Wetterkrieg – Taifun vor Japans Küste löst sich in nichts auf

Mysteriöse Energiepulse bedrohen das “Geschäft” mit Taifunen Gordon Duff, Chefredakteur Veterans Today Diese Woche verschwanden ein Taifun und ein Tropensturm […]

Mysteriöse Energiepulse bedrohen das “Geschäft” mit Taifunen

Gordon Duff, Chefredakteur Veterans Today

Taifun_0

Der Super-Taifun LEKIMA. SW-IR Satellitenbild, aufgenommen um 14:30 Uhr am 24. Oktober 2013. Temperatur in dem Flecken rechts des Auges liegt bei -123ºC. Bildquelle: CIMSS/SSEC/WISC.

Diese Woche verschwanden ein Taifun und ein Tropensturm einfach, als sie sich der japanischen Küste näherten. Sie trifteten abrupt nordwärts ab, verschonten Japan und verschwanden anschließend ganz einfach.

Die Mainstreammedien reagierten mit Stillschweigen.

Tage zuvor wurden diese Ereignisse in einem Artikel von Verterans Today vorhergesagt, indem Pläne einer Militärgruppierung zitiert wurden, die Stürme mittels Tesla-Technologien zum Erliegen zu bringen.

Die Webseite kündigte im Voraus an, wann sie [die Gruppierung] die Operationen beginnen würde und berichtete über Ergebnisse, als die Angelegenheit durchsickerte.

Man wird niemals beweisen können, ob sie erfolgreich war oder ob die beiden Stürme aus einer Laune der Natur heraus verschwanden.

Die Gruppierung kündigte an, dass sie willens und in der Lage sei, im Bedarfsfall weitere Launen der Natur zu erzeugen.

http://www.veteranstoday.com/2013/10/27/typhoon-disappears-off-japan/

Did you like this? Share it:
PDF Creator    Sende Artikel als PDF