Bill Clinton fordert ein Art “Wahrheitsministerium” für das Internet

Clinton, ein Mann der live in einer Fernsehsendung die ganze Nation – ohne mit der Wimper zu zucken –  belogen […]

Clinton, ein Mann der live in einer Fernsehsendung die ganze Nation – ohne mit der Wimper zu zucken –  belogen hatte (im Falle seines Sexskandals mit Monika Lewinsky) und der auch sonst als Politiker das Lügen im Blut haben muss, fordert die Etablierung einer Organisation, ähnlich einem  “Ministeriums für Wahrheit”, die von der US-Bundesregierung oder der UN betrieben werden soll, um Gerüchte und Desinformationen im Internet zu Leibe zu rücken.

Clinton bettete seine Idee in eine verblümte Rethorik und einem Doublespeak, welches selbst George Orwell vor Neid erblassen ließe. Hinter alle den schönen Worten versteckt sich jedoch die Forderung nach einem staatlich gelenktem Internet, wie es China aufzuweisen hat.

In anderen Worten (und wie seine Frau Hillary schon bejammerte) gab Bill Clinton damit zu, dass der Militärisch-Industrielle Komplex dabei ist , den Informationskrieg zu verlieren. Durch die alternativen Medien geraten immer mehr Leute an die Wahrheit. Nun will man die Daumenschrauben anlegen.

FLASHBACK: Hillary Clinton: ‘We Are Losing The Infowar’

FLASHBACK: Obama Czar Wants Mandatory Government Propaganda On Political Websites

FLASHBACK: Obama Information Czar Calls For Banning Free Speech

FLASHBACK: Obama Information Czar Outlined Plan For Government To Infiltrate Conspiracy Groups

Quelle:

http://www.infowars.com/bill-clinton-calls-for-internet-ministry-of-truth/

Did you like this? Share it:
PDF Creator    Sende Artikel als PDF