Flug 9525: Weder ein Unfall noch ein Selbstmordattentat

Von Gordon Duff , Oberst Jim Hanke, Oberstleutnant Steve Avery und FBI Spezialagent Fred Coward [Übersetzung von politaia.org mit der […]

Von Gordon Duff , Oberst Jim Hanke, Oberstleutnant Steve Avery und FBI Spezialagent Fred Coward

[Übersetzung von politaia.org mit der Bitte um kritische Wertung des Artikels, Duff mischt bekannterweise Desinformation in seine Artikel, sonst “wäre er schon längst tot”, wie er einmal anmerkte. Gordon Duffs Artikel zu übersetzen, ist eine Qual. Alle, die dazu in der Lage sind, sollten den englischen Origialartikel lesen. ]

Gestern Nacht, nach einer Unterredung mit Team-Mitgliedern, brachte ich die Geschichte über den Flug 9252 auf dem Rense Radio Network. Das war nicht nur kein Unfall, es war auch kein Selbstmordattentat. Es war ein Flugzeug mit Fernsteuerung. Internationale Vereinbarungen erforderten für diese Flugzeuge gewisse Anti-Kaperungsvorkehrungen. Eine davon ließ zu – verkompliziert durch deutsche Starrköpfigkeit – dass ein Pilot alleine im Cockpit verblieb, was in den USA illegal ist.

Der Humorist Rob Hanson wies darauf hin: Was soll das für ein Plan sein, bei dem man damit rechnet, dass es ein Pilot keine zwei Stunden ohne Toilettenbesuch aushält? Ich hoffe, Sie sehen jetzt, dass damit alles auseinanderfällt [die These vom Piloten, der zum Pinkeln musste und den bösen zweiten Piloten alleine ließ und dann nicht mehr ins Cockpit zurück konnte…..A.d.Ü.]. Danke Robert Hanson, unter den Blinden ist der Einäugige der König.

Es gibt überhaupt nichts [an offiziellen Aussagen], was über den gestrigen Absturz der Germanwings 9525 auf dem zweistündigen Flug von Barcelona nach Düsseldorf glaubhaft ist. Wäre es nur dieser eine Flug, würden wir das akzeptieren, was wir erwarten, nämlich Lügen und Betrug, aber es ist eben nicht nur dieser eine Flug. Ist es der Dritte? Gibt es noch mehr? Flugzeuge verschwinden, sie werden von nicht existierenden Raketen abgeschossen, die unter Beobachtung von Satelliten stehen, die plötzlich abgeschaltete werden und von Radarsystemen, die praktischerweise gerade nicht funktionieren; es handelt sich dabei um bis zu 15 voneinander unabhängige Systeme.

Und dann taucht wieder der “menschliche Faktor” auf. Ist die “Charlie“-Episode, gleichermaßen eine tragische Farce und [im gewissen Sinne] eine Art Flugzeugabsturz, ein Straßentheater wie das Boston-Massaker oder Sandy Hook oder London oder Madrid,  wo diese schlampig inszenierten Bühnenstücke vor einem zunehmend ungläubigen Publikum aufgeführt werden?

Wenn man glaubt, das sei eine Tragödie oder etwas, was ein bißchen ungewöhnlich – vielleicht seltsam –  ist, dann hat man nicht aufgepasst. Sie haben [noch] viel mehr [solcher Anschläge] geplant.

Sie bestrafen uns. Aus dem Munde von Netanjahu in seiner “Schmährede in Finks Bar” aus dem Jahre 1990:

“Wenn man uns erwischt, werden wir nur von Personen derselben Sorte ersetzt. Es interessiert also nicht, was Du machst. Amerika ist ein goldenes Kalb und wir werden es aussaugen, kleinhacken und es Stück für Stück verkaufen, bis nichts mehr übrig ist, als der größte Wohlfahrtsstaat der Welt, den wir erschaffen und kontrollieren. Warum? Weil das der Wille Gottes ist und Amerika ist groß genug, um den Schlag zu verkraften und wir können es immer wieder tun. Das ist es, was wir den Ländern antun, die wir hassen. Wir zerstören sie sehr langsam und lassen sie dafür leiden, dass sie sich weigern, unsere Sklaven zu sein.”  (Credit to the Defense Intelligence Agency of the United States Department of Defense)

Wir alle wussten, dass dies kommen würde und mit so vielen Ereignissen zusammenfällt, wie dem Niedergang von Kolomoisky und seinen Lumpen in der Ukraine, 20000 Soldaten des Iran kämpfen unter dem sorgfältig koordinierten Luftschlägen der Amerikaner  in der Schlacht um Tikrit und  die Amerikaner sind nun eng mit Syrien und dem Iran im Krieg liiert. Ein paar hundert Meilen weiter trifft eine von Saudi-Arabien angeführte Koalition die Vorbereitungen zum Einmarsch in den Jemen, um der Koalition des Islamischen Staates/Al-Kaida zu Hilfe zu eilen, die von den Houthi-Milizen aufgehalten werden, welche wiederum vom Iran unterstützt werden.

Mehr auf Rense

Die Geschichte der französischen Flugsicherung, welche den unaufhaltsamen Absturz der 9525-Maschine beobachtete, ist genauso unglaubhaft. Diese Maschine verfügt über eine Fernsteuerung, ein über Satelliten zu initialisierendes Flugregelsystem. Schauen Sie, die 150 Passagiere und die Flugmannschaft sind eine Sache. Aber ein Flugzeug in ein Krankenhaus, ein Stadion oder ein Atomkraftwerk (Ziele, die alle auf direkt unter der Flugstrecke lagen) zu steuern, ist ein Grund, um das Raytheon-System über Satellit einzuschalten.

Vergaßen die Franzosen, dass etwas derartiges existiert? Oh, haben wir Ihnen schon erzählt, dass das vorgenannte System vollautomatisch Flugzeuge landen, diese aber auch abstürzen lassen kann. Erwähnten wir überhaupt schon, dass der Sourcecode für das System “weniger als sicher” ist und dass eine Nation, die für Cyber-Attacken bekannt ist, China, Russland, Israel oder sogar die USA, sehr wohl in der Lage ist, die Kontrolle über jedes Flugzeug jederzeit zu übernehmen und es an irgendetwas zerschellen lassen kann?

Was noch besser ist: Kein Ermittler darf das erwähnen, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen, kein Reporter darf darüber schreiben, niemand darf zugeben, dass ein solches System existiert, obwohl es jeder Idiot mit Geld für ein paar Drinks an irgendeiner Flughafenbar herausfinden kann…..

Wir gehen noch weiter: Wir können Ihnen genau erzählen, wie es funktioniert, welche Frequenzen, welche Flughäfen ausgewählt sind und wie ein geheimes System auf den neuesten Stand gebracht und gepatched wird. Ein System, welches dafür gedacht war, Flugpassagiere von Tragödien wie dieser zu schützen und den Rest von uns vor hunderten von Tonnen Aluminium- und Körperteilen, welche auf unsere Köpfe fallen könnten.

Für den Fall, dass Sie meinen, das wäre schon genug

Letzte Nacht sprachen wir auch über etwas anderes in der Rense-Sendung. DARPA, die amerikanische Version der berühmten “Q”-Branche in den James Bond-Filmen, wurde 2010 damit beauftragt, einen Zerstörer-Roboter zu bauen, ein über 30 Meter langes Schiff, das dieselgetriebene  Atom-U-Boote zur Strecke bringen kann.

Sehen Sie, damals 2001 feuerte ein solches System – ein in Deutschland gebautes Diesel-U-Boot – einen Marschflugkörper in ein Gebäude, das einige Meilen vom Kapitol in Washington D. C. entfernt war. Die Rakete raste über den Potomac, all ihre Bewegungen wurden von AEGIS-Raketenabwehrschiffen  gegenüber von Maryland und New Jersey beobachtet und von Dick Cheney überwacht, der das Jlens-Verteidigungssystem [Joint Land Attack Cruise Missile Defense Elevated Netted Sensor System] in Auftrag gegeben hatte, das [offiziell] nicht existiert.

jlens-missile-defense-system

Unfälle passieren

Wir haben Unfälle, wir haben Selbstmorde und dann gibt es Ereignisse, die kontinuierlich statistische Wahrscheinlichkeiten aufweisen, die 1 zu mehrere Billionen betragen. Das ist kein Selbstmord, das ist ein Racheakt eines nationalen Geheimdienstes. Man wird niemals erfahren, für was Rache genommen wurde, wovor gewarnt wurde oder was damit in Bewegung gesetzt werden sollte.

Sie werden es nie erfahren, auch nicht jetzt, sie werden niemals die Wahrheit über 9/11 oder “Charlie” oder über ähnliche Vorfälle erfahren. Versuchen Sie garnicht, dahinterzukommen. Da gibt es noch ein Problem mit dem Zugang [zu vertraulichen Informationen]. Ich habe da meine persönlichen Erfahrungen. Ich erinnere mich an eine Besprechung vor etwa 18 Monaten. Ich bekam Informationen, privater und offizieller Natur von all den “gescheiten Leuten”. Dann kam ich vor Ort und wie das so oft der Fall ist, erkannte ich sofort, dass alle, die glaubten, Dinge zu wissen, – seien sie nun von der  CIA, der RAND-Corporation oder dem CFR – sich all die Dinge nur ausgedacht hatten.

Sie wussten überhaupt nichts.

Haben Sie jemals ein Satellitentelefon benutzt? Wissen Sie, wo man so ein Ding kaufen kann? Bestanden Sie die Bonitätsprüfung für eine Kontoeröffnung? Wie laden Sie die Batterie in einem Land, in dem nur 2% der Bevölkerung über Stromanschluss verfügt?

Benutzen Sie den Zigarettenanzünder in Ihrem 85.000 Dollar teuren Toyota Pick-Up mit einer 300.000 Dollar teuren Flugabwehrkanone auf der Ladefläche?  Und dann haben Sie wiederum kein Geld, um sich Tennisschuhe zu kaufen.

So läuft das ……

gordon_duff_bio

Quelle:

http://www.veteranstoday.com/2015/03/26/this-crash-is-in-no-way-manner-nor-form-a-credible-accident-or-suicide/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Did you like this? Share it:
PDF Drucker    Sende Artikel als PDF