Türkei geschlagen, bevor es überhaupt losgeht?

Einführung [in obigen Film – leider nur in Englisch -] durch Gordon Duff und Jim Hanke, Redakteure von Veterans Today […]


Einführung [in obigen Film – leider nur in Englisch -] durch Gordon Duff und Jim Hanke, Redakteure von Veterans Today

Wir möchten South Front für dieses hervorragende und zum perfekten Zeitpunkt veröffentlichte Video danke. Die syrische Regierung hat uns informiert, dass sie der Meinung sei, die Türkei plane für Montag den Einmarsch einer Streitmacht nach Syrien. Die Amerikaner, die Briten und die Franzosen weigerten sich, irgendwelche Verhandlungen zu unterstützen und haben sich dem Druck Erdogans gebeugt, als sie die russischen Bemühungen bei der UN blockierten.

Sie kapieren die erweiterte Bedrohungslage nicht; die Türkei geht nicht nur gegen Russland vor, sondern erweitert ihren Einfluß in Europa (wo wirkliche Erfolge beim Aufbau des Osmanischen Imperiums errungen werden können), im Kaukasus, in der kaspischen Region und auf dem Balkan.

Demzufolge ist die Flüchtlingskrise voll und ganz von der Türkei in Szene gesetzt worden, um die EU zu zerstören, Griechenland abzutrennen und es politisch-ökonomisch zu ruinieren, während die Türkei anfängt, anfangs mit der Luftwaffe in die Ägäis einzufallen – weitere Schritte werden folgen.

Während sich die Situation in der Ukraine zunehmend destabilisiert, schickt die Türkei ISIS-Kämpfer, Militärberater und Waffen in das Land und arbeitet mit Kiew eng dabei zusammen, biologische und chemische Waffen in den Lugar Laboratorien in Tiflis (dem türkischen Zentrum für Biowaffenentwicklung)  herzustellen und zu entwickeln, um diese u. a. gegen Russland einzusetzen, wie nicht nur von New Eastern Outlook berichtet wird, sondern jetzt auch vom Guardian.

Trotz des Aufmarsches der NATO im Baltikum – eine Handvoll Waffen um Russland zu bedrohen – ist das nicht mehr als ein hohler Versuch, die Reste der europäischen Einigkeit angesichts des Aufkommens der politischen extremen Rechten zu stützen, die den Grundstein nicht nur für den “Brexit” legt, sondern für die “Balkanisierung” von mehr als nur den Balkan.

Gegenkommentar von VT Militärredakteur Oberst Jim Hanke, US Army Special Forces (außer Dienst):

Du siehst die Angelegenheit vielleicht ein bisschen falsch – die Türken mögen genug Kampfkraft haben, in zwei Wochen durch Syrien bis in den Irak und nach Jordanien  durchzubrechen – sogar trotz der russischen Militärpräsenz in Syrien. Ohne darauf eingehen zu wollen, warum: Die Tatsache, die sie davon abhält, ist das gegenwärtig stattfindende Manöver mit 190.000 Mann, das vor einigen Wochen in Südrussland begann.

Die Türkei würde keinen Monat mehr bestehen, wenn diese Truppe vom Norden her einmarschiert. Die Türken wissen das und alle Strategen wissen das auch. Frag die Russen, sie werden es bestätigen.

Die Nuklearwaffen verkomplizieren die Thematik, aber beide Seiten können auf dem nuklearen Schlachtfeld bestehen. Es ist der Rest des Landes, das vielleicht zugrunde geht. Der Einsatz von taktischen Atomwaffen ist möglich – so wie sie schon in der Vergangenheit eingesetzt wurden.

Meine Meinung,…

Did you like this? Share it:
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF