Syrien: Hunderte von Terroristen geben auf

13. Oktober 2015  Etwa 550 gesuchte Terroristen haben sich in den letzten zwei Tagen den syrischen Behörden ergeben. Die Truppen […]
13. Oktober 2015
 Etwa 550 gesuchte Terroristen haben sich in den letzten zwei Tagen den syrischen Behörden ergeben. Die Truppen der syrischen Armee gewinnen mit russischer Luftunterstützung an Schlagkraft bei den Bemühungen, die von den Terroristen besetzten Gebiete zu befreien.
258 Peronen aus den Provinzen Damaskus, Idlib, Hama, Aleppo, Hasaka und Deir Ezzur ergaben sich am Dienstag den syrischen Behörden, um in den Genuss der Amnestie zu gelangen. Gestern gaben weitere 300 Personen aus Hama auf und legten die Waffen nieder.

Stellvertreterkrieg in Syrien

Die Terroristen geben auf

Schon am 7. Oktober ergaben sich 560 Personen aus Damaskus, Quneitra und Homs den Behörden.

Die Armee hat in den letzten Tagen mit Unterstützung der russischen Luftwaffe große Fortschritte im Kampf gegen die Takfiristen errungen.

Im Gefolge der russisch-syrischen Erfolge sind Tausende von Terroristen aus Syrien nach Jordanien, in die Türkei und nach Europa geflohen.

Das russische Verteidigungsministerium gab vor  wenigen Minuten bekannt, dass der ISIS den Großteil seiner Waffen, Munition, Fahrzeuge und Ausrüstung verloren hat.

Quelle: http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13940721001589

Der Schlag aus dem Kaspischen Meer: keine Vorwarnzeit mehr für die CIA-Terrorbrüder?

Frage: Warum setzen die Russen teure Marschflugkörper ein, wenn es billiger ist, Bomben abzuwerfen?

Antwort: Weil die Amerikaner ihre CIA-Terrorkumpel vor herannahenden Kampfflugzeugen warnen und auffordern können, Deckung zu suchen oder das Areal zu verlassen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die USA die Marschflugkörper derzeit noch nicht aufspüren können….

Quelle: http://www.jimstonefreelance.com/index.html

Did you like this? Share it:
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF