Kerry legt Irak-Photo von 2003 vor, um Stimmung gegen Syrien zu machen

Bericht von Infowars.com vom 30. August 2013 US-Außenminister John Kerry eröffnete am Freitag, den 30.08.2013, seine Rede mit der Beschreibung […]

Bericht von Infowars.com vom 30. August 2013

US-Außenminister John Kerry eröffnete am Freitag, den 30.08.2013, seine Rede mit der Beschreibung des Horrors, welche die Opfer des Chemiewaffenangriffs in Syrien zu erleiden hatten, darunter Zuckungen, Lähmungen und Atemschwierigkeiten.

Der Kerry, die gute Haut, gelt? Er will nun gleich die Witwen und Waisen rächen, indem er und seine psychopathischen Oligarchenbrut-Mordbrenner aus sicherer Entfernung  Tomahawk-Marschflugkörper auf das geplagte Land regnen lassen wollen.

Quelle: muslim.org

Damit sein Kriegstreibereien ihre Wirkung nicht verfehlen, legte Kerry eine Photo vor, das ihm vermutlich ein Dummbeutel von der CIA gegeben hatte. Das Photo von der BBC zeigt ein Kind, das über Reihen von hunderten von Toten hüpft, die in weiße Leichentücher gewickelt sind und sollte die Opfer darstellen, welche angeblich durch Assads Chemiewaffen umgebracht wurden.

Wie sich jedoch später herausstellte, verwies Kerry auf eine Photographie, welches 2003 im Irak aufgenommen wurde. Es hat nichts mit syrischen Toten zu tun und wurde später zurückgezogen……

Weiterlesen:

http://www.infowars.com/bombshell-kerry-caught-using-fake-photos-to-fuel-syrian-wa/

Did you like this? Share it:
PDF Creator    Sende Artikel als PDF