Wer sind die Mörder der Connecticut-Kinder?

von Kevin Barrett Sobald irgendetwas unglaublich Bösartiges passiert in einer unserer Schulen, so wie der jüngste Mord an 27 Kindern […]

von Kevin Barrett

Sobald irgendetwas unglaublich Bösartiges passiert in einer unserer Schulen, so wie der jüngste Mord an 27 Kindern und Lehrern an der Newtown School in Connecticut, erzählen uns die Medien immer dieselbe Sache: Schuld ist der “Verrückte Einzelgänger”.

Aber die Historie erzählt uns, dass viele, wenn nicht die meisten Schulhofmassaker – wie auch andere Aktionen des heimischen Terrorismus – einem viel heimtückischeren Plan folgen.

Sheriff Pat Sullivan, der die Untersuchungen an der Columbine-Schule durchführte, wurde letztes Jahr verhaftet und verurteilt, weil er von einem Kind im Austausch für Methamphetamine sexuelle Gefälligkeiten erpresste. Sein lächerlich geringes Haftmaß, das er in dem Gefängnis mit seinem eigenen Namen absolvierte, kam einen Schlag ins Gesicht gleich. Das Gerücht geht, dass Sullivan Teil eines Pädophilennetzwerks ist, das analog der Geschichte von “Finders of Lost Children” und von den Schuldigen des Franklin-Skandal-Kindersexrings gestrickt ist.

Einige Familienmitglieder der Opfer des Columbine-Massakers vermuten, dass  Sheriff Sullivan in einem “butt rape” incident mit den angeblichen Columbine-Schützen verwickelt war. Waren diese Schützen gedankenkontrollierte Opfer sexueller Vergewaltigungen?

Verbrecherische Geheimdienstagenten und ihre Kollegen aus der Psychiatrie haben “verrückte Einzelgänger”  mindestens seit den 1960er Jahren als potentielle Mörder manipuliert, zu der Zeit, als das MK-ULTRA-Programm der CIA seine Zielvorgaben erreicht hatte.

Warum aber sollten solche “verbrecherischen Netzwerke” gehirngewaschene Mandschurische Kandidaten in die Schulen entsenden, um Kinder zu massakrieren?

Lassen Sie uns das von einem der Terroristen selbst erklären. Erinnern Sie sich an die Operation GLADIO?

Das Pentagon hatte über die NATO Bombenanschläge und Schießereien in den Strassen von Europa organisiert. Als einer der Terroristen festgenommen wurde, erklärte er vor Gericht: “Man muss die Leute, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen und unbekannte Personen angreifen, die weit weg sind von jeglichen politischen Hintergründen. Der Grund ist sehr einfach. Man wollte diese Leute, die italienische Öffentlichkeit in die Hände des Staates treiben, von dem sie mehr “Sicherheit” verlangen sollten.”  Später erklärte er gegenüber der BBC die Strategie der Spannung: “…um Spannungen innerhalb des Landes zu erzeugen mit dem Ziel, konservative und reaktionäre soziale und politische Tendenzen voranzutreiben.”

Googeln Sie nach  “Das Massaker von Brabant” für mehr Details.

Die Antwort auf die Frage “Warum?” ist einfach: Indem man die Bevölkerung terrorisiert, öffnet man das Tor für faschistische, autoritäre Regime. Die Operation GLADIO hat niemals aufgehört. Sie geht weiter, hier vor unseren Augen.

Wade Michael Page, der “Mann mit dem  9/11-Tattoo” , welche der Schießerei am Sikh-Tempel in  Wisconsin beschuldigt wird, stellte sich als ein Spezialist für psychologische Operationen der US-Armee heraus.

Der Fall des  “Washington D.C.-Heckenschützen” – eines Genies der Spezialkräfte der US-Armee, das seinen Namen unmittelbar vor seiner Schießorgie in Muhammed änderte, war eine weitere, von der Regierung protegierte false-flag-Operation.

Immer wenn ein Ereignis wie das heutige Connecticut-Massaker in Erscheinung tritt und ihnen suggeriert: HABEN SIE ANGST,HABEN SIE VIEL ANGST, sollten Sie den Gehirnwäschern der Mainstream-Medien bekunden, dass sie zum Teufel gehen sollten. Dann sollten Sie sich uns anschließen, welche die Terror-Operationen unter falscher Flagge bloßstellen und die Bühne mit vorbereiten für eine Welt ohne diese blutigen Verbrechen.

http://www.veteranstoday.com/2012/12/14/who-really-killed-the-connecticut-children/

Did you like this? Share it:
PDF    Sende Artikel als PDF