Staatsaffäre Natascha Kampusch

Veröffentlicht am 03.05.2013 Quelle: http://www.alpenparlament.tv Guido Grandt und Udo Schulze im Gespräch mit Michael Vogt über den sich als Spitze […]

Veröffentlicht am 03.05.2013

Quelle: http://www.alpenparlament.tv

Guido Grandt und Udo Schulze im Gespräch mit Michael Vogt über den sich als Spitze des Eisbergs erweisenden Entführungsfall Natascha Kampusch, bei dem es in Wahrheit um Kindesmißbrauch im großen Stil geht.

Angeblich ist der Fall Natascha Kampusch, der in der Öffentlichkeit als bloßer Entführungsfall präsentiert wurde, gelöst. Gleichwohl stellen sich unverändert zahlreiche drängende Fragen:

  • Warum stellt man erst 15 Jahre später fest, daß sich die einzige Entführungszeugin angeblich geirrt hat, obwohl sie immer bei ihrer ersten Aussage bleib?
  • Wieso soll Kampusch-Entführer Wolfgang Priklopil Selbstmord begangen haben, wenn der Zustand seiner Leiche auf etwas ganz anderes hindeutet?
  • Wer steckt hinter dem „Netzwerk in höchsten Kreisen“, von dem Sokoleiter Franz Kröll noch kurz vor seinem mysteriösen Tod gesprochen hat?
  • Was macht den Fall Natascha Kampusch zu einer „Staatsaffäre“?
Did you like this? Share it:
PDF erstellen    Sende Artikel als PDF