Bush – Die Zauberer von Oz und Pinocchio’s Meister

11. Oktober 2011 – Bericht der White Hats, Nr. 30 [Übersetzung und Kommentare von Banana] Seit dem Beginn der verfehlten […]

11. Oktober 2011 – Bericht der White Hats, Nr. 30


[Übersetzung und Kommentare von Banana]

Seit dem Beginn der verfehlten Präsidentschaft von George H. W. Bush nahm die Politik der USA ernsthaft Kurs auf gefährliche Klippen und die Regierungsbüros wurden von einem Verbrechersyndikat übernommen. Wie wir berichteten [d.Üb.: in früheren Ausgaben], ist die persönliche Gier von Bush Senior durch Korruption begünstigt sowie auch durch das gegenseitige Eigeninteresse seitens krimineller Banker und WallStreet-Kumpane unterstützt worden. Sie stahlen gemeinsam und saugten die vorhandene, vertrauensvoll angelegte Fülle der amerikanischen Steuerzahler und patriotischen Verbündeten ab und verrieten diese somit.

Von seinem Start an hatte er dafür gesorgt, dass jede einzelne Ernennung für die Zentralregierung oder deren Geschäftsstellen gekauft wurde, nur um die Kontrolle seiner kriminellen Aktivitäten zu erhalten sowie alle Anfragen, die seine undurchsichtigen Aktiva betrafen, blockieren zu können. Bush Senior darf noch immer mit Fug und Recht als d e r Architekt des ethischen Niedergangs der USA sowie als ‘Gottvater der politischen Korruption’ betrachtet werden. Das läuft quer von seiner Partnerschaft mit den Clintons durch bis hin zu seiner momentanen Kontrolle von Präsident Obama, der nur eine gekaufte Marionette ist.

Die Weisshüte befassten sich mit der Entschlüsselung der Wahrheit in dieser schmutzig-schändlichen Verschwörung, zu dessen Aufklärung sie beitragen wollen und um die Zukunft Amerikas wieder herzustellen. Man muss nur die vergangenen Berichte lesen, um die kriminellen Aktivitäten zu erkennen, die sich derzeit auf allen Ebenen der amerikanischen Regierungsriege abspielen – der folgende Report spiegelt also den aktuellen Stand der Dinge wider.

In den letzten Monaten arbeitete ein Team von patriotischen Kräften in aller Stille eine Lösung mit anderen, führenden Kreisen der Welt aus, um die extremen Schäden, die das globale Finanzsystem durch die finstere Kabale sowie der korrupten Banker und der Wall Street erlitten hatte, zu korrigieren und zu reparieren. Es wurden eine Menge Fortschritte erzielt, um Europa vor seinem zu erwartenden, finanziellen Zusammenbruch zu bewahren sowie auch eine langfristige Lösung für Amerika umzusetzen.

Diese Tätigkeit hinter den Kulissen wird nicht nur unsere Finanzinstitutionen neu ausrichten, sondern sie wird die gewünschten und dringend notwendigen Korrekturen des Federal Reserve-Systems unterstützen. Diese Lösungen werden die Amerikaner wieder in die Möglichkeit versetzen, an der Herstellung von Produkten zu arbeiten sowie neue Arbeitsplätze zu schaffen. Ungeachtet dessen jedoch wird Bush Sen. bei jedem Schritt seines Weges Obama, die Clintons, Geithner und andere Kohorten wie Schachfiguren zu seinem Zweck benutzen, um weiterhin zu stören und keine Lösungen zur Beendigung der Finanzkrise zuzulassen.

Ihr Ziel ist es, die Welt finanziell in den Zusammenbruch zu führen, danach reinzustürmen und sich zu nehmen, was noch übrig bleibt, nur um die eigene Gier und ihren Narzissmus zu befriedigen. Die Bush-Familie hat in den letzten Wochen (zusammen mit anderen, weltweit bekannten Verbrechern) begonnen, zu packen und die gestohlenen Reichtümer sowie persönlichen Gegenstände auf ihr rund 40.000 Hektar grosses, verstecktes Refugium in Paraguay, Südamerika, zu transportieren. Ihr Narzissmus macht sie blind für die Realität: Zu glauben, dass die Welt sie nicht lokalisieren könnte und sie nicht um Wiedergutmachung den Gerichten zuführen würde, muss man wohl als äusserst naiv bezeichnen. Die Bürger der Welt fordern das Recht auf Protest ein – dies ist jedoch nur die Vorhut einer ganzen Welle öffentlicher Empörung – und der Ruf nach Gerechtigkeit wird, wie durch die Ermittlungen festgestellt wurde, “zu Recht und verdientermaßen” lauter werden.

Um nochmal daran zu erinnern: Die Wahrheit ist, dass Bush Senior hier der Strippenzieher sowie Obama seine Pinocchio-Puppe ist. Bush hatte Obama ermuntert, zu stehlen und sich die Kassen aufzufüllen, solange er noch seinen Befehlen folgen würde. Er benutzt Obama’s Aktionen, um alle

Aufmerksamkeit von sich selbst abzulenken. Man sollte von diesen beiden Schurken nicht die Augen abwenden, denn der grösste Trick des Bösen in der Welt ist doch der, andere ständig von der Nichtexistenz des Bösen zu überzeugen. Bush hatte uns auf diese Weise für viele Jahre getäuscht; uns ausgetrickst, um niemals hinter den Vorhang der Boshaftigkeit zu schauen.

Aufgeführt ist hier also das Dunstgefolge von Obama, dem der Umgang mit diesen Kumpanen gestattet wurde, um die ganze Wahrheit nach oben hin verschleiern zu können. Entweder kümmerte es diesen schlicht nicht oder aber er erkannte einfach nicht, wie er manipuliert wurde. Seine Gier hat ihn blind gemacht und man machte ihn zu nichts anderem als einen Prügelknaben, zu einem Bauernopfer, dem Sündenbock und entbehrlichen Frontmann [d.Üb.: ‘Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, nun darf er gehen…’ – sic!]. Und man vergesse auch nicht Bush’s Werdegang in der CIA, wo man ihn lehrte, wie man die Kontrolle über einen Menschen ausüben und diesen für sich nutzbar machen kann. Obama’s Gier und seine stark narzisstische Persönlichkeit machte dies wirklich sehr einfach.

Man überprüfe also selbst die folgende Liste von Obama‘s Kumpels – diese Leute beraten den Präsidenten der Vereinigten Staaten und arbeiten für diesen:

* Richard Holbrooke (“Zar von Afghanistan”), ultra-liberaler Waffengegner, ehemaliger Gouverneur von New Mexico. Für Abtreibung und rechtlich legalen Drogenkonsum sowie für die Annullierung des 2. Zusatzartikels der am. Verfassung. [d.Üb.: Laut Wikipedia sollen im Jahre 2010 seine letzten Worte gewesen sein: “Ihr müsst diesen Krieg in Afghanistan stoppen!” Aber das halte ich persönlich für typische Propaganda…]

* Ed Montgomery (“Zar des Automobil-Konjunkturaufschwung”), Radikalaktivist für bejahende Job-Präferenz für Schwarze. Auf der University of Maryland Business School Dean lehrt er, dass die US-Wirtschaft die Armut in der Welt verursacht hat. Kommunistisches DuBois-Club-Mitglied und ACORN-Vorstandsmitglied. [d.Üb.: ACORN war der Dachverband einer ziemlich umstrittenen Hilfsorganisation für Nachbarschaftshilfe, Gesundheitsfürsorge und die Wahlregistrierung für Familien der mittleren bis unteren Einkommensklassen; Auflösung der Organisation im März 2010]

* Jeffrey Crowley (“AIDS-Zar”), radikaler Rechtsaktivist. Pro homosexuelle Ehen eingestellt, ist dieser der Auffassung, vor allem nur den Homosexuellen einen besonderen Status einzuräumen, einschliesslich derer vollständig kostenlosen Gesundheitsversorgung.

* Alan Bersin (“Zar der Grenzen”), ehemals gescheiterter Superintendent of San Diego. Ultra-liberaler Kumpel von Hilary Clinton. Diente als ‘Grenz-Zar’ unter Janet Reno, um die Grenzen für illegale Immigranten ohne Einmischung von US-Behörden zu öffnen.

* David J. Hayes (“Wasserzar von Kalifornien”), Unterstützer der radikalen Umweltschützergruppe “Progress Policy”. Keinerlei Ausbildung oder Erfahrung in der Wasserwirtschaft.

* Ron Bloom (“Automobil-Zar”), ‘Auto Union’-Arbeiter. Atom- und Wirtschaftsgegner. Hat schwer daran gearbeitet, US-Automobilbauer aus dem Geschäft zu drängen. Im Verwaltungsrat von Chrysler, die der ‘Auto Union’ gehören. (Wie konnte dies passieren?)

* Dennis Ross (“Zar der Zentralregion”), Obama-Apologet für die Welt. Gegen Waffenrecht und vollständig für Abtreibung. Ist der Ansicht, die US-Politik hat die Kriege im mittleren Osten verursacht.

* Lynn Rosenthal (“Zarin für Häusliche Gewalt”), Direktorin des Nationalen Netzwerks für die Beendigung Häuslicher Gewalt. Bösartig anti-männliche Feministin. Unterstützte männliche Kastration. (Man stelle sich vor?)

* Gil Kerlikowske (“Drogen-Zar”), ehemaliger Polizeichef des liberalen Seattle, ergebener Lobbyist für alle restriktiven Waffengesetze. Ist der Auffassung, dass kein Amerikaner eine Waffe besitzen sollte. Unterstützt die Legalisierung aller Drogen.

* Paul Volcker (“Wirtschafts-Zar”), Leiter der Federal Reserve unter J. Carter, als die US-Wirtschaft fast scheiterte. Mitglied der wirtschaftsfeindlichen Organisation “Progressive Policy”. Obama ernannte ihn zum Leiter des Beraterteams zur Rekonsolidierung der Ökonomie, welches die wirtschaftliche Katastrophe der US-Wirtschaft entwickelte.

* Carol Brower (“Energie- und Umwelt-Zarin”), ehemals politisch-radikale Leiterin der Environmental Protection Agency (EPA). Ist für wirtschaftsfeindlichen Aktivismus bekannt und stark gegen Waffenbesitz.

* Joshua DuBois (“Zar für Glaubensfragen”), schwarzer Politaktivist, Graduierung in ‘Schwarzer Nationalismus’. Anti-Waffenbesitz-Lobbyist. (Was zur Hölle bedeutet ein ‘Faith Based Czar???)

* Cameron Davis (“Zar der Great Lakes”), radikaler und wirtschaftsfeindlicher Umweltschützer aus Chicago. Beschuldigt G. Bush wegen der “Vergiftung des Wassers, dass die Minderheiten zu trinken haben.” Keinerlei Erfahrung oder Ausbildung in der Wasserwirtschaft. Ehemaliges ACORN-Vorstandsmitglied (Was sagt uns das?)

* Van Jones (“Zar der Green Jobs”), schwarzes Mitglied der amerikanischen kommunistischen Partei sowie der Kommunistischen Partei von San Francisco, welche G. Bush als den Verursacher der 9/11-Angriffe sieht und eine Untersuchung beim Weltgerichtshof für Kriegsverbrechen gegen Bush wollte. Aktivist mit stark anti-weissen Ansichten.

* Daniel Fried (“Zar für die Schliessung von Guantanamo”), ‘Human Rights’-Aktivist für Ausländische Terroristen [d.Üb.: Die meinten jetzt nicht Touristen? – Nein? Na dann…]. Ist der Auffassung, Amerika hat den Krieg gegen den Terrorismus verursacht und Terroristen haben Rechte jenseits der Amerikaner.

* Nancy-Ann DeParle (“Zarin für Gesundheit”), ehemalige Leiterin von Medicare/Medicaid. Harte Befürworterin für die Rationierung der Gesundheitsversorgung. Verheiratet mit einem Reporter der New York Times.

* Vivek Kundra (“Medienzar”), geboren in indischen New Delhi. Steuert alle öffentlichen Informationen, einschliesslich Aufmacher und Pressemitteilungen. Überwacht alle privaten Internet-Mails. (Hallo?)

* Todd Stern (“Zar für Welt-Klima”), wirtschaftsfeindlich und ehemaliger ‘Chief of Staff’ des Weissen Hauses. Starker Befürworter des Kyoto-Abkommens sowie des ‘Cap and Trade’ [Emissionsrechtehandel]. Beschuldigt das US-Geschäft der globalen Erwärmung. Gegen den Wohlstand der US-Wirtschaft.

* Dennis Blair (“Zar für Militär und Nachrichten”), Marine-Admiral im Ruhestand. Hat das US-Lenkflugkörperprogramm als ‘provokativ’ eingestuft und gestoppt. Lehrstuhl beim ultra-liberalen ‘Council on Foreign Relations’, welches den amerikanischen Organisationen die Schuld für die regionalen Kriege gibt. [d.Üb.: Na, ausgerechnet die!]

* George Mitchell (“Friedenszar für Nahost”), früherer Mitbegründer der radikalen Maine-Linken. Ist der Meinung, dass Israel in ‘2 oder 3′ kleinere und überschaubare Parzellen aufgeteilt werden solle. (Gott bewahre) [d.Üb.: ^^] Atom- und Waffengegner sowie Anwalt für ‘besondere Rechte’ der Homosexuellen.

* Kenneth Feinberg (“Zahlen-Zar”), ‘Chief of Staff’ für Ted Kennedy. Ein Rechtsanwalt, welcher sich an den Auszahlungen der 9/11-Opfer reichgestossen hatte. (Schrecklich wahr) [d.Üb.: Ein wirklich feiner Zug vom Feinberg… sic!]

* Cass Sunstein (“Zar der Regulierungen des Rechts”), Liberal-Aktivist und Richter. Gegen den 1. Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung. Ist der Meinung, dass freie Meinungsäusserung um des ‘Gemeinwohls’ wegen begrenzt werden muss. Oft für Regeln gegen die persönlichen Freiheiten wie privaten Waffenbesitz und das Recht auf freie Meinung. (Dieser Kerl muss aus Washington vertrieben werden!)

* John Holdren (“Zar der Wissenschaften”), stark ideologisch geprägter Umweltschützer. Anti-Business-Aktivist und ‘Sierra Club’-Mitglied. Erhebt den Vorwurf, das US-Geschäft hat die Armut in der Welt verursacht. Keine Wissenschaftsausbildung.

* Earl Devaney (“Zar für Rechenschaftspflicht”) [d.Üb.: Neu vergeben an einen ehemaligen Spezialagenten des US Secret Service!]. Verbrachte die Karriere mit dem Versuch, den amerikanischen Bürgern die Waffen wegzunehmen. Ist der Auffassung, offene Grenzen zu Mexiko haben zu wollen. Autor von Erklärungen zwecks der Beschuldigungen gegen Waffenverkaufsläden, welche für den Drogenkrieg in Mexiko verantwortlich sein sollen.

* J. Scott Gration (“Sudan-Zar”), geboren in der Demokratischen Republik Kongo. Ist der Auffassung, die USA tun zu wenig, um den Ländern der Dritten Welt zu helfen. Ist im ‘Council of Foreign Relations’ und bat um Unterstützung bei den Vereinten Nationen für höhere US-Steuern.

* Herb Allison (“TARP-Zar”) [d.Üb.: ‘Troubled Asset Relief Program’ – Das soll ein Programm sein, in dem die US-Regierung Anteile an Finanzinstituten aufkauft, um den Finanzsektor stabilisieren sollen zu wollen, oder eben wollen zu sollen! ^^]. Als CEO von Fannie Mae war er für die US-Rezession verantwortlich, wobei die Absicherung des US-Aktienmarktes durch Immobilien Grundschulden getätigt wurde; Millionen von Menschen verloren ihre Ersparnisse.

* John Brennan (“Terrorismus-Zar”), Anti CIA-Aktivist. Keine Ausbildung in diplomatischen oder regierungsnahen Angelegenheiten. Ist der Auffassung, offene Grenzen zu Mexiko wären von Vorteil und plädiert für einen Dialog mit Terroristen. Hat vorgeschlagen, Obama solle das US-Militär auflösen. (Ein kompletter Idiot !!!)

* Aneesh Chopra (“Technologie-Zar”), keinerlei Technologie-Ausbildung. Arbeitete für die Advisory Board Company, einem Think-Tank für Krankenhäuser und das Gesundheitswesen. Anti-Arzt-Aktivist. Propagiert die Rationierung des Gesundheitswesen und unterstützt das Anliegen, Ärzte ausschliesslich nur noch als Angestellte über den Gesundheits-Plan der Regierung zu bezahlen.

* Adolfo Carrion Jr. (“Zar für Stadtentwicklung”), in Puerto Rico geboren. Antiamerikanischer Aktivist und linkes Gruppenmitglied in ‘Latin America’. Millionär, ein ‘Slum-Lord’ aus der Bronx in New York. Besitzt viele grosszügige Häuser und Eigentumswohnungen, die er durch diverse Geschäfte über Gewerkschaftsfunktionäre von ‘sweetheart’ erwarb. Will höhere Steuern der Mittelschicht, die für Wohnraum sowie Gesundheitsversorgung von Minderheiten ausgegeben werden sollen.

* Ashton Carter (“Waffen-Zar”), Linker. Will, dass alle privaten Waffen in den USA zerstört werden. Unterstützt die UN-Sperre für Schusswaffenbesitz in Amerika. Hat keine andere ‘Politik’. [d.Üb.: Carter war natürlich auch beratend bei der Gründung des Department of Homeland Security dabei! Na, klingelts??]

* Gary Samore (“Zar für die Massenvernichtungswaffen-Politik”), ehemaliger US-Kommunist. Möchte, dass die USA einseitig alle Massenvernichtungswaffen zerstört, als eine Show von Treu und Glauben. Hat auch keine andere ‘Politik’.

Nochmals sei daran erinnert, dass die Kabale alles tun wird, um die Kontrolle zu behalten, und demzufolge, also nach genauer Untersuchung der oben getätigten Ausführungen, hat diese wohl auch einen guten Job gemacht.

Derzeit ist in Washington die ‘Abteilung der Ungerechtigkeit’ [Department of (In)justice] unter Beschuss. Der Vorsitzende des Ausschusses des US-Repräsentantenhauses Lamar Smith (Rep.) aus Texas hat den Präsidenten aufgefordert, im Rat für Spezialermittlungen zu untersuchen, ob Eric Holder [d.Üb.: US-Generalbundesanwalt] bezüglich seines Wissens oder der Teilnahme am Waffenschmuggel-Projekt ‘Fast and Furious‘ gelogen hatte. Jeder Beauftragte des Weissen Hauses wird nur ein weiterer Klon dieser Weisswäscher sein. Holder ist in seinem Ort ein gemachter Mann, und er kann unverhohlen leugnen, lügen und die Wahrheit verschleiern sowie Untersuchungen blockieren. Die Justiz starb auf ihrer eigenen Uhr und die Amerikaner taten genau was? Nichts? – Die Welt schaut nun mit Verachtung auf uns herab.

Es hatte sich nun gezeigt, dass über 16 Billionen US-Dollar kollektiv über Scheinverbindungen an eine Riege von US- und ausländischen Banken ausgeliehen wurden. Weder der Kongress noch der Senat wurden dazu befragt. Das US-Büro für Rechnungswesen ist im Besitz diverser Aufzeichnungen, und dies verdient eine Rechnungsprüfung im Kongress. Der enorme Umfang der vergebenen Darlehen an diese rücksichtslosen Banken zeigt, dass das leichtfertig geflossene Geld in seinem Kreditvolumen um ein Vielfaches grösser ist, als die Anteile der Vermögenswerte der betroffenen Banken insgesamt ausmachen. Dieses Geld soll jedoch zur Schaffung von amerikanischen Arbeitsplätzen sowie auch in das Programm für den internationalen Wiederaufbau (Global Settlements Foundation) fliessen. – Den Löwenanteil dieser Darlehen schöpften die Citibank mit $ 2,513 Billionen, Morgan Stanley mit 2,034 Billionen US-Dollar sowie Merrill Lynch mit $ 1,94 Billionen ab. Die Bank of America, welche Zehntausende von Mitarbeitern entlassen hatte und zudem noch unverschämt hohe Gebühren nimmt, ist mit weiteren 1,34 Billionen Dollar im Boot.

Und, natürlich nicht zu vergessen, Goldman Sachs wird noch mit immerhin 814 Milliarden US-Dollar abgespeist. Wir finden hierbei also ausländische Kredite mit einem Volumen, der weit über dem Wert der betroffenen Banken hinausgeht. Warum wurde der Barclays Bank ein Betrag von 864 Milliarden übergeben? Und der Royal Bank of Scotland noch weitere 541 Milliarden? Sogar die Deutsche Bank, Josef Ackermann’s Waschmaschine im Auftrag dieser kriminellen Ränkeschmiede, bekam von diesem Kuchen mit 354 Milliarden Dollar immerhin noch ein paar Krumen ab. – 16 Billionen Dollar Schulden sind dem amerikanischen Steuerzahler also noch einmal entstanden.

Alle diese geheimen Geldwäsche-Handelsprogramme sind nur auf Kosten von vielen patriotischen US-Bürgern sowie den weltweit Verbündeten entstanden und wurden diesen verweigert. Die Dunkelziffer der Geschäfte, welche abgeschlossen und getätigt wurden sowie in diversen Ländern, die durch das jeweils geltende Gesetz von diesen Steuereinnahmen profitiert hätten, nicht angemeldet waren, dürfte gross sein. Diese ausländischen Konten sind ausgesetzt worden und die Vorgänge dürften von den Regierungen, den Agenturen für die Erholung der Einnahmen sowie auch einer, sich dem Bankensystem gegenüber feindselig entwickelnden, globalen Medienlandschaft verfolgt werden, was dann dazu führt, dass Milliarden oder möglicherweise sogar Billionen an diversen Steuerrückzahlungen angefordert werden sollten. Wenn mit dieser Wahrheit erst die Kräfte entfesselt werden, welche ein Anrecht auf diese Summen haben, dann wird die Vergeltung auf schnellem Fusse erfolgen.

Die Zeit wird knapp. Die führenden Politiker der Welt haben eine Lösung vorgegeben. Die Welt versteht nun genau, dass Bush’s Intriganten Obama sowie auch Geithner steuern. Es besteht nur eine Option, um die richtige Lösung des Problems herbeizuführen, und das ist die Reparatur der an der weltweiten Finanzsystemstruktur angerichteten, umfangreichen Schäden, welche von Bush Senior und seiner finsteren Geheimverbindung verursacht worden sind.

An die Regierungen in der Welt:

Sie sind sich darüber sehr im Klaren, was die Probleme sind. Es ist an der Zeit, harte Entscheidungen zu treffen und eine Lösung zu erzwingen.

Wir erwarten also Ihre umgehende Reaktion durch Verhaftungen sowie offen geführte Prozesse gegen diese Verbrecher, von denen wir sprachen.

~

http://tdarkcabal.blogspot.com/2011/10/october-10-2011-white-hats-report-30.html

Die weiteren Berichte auf englisch:

http://tdarkcabal.blogspot.com/

Did you like this? Share it:
PDF erstellen    Sende Artikel als PDF