ zum Schaden Amerikas aufgeflogen war.

Interessant ist die Tatsache, dass John in diesen Tagen eine sichtbarere Rolle als sonst einnimmt und die Propagandaaktivitäten vorantreibt, die den Weg für die geheime „Neue Verfassung“ bereiten sollen, welche ich in meinem letzten Report beschrieben habe. So hat die von den Rockefellers kontrollierte “Hertz Rent-A-Car Company” ein neues Magazin mit den Namen „Number One“ für ihre Kunden aufgelegt und auf der Titelseite der ersten Ausgabe heißt es: „John D. Rockefeller III – Starke Ideen für Amerikaner für die zweite Revolution“ In diesem Artikel wird die Beteiligung Johns in der IRP-Affäre als etwas dargestellt, worauf man stolz sein könne; es wird allerdings in dem Artikel nichts darüber geschrieben, dass nach der Niederlage Japans in diesen Krieg, den die IRP mit provoziert hatte, John D. Rockefeller III mit seiner ganzen Entourage hinüber brauste und weitere Maßnahmen ergriff, um die japanische Wirtschaft mit Haut und Haaren zu übernehmen. Dabei wurden große Teile der Wirtschaft in einem riesigen Kartell zusammengefasst, welches unter dem Namen Zaibatsu firmiert.

Das sogenannte japanische Wirtschaftswunder nach dem Krieg ist in der Tat genauso wenig verwunderlich wie das auffallend amerikanische Erscheinungsbild dieses asiatischen Wirtschaftsgiganten nach dem Krieg. Denn seit dem zweiten Weltkrieg sind sowohl Amerika als auch Japan unter der Kontrolle der Rockefellers. Schließlich steht der Name SONY für nichts anderes als die frühere Standard Oil Company of New York!

Seit dem Tagen als engster Berater seiner Marionette Franklin D. Roosevelt spielte Nelson Rockefeller die Rolle des Insiders in unserer Regierung.Um sein Lateinamerika-Image aufzupolieren, legte Nelson viele Jahre lang grossen Enthusiasmus für lateinamerikanische Kunst aller Art an den Tag; aber in Lateinamerika selbst haben seine skrupellosen Geschäftsaktivitäten in der Vergangenheit das Bild des hässlichen Amerikaners geprägt und er wurde in gewissen lateinamerikanischen Zeitungen als Feind Nr.1 bezeichnet.

Nun zu Laurance Rockefeller; dieser geriet während der Bestätigungsanhörungen Nelsons zum Vizepräsidenten in schiefes Licht. Denn es war Laurance, welcher das bekannte Anti-Goldberg-Buch* finanzierte, um seinen Bruder Nelson 1970 wÄhrend dessen Kampange zur Wiederwahl zum Gouverneur von New York unter die Arme zu greifen. Die dafür eingesetzten $ 60.000 waren natürlich nichts anderes als Kleingeld aus der Portokasse für die Rockefellers. Moralische Bedenken scheinen bei der Geschichte mit dem Goldberg-Buch keine Rolle gespielt zu haben – wie Zeugen belegten; aber es musste natürlich die Form gewahrt werden und so wurde das Geld für das Buch umsichtig gewaschen, um die Finanzierungsquelle geheim zu halten.

* Arthur Goldberg war der Gegenkandidat von Nelson Rockefeller in der Wahl zum Gouverneur von New York (Anm. d. Übers.).

Obwohl nicht jedermann solche Tricks als verdächtig empfindet, so enthalten die Zeugenaussagen ein gutes Beispiel über die Denkweise der Rockefeller Brüder und wie sie darauf aus sind, ihre Kritiker in die Irre zu führen. So wurde konstatiert, dass dieses Verschleiern von Geldflüssen im Falle des Buches überhaupt keine Geldwäsche gewesen sei, sondern eine ganz normale Praxis bei den Geschäften der Rockefellers. Anders ausgedrückt, sie verschleiern ihr Tun die ganze Zeit, deswegen sei diese Praxis OK.  Dies hier ist nur ein Hinweis für die Tatsache, wie sehr die Kontrolle der Rockefellers unsere gesamte Gesellschaft durchdringt, ohne dass wir uns dessen in den  meisten Fällen bewußt sind.

Auf jedem Falle umfasst der Herrschaftsbereich von  Laurance innerhalb des Rockefeller-Imperiums die Fluggesellschaften, die Luft-und Raumfahrtindustrie und die Rüstungsindustrie. Die Rockefellers sind die größten und aggressivsten “Händler des Todes”. Unter dem Einfluss von Laurance steht auch die Börse und sie unterliegt seinen Manipulationen. Während sich der Börsencrash, vor dem ich sie gewarnt habe,  vor Ihren Augen abzeichnet, können Sie schon mal einen Dankesschreiben an Laurance Rockefeller aufsetzten.

Zum Schluss kommen wir zu David Rockefeller, dem jüngsten und mächtigsten der vier Brüder. David ist Vorstandsvorsitzende der gigantischen Chase Manhattan Bank, die zweit- oder drittgrößte Bank mit über 2000 Niederlassungen in 98 Ländern auf der ganzen Welt. Chase Manhattan ist eine der Hauptquellen der Kreditvergabe für die größten Firmen im In- und Ausland und ihre Investmentgesellschaft besitzt große Aktienpakete von Gesellschaften, die das Rückgrad der amerikanischen Wirtschaft darstellen. Indem die Bank Kredite gewährt oder ablehnt, indem man auf verschuldete Firmen Druck ausübt….  indem man selektiv Aktienpakete kauft oder verkauft, ist David Rockefeller durch die Chase Manhattan alleine schon in der Lage, gewaltigen Einfluss auszuüben.

Aber selbst die Chase Manhattan ist nur die Spitze von David Rockefellers Eisberg. David Rockefeller ist kein normaler Banker – vielmehr ist er die Schlüsselperson des weltweiten Rockefeller-Finanzimperiums und durch diese Position ist er der mächtigste Banker der Welt. Die Rockefellers kontrollieren nämlich nicht nur die Chase Manhattan, sondern viele weitere wichtige Finanzinstitute in Amerika und im Ausland. So z. B. die First National Bank in New York (die größte Bank in New York City) und dazu noch eine Reihe anderer, größerer Banken in New York. Außerdem kontrollieren sie viele Banken, von denen nicht bekannt ist, dass sie dem Kartell angehören, wie die Bank of America, die größte Bank in den USA. Weiterhin kontrollieren sie multinationale Banken im Ausland inklusive vieler Investmentbanken im In- und Ausland.

Die Tatsache, dass es den Rockefellers gelungen ist, die großen Beteiligungen von Morgan zu übernehmen, der als der größte Konkurrent Rockefellers in Amerika galt, hat viele Leute deutlich schockiert. Schließlich hält der Morgan Guaranty Trust ein Beteiligungsportfolio mit einem Wert von 23,5 Milliarden Dollar, zur Zeit das größte in Amerika.

Nun, nicht weniger als 16 der 24 Direktoren des Morgan Guaranty Trusts sind jetzt Rockefeller-Agenten. Und da es einige Leute unglaublich finden, dass der Trust von den Rockefellers kontrolliert wird, werde ich Ihnen nun die Namen dieser 16 Direktoren nennen und die von Rockefeller kontrollierten Organisationen, in denen sie das Sagen haben:

  1. J. Paul Austin–von  Coca Cola.
  2. R. Manning Brown, Jr.–von N. Y. Life.
  3. Frank T. Cary–von  IBM.
  4. W. Graham Clayton, Jr.–von der  Southern Railway.
  5. Emilio G. Collado–von Exxon, the largest corporation in the world and the apple of the Rockefellers’ eye.
  6. Chas. D. Dickey, Jr.–von  Scott Paper.
  7. John T. Dorrance, Jr.–von Campbell Soup.
  8. Louis W. Foyle–von Bethlehem Steel.
  9. Thomas S. Gates–früherer Angestellter des Defense Departments.
  10. Howard W. Johnson–von M.I.T.
  11. Donald P. Kircher–von der  Singer Co.
  12. Donald E. Procknow–von Western Electric.
  13. Warren M. Chaflee–von Ralston Purina.
  14. Geo. P. Shultz–einer der Ft. Knox-Gold-Verschwörer, der dafür mit dem Vorstandsjob bei Rockefellers’ Bechtel Corporation und als Berater für viele der David Rockefeller-Firmen belohnt wurde.
  15. Olcott D. Smith–von Aetna Life & Casualty.
  16. Henry S. Wingate–von  International Nickel Company of Canada.

Ihr Finanzimperium unfasst auch viele der größten Lebensversicherer. Und es umfasst die Kontrolle des privaten Zentralbanksystem, wo unser Geld gedruckt wird – das  Federal Reserve System.

Durch die direkt und indirekte Kontrolle der FED und der höchsten Beamten des Schatzamtes konnte David Rockefeller das Gold der USA verschwinden lassen; der Vorgang wurde in meinen früheren Reports schon beschrieben. Details lesen Sie in meinem Report „Der Fort Knox Goldskandal“ und in meinem Report Nummer 2 für Juli 1975. David Rockefeller selbst gehört dem New York Federal Reserve Bank Board of Directors an. Paul Volcker ist jetzt Präsident der New York Federal Reserve Bank, er war vorher stellvertretender Minister für Internationale Währungsangelegenheiten und half David Rockefeller zusammen mit anderen Personen, das Gold aus Fort Knox zu stehlen.

Die Fort Knox Goldverschwörung wird zunehmend bekannt, während auf der anderen Seite versucht wird, die Spuren zu verwischen.Die Vorsitzenden des Banken-Komitees des Senats und des Repräsentantenhauses – Senator Proxmire und Kongressabgeordneter Henry Reuss – versuchen die Sache mit dem Gold solange unter den Teppich zu kehren, bis dem Schatzamt irgendeine Geschichte eingefallen ist, um die Öffentlichkeit erneut hinters Licht zu führen, so wie sie das schon mit dem der sogenannten „Goldinspektion“ im September 1974 getan hat.

Und zu guter Letzt bin ich eben darüber informiert worden, dass gerade versucht wird, einige geborgte Goldbarren in den Zentralkeller nach Fort Knox zu verbringen, der bis dato leer stand. Es dürfte aber äußerst schwierig werden, 753000 Goldbarren wieder dorthin zurückzuschaffen.

All diese Dinge und noch viel mehr liegen in David Rockefellers Einflussbereich. Es war David Rockefeller der eben mal unsere Nahostpolitik im Februar 1974 ins Gegenteil umdrehte; so verhinderte er, dass den Rockefellers die Kontrolle über das Nahost-Ölimperium im Zusammenhang mit dem arabischen Ölembargo entrissen wurde. König Faisal von Saudi-Arabien war, wie Sie sich erinnern werden, die Schlüsselfigur für den Erfolg dieser vereinten arabischen Aktion; und indem er tat, was er machte, stellte er die Interessen Arabiens über die der Rockefellers. 30 Jahre nachdem die Rockefellers mit Hilfe des zweiten Weltkrieges die saudischen Ölfelder an sich gerissen hatten und die anfänglichen Erschließungsarbeiten vom Militär auf Steuerzahlers Kosten durchführen ließen, hatten die Rockefellers ihre eigenen Vorstellungen. Der Nettopreis für das arabische Öl betrug während dieser dreißigjährigen Periode nur 5 Cent pro Barrel. Dies wurde über Rückvergütungen und andere Instrumente kaschiert. Stellen Sie sich das mal vor! Rohöl zu 5 Cent das Barrel über 30 Jahre! Welcher unermessliche Reichtum zu den Rockefellers floss. Aber Faisal hatte nun beschlossen, das Interesse des eigenen Volkes an die erste Stelle zu setzen – so wie es Kennedy 1963 getan hatte. Beide Aktionen endeten mit der Ermordung ungefähr ein Jahr später.

Man kann die Macht der Rockefellers in so kurzer Zeit nur oberflächlich abhandeln, aber vielleicht haben Sie nun einen Eindruck, was dahinter steckt.Sie haben Mehrheitsbeteiligungen bei über 300 multinationalen Banken und Firmen, die sie hinter vielen tausend Strohmännern und Scheinfirmen verstecken. Über ihre Kontrolle von Banken und Stiftungen ist es ihnen möglich, gut getarnte Verbindungen zwischen den Führungskräften aufzubauen, so dass sie ihr ganzes gigantisches Wirtschaftsimperium wie ein einziges großes Kartell führen können.

Die monopolistischen Praktiken von John D. Rockefeller Senior verblassen vor dem außer Kontrolle geratenen internationalen Monster, welches die vier Rockefeller-Brüder zusammen geschmiedet haben; und dieses Wirtschaftsimperium, das um die multinationalen Konzerne herum aufgebaut ist und das nur den Rockefellers, aber keinem Staat oder Land verpflichtet ist, wird zunehmend auch zum politischen Machtfaktor. Mit fortschreitender Zeit wird ihr Einfluss auf Bereiche jenseits ihres direkten Zugriffs immer größer.

Am 30. Juli 1975 konnte das Rockefeller-Imperium einen weiteren entscheidenden Schritt zur Konsolidierung ihrer Kontrolle über Teamster-Union machen, eine weitere bedeutende Machtbasis in Amerika. Laut den Informationen, die ich erhalten habe, wurde die Entführung des ehemaligen Teamster-Vorstands James R. Hoffa auf Veranlassung der Rockefellers durchgeführt. Der Grund: Frank Fitzsimmons, der gegenwärtige Vorstand von Teamster, ist unter Kontrolle der Rockefellers. Hoffa, der in einer konzertierten Aktion die Kontrolle über Teamster zurückgewinnen wollte, stellt für die weiteren Pläne der Rockefeller auf diesem Gebiet eine ernsthafte Gefahr dar und die Rockefellers erachten jegliche Kontrollmöglichkeit über die Distributionssysteme unseres Nation als wichtiges Werkzeug, um in nächster Zukunft massive Versorgungsengpässe zu provozieren. Diese Versorgungsengpässe wiederum sind ein Teil des wirtschaftlichen Zusammenbruchs, über den sie dann die Akzeptanz für ihre „Neue Verfassung“ durchdrücken wollen. Es steht sehr viel auf dem Spiel und Jimmy Hoffa stand im Wege; wahrscheinlich war er sich dessen nicht einmal bewusst.

Ich komme nun zu Punkt 3:

3.) – Die Änderung der Pläne der Rockefellers für den 3.Weltkrieg bedingt durch Indira Gandhis Vorgehen gegen die CIA in Indien.

Im Oktober habe ich mein erstes Hörbuch unter dem Titel „WIE SIE SICH VOR DER KOMMENDEN DEPRESSION UND DEM DRITTEN WELTKRIEG SCHÜTZEN“ herausgegeben. In dem Bericht habe ich erläutert, dass der Dritte Weltkrieg in wenigen Jahren beginnen würde, – dass es ein nuklearer Krieg mit Amerika als Hauptschlachtfeld sein würde und dass er sich über ein Jahr hinziehen würde. Ich habe dann im März 1975 in meinem Hörbuch „DER FORT KNOX GOLDSKANDAL UND SEINE BEDEUTUNG FÜR SIE“ ausgeführt, dass die Kriegspläne weiterhin verfolgt werden und genauer erläutert,welchen Zwecken sie dienen.

Wie ich in dem zweiten Bericht erläutert habe, kamen die Rockefellers durch ihre Schwierigkeiten, den Goldskandal zu vertuschen, ins Wanken und sollte die Angelegenheit jemals in die Öffentlichkeit gelangen, könnten ihre Pläne für die Diktatur zunichte gemacht werden. Im Moment haben diese, aber auch andere Schwierigkeiten Nelson Rockefeller davon abgehalten, Gerald Ford aus dem Amt zu jagen und selbst die Präsidentschaft zu übernehmen. Es gibt in letzter Zeit ominöse Zeichen dafür, dass er nun wieder die Zügel anzieht, um dieses Ziel bei sich bietender Gelegenheit zu erreichen. Noch ist es nicht passiert. Ja, Nelson Rockefeller hat mich in den Augen einiger Leute wahrscheinlich lächerlich aussehen lassen, weil er nicht innerhalb seines Zeitplans Präsident wurde.

Ich begann öffentlich vor einem Jahr und noch vor Fords Präsidentschaft über Rockefellers Plan zu sprechen und noch bevor Ford den Nelson Rockefeller – zu Jedermanns Überraschung – aus ursprünglich 15 Kandidaten als Vize auswählte.

Aber – meine Freunde – meine Absicht ist es ja gerade, die vertraulichen Informationen an die Öffentlichkeit zu bringen, damit diese Dinge eben nicht geschehen…..

In diesem Sinne freue ich mich immer, wenn ich Ihnen von Änderungen in den Plänen der Rockefellers berichten kann, soweit diese auf Fehlschlägen oder Problemen in ihren diabolischen Machwerk beruhen. Und in der Tat kann ich Ihnen berichten, dass Änderungen in den Kriegsplänen in Arbeit sind, die nicht meiner Aktivität zu verdanken sind, sondern dem Handeln Indira Gandhis.

Sie haben vielleicht von einigen kurzlebigen Meldungen in der Presse gehört, dass im Zusammenhang mit jüngsten Ereignissen in Indien der CIA involviert gewesen sein soll.Diese Verdächtigungen wurden von unserer Regierung ganz schnell beiseite gewischt. Wenn Sie das Bild der meisten Amerikaner von Indien teilen, dann denken Sie vielleicht an übervölkerte Städte und unterernährte Menschen, an heilige Kühe, die durch die Straßen streifen, eine überbordende Bürokratie und so weiter. Aber Indien ist viel mehr und besitzt eine beachtliche industrielle Basis und relativ viele noch nicht ausgebeutete Bodenschätze; diese stehen natürlich immer in Augenmerk der gierigen Rockefellers.

Seit fünf Jahren hat die CIA daran gearbeitet, Indien zu übernehmen, so wie es das andernorts wiederholt durchgezogen hat. Genauso wie Portugal vor über einem Jahr in einem zehnjährigen Plan der Rockefeller in die Revolution getrieben wurde; und genauso, wie die Südafrikanische Union, die in drei Jahren von der Bildfläche verschwinden soll, wurde Indien attackiert. Im Auftrag der Rockefeller und unter Einsatz der CIA wurde Indira Gandhi, die einzig starke politische Person in Indien, systematisch unterminiert und in einem Watergate-ähnlichen Skandal verwickelt.

Aber Indira Gandhi hatte jedermann überrascht. Sie holte zu einem harten Gegenschlag aus und ging dabei soweit, dass es scheint, dass sie die Freiheit zerstörte, die sie beschützen wollte. Aber der Auslöser der jüngsten Ereignisse in Indien war die Einmischung der CIA in ihre internen Angelegenheiten.

Als Resultat müssen die Kriegspläne, vor denen ich Sie gewarnt habe, aufgeschoben werden. Sie können aber wieder aktuell werden; aber Indien ist ein solch hoher Preis, dass die Kriegspläne dank Indien überdacht werden müssen.

Der neue Plan, der schnell im Entstehen ist, sieht den Kriegsbeginn im März 1977 vor; dabei sollen Rotchina und Japan Indien angreifen. Die Allianz, unter der das geschehen soll, formiert sich gerade. Während alle unsere Augen auf der Gipfelkonferenz in Helsinki gerichtet waren, wo die sowjetischen Eroberungen in Europa ratifiziert wurden, fand die wichtige Aktion in Asien statt. Dort wird gerade der chinesisch-japanische Friedens- und Freundschaftsvertrag als erster Schritt zu einem Militärbündnis verhandelt. Wie die Dinge jetzt stehen, werden diese beiden Mächte 1977 Indien attackieren und die Russen werden sozusagen Indien „zu Hilfe“ kommen. Die USA werden dann in die Auseinandersetzung hineingezogen und dienen als Waffenlieferant für Russland und Indien. Ziel des Ganzen ist die Übernahme Indiens auf andere Weise.

Die besprochenen Vorgänge reflektieren eine rapide und große Veränderung des Trends, der vor den jüngsten Ereignissen in Indien existierte. Dieser Krieg soll vor dem 3. Weltkrieg stattfinden, da in den neuen Plänen keine Mitgliedschaft der Russen in der neuen Fernost-Achse mehr vorgesehen ist; an Stelle dessen stehen sie auf der Gegenseite. Bitte beachten Sie immer, dass Änderungen jederzeit gemacht werden können und wahrscheinlich auch eintreten. Besonders wenn Indira Gandhi ihre Machtposition bald wieder verlieren sollte, kann es durchaus sein, dass der CIA die ursprünglichen Übernahmepläne wieder aus der Schublade zieht; diese sehen einen einen Krieg gegen die USA vor, beginnend mit einem Atomschlag auf den Panamakanal, wobei die Atomraketen von Guyana aus gestartet werden. Die Helsinki-Konferenz ermöglicht nun der Sowjetunion, ihre Aufmerksamkeit auf den Osten zu richten und zu versuchen, China einkreisen.

Lassen Sie uns alle beten, dass diese verrückten Pläne der Rockefeller-Brüder gestoppt werden und tun Sie als Bürger alles in Ihrer Macht stehende, dass diese Pläne gestoppt werden. Lassen Sie uns diese Leute vor Gericht bringen und stellen wir Integrität, Ehrlichkeit und wahre Volksvertretung in unserer Regierung wieder her.

…………….

Ich danke Ihnen und bis nächsten Monat, Ihr Peter Beter…


Did you like this? Share it:
PDF Creator    Sende Artikel als PDF