Israel hatte 2010 Angriffe auf iranische Atomanlagen vorbereitet

Wien (APA/ag.) – Israels Regierungschef Netanjahu und Verteidigungsminister Barak haben nach Informationen des israelischen Fernsehens im Jahr 2010 den Streitkräften […]

Wien (APA/ag.) – Israels Regierungschef Netanjahu und Verteidigungsminister Barak haben nach Informationen des israelischen Fernsehens im Jahr 2010 den Streitkräften den Befehl erteilt, einen Angriff auf iranische Atomanlagen vorzubereiten.
Wie der Privatsender “2” berichtete, wurde diese Anordnung schließlich aber wieder zurückgenommen.

Netanjahu und Barak hätten bei einem Treffen der sieben wichtigsten Minister im Beisein vom damaligen Generalstabschef Gabi Ashkenazi und dem Chef des Auslandsgeheimdienstes Mossad, Meir Dagan, angeordnet, das Vorbereitungsniveau auf “P plus” anzuheben, berichtete der Sender weiter. “P plus” bedeutet, dass die Streitkräfte zur Aktion bereit sein müssen. Dagan habe widersprochen und darauf verwiesen, dass eine solche Entscheidung nur vom Sicherheitskabinett getroffen werden könne, dem 15 Minister angehören. Ashkenazi wandte demnach ein, ein solcher Schritt könne “neue Fakten vor Ort” schaffen.

Barak sagte dem Sender, der damalige Generalstabschef habe Netanyahu geantwortet, dass die israelische Armee nicht über die nötigen Mittel für einen solchen Angriff verfüge. Der Befehl hätte nach seiner Darstellung “nicht notwendigerweise Krieg bedeutet”.

Die Zeitung “Haaretz” berichtete hingegen, Ashkenazi habe nach seinem Ausscheiden aus dem Amt erklärt, die Armee sei zwar in der Lage, einen Angriff gegen die iranischen Atomanlagen zu führen, er sei aber überzeugt, dass dies ein “strategischer Fehler” wäre. Dagan hatte nach dem Ende seiner Amtszeit einen solchen Angriff als “dumm” bezeichnet.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/212912-tv-sender-israel-hatte-2010-angriffe-auf-iranische-atomanlagen-vorbereitet

Did you like this? Share it:
Free PDF    Sende Artikel als PDF