USA könnten in der Nähe von Syrien einen Flugzeugabschuss organisieren?

USA könnten in der Nähe von Syrien einen ihrer berüchtigten False Flag Kriegsgründe, diesmal einen Flugzeugabschuss, organisieren? Quelle: www.russkiy-malchik.livejournal.com, Übersetzung: […]

USA könnten in der Nähe von Syrien einen ihrer berüchtigten False Flag Kriegsgründe, diesmal einen Flugzeugabschuss, organisieren?

Quelle: www.russkiy-malchik.livejournal.com, Übersetzung: fit4Russland – 10.10.2016

Angesichts der Tatsache, dass nach der Stationierung mehrerer Systeme S-400 und S-300 die russische Armee wirklich komplett den Himmel über Syrien und nicht nur darüber überwacht, können wir eine Wiederholung der Tragödie der malaysischen Boeing in der Nähe von Syrien nicht ausschließen.

Die Amerikaner hatten bisher offensichtlich noch nicht genug der Frechheit, um direkt gegen die russischen Militärs zu agieren, aber sie sind immer für eine False Flag Provokation gut. Die Inszenierung eines Angriffs auf ein ziviles Passagierflugzeug mit anschließender Anklage der VKS der Russischen Föderation als derjenigen Macht, welche die Verantwortung für die Region trage.

Nicht unbedingt notwendig, dass ein solches Flugzeug genau über Syrien abgeschossen werden müsste (obwohl die türkische Flugzeuge fliegen immer noch über den nördlichen Teil). Das Flugzeug kann man auch über einer nahe gelegenen Region abschießen: Über dem Mittelmeer vor der Küste von Syrien, über der Türkei, Israel, dem Irak. Überall, bis wohin potentiell die S-400 reichen könnte. Aber am einfachsten natürlich ist es über dem Meer: Um die Beweise im Wasser zu verbergen. Gerade dort sind die Systeme S-300 wie z.B. auf dem Kreuzer “Moskva” und die S-300 in Latakia stationiert. Es ist klar, dass die russischen Militärs geradezu hellseherisch alles vorsehen können müssten, aber ob sie eine solche False Flag-Operation der darin bestens erfahrenen amerikanischen Wiederholungstäter verhindern können?

Für die USA wäre am besten, wenn ein türkisches Flugzeug abgeschossen würde. Dann würden die USA zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Erstens, das wäre eine neue Gelegenheit für eine neue Runde russophober Desinformations-Kampagne, der Einführung neuer Sanktionen gegen Russland und ein weiterer Versuch der internationalen Isolation (bis hin zum Ausschluss aus dem UN-Sicherheitsrat).
Zweitens, dadurch würde es möglich, Ankara wieder mit Moskau zu zerstreiten und die Türkei wieder zurück unter amerikanische Kontrolle zu bringen.

Gott bewahre uns davor, dass dies passiert. Die Amerikaner sollten sich das nicht wagen und die RF sollte das zu verhindern wissen.

Aber im aktuellen Zustand… würde Washington schon gerne wollen, kann es aber offenbar nicht … . So ein zynischer Schachzug, bereits in der Ukraine probiert, er könnte doch, gut kopiert, wiederverwendet werden.

Um dies zu verhindern muss man wenigstens die Möglichkeit einer solchen Provokation ins Auge fassen und clever vorbeugen.

 

Did you like this? Share it:
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF