Weltbank-Insiderin: Westliche Machtstrukturen brechen zusammen

World Bank Whistle-blower: “Precious Metals To Serve As An Underpinning For Paper Currencies” von Tekoa Da Silva (Übersetzung von politaia) […]

World Bank Whistle-blower: “Precious Metals To Serve As An Underpinning For Paper Currencies”

von Tekoa Da Silva (Übersetzung von politaia)

Ich hatte gestern die Gelegenheit, mit einer der mutigsten und scharfsinnigsten Frauen der westlichen Welt zu sprechen: Mit Karin Hudes, führere Chefberaterin bei der Weltbank – die nun als Whistleblower auftritt.

Es war eine sehr wichtige Diskussion, da Karin Hudes 20 Jahre bei der Weltbank als Anwältin und Ökonomin tätig war, bevor sie über die internen Betrügereien und die Korruption in der Weltbank berichtete und “gegangen” wurde.

Während des Interviews deutete Karin an, dass sich die Welt rapide verändere und die westlichen Machtstrukturen zusammenbrächen; der wirtschaftliche und politische Einfluß verschiebe sich in Richtung der BRICS-Nationen und das alles geschehe inmitten eines bevorstehenden Währungsüberganges, der stark zugunsten von Edelmetallen ausfallen werde.

Wir hatten unsere Diskussion mit den schockierenden zentralisierten Machtstrukturen begonnen, deren Zeuge sie bei der Weltbank war und Karin hatte erklärt, “dass eine Studie von drei Schweizer Systemanalysten unter Einsatz von mathematischen Modellen gezeigt habe, wie die 43.000 transantionalen Konzeren der Welt über die Konzerngeschäftsführungen verflochten sind. Es gibt eine Gruppe von 147 Firmen, die meisten davon aus dem Finanzsektor, die durch diese Verflechtungen 40% des Reinvermögens dieser 43.000 Konzerne kontrollieren und darüber hinaus 60% des Ertrages……so dass diese Gruppe den Vorsitz der Weltbank als eine Art Marionettenposten für die Beherrschung der Welt nutzte … das ist [nun] zu Ende.”

Ein großer Schock für diese zentralisierte Machtbasis ist laut Karin die jüngste Entscheidung der Führer der BRICS-Nationen gewesen, für ihre finanziellen Bedürfnisse die Weltbank zu umgehen und ihre eigene Entwicklungsbank aufzubauen. “Während die Wirtschaftsmacht der BRICS-Nationen wächst,” erklärte sie, “werden sie sich nicht mehr durch den Diebstahl ihrer Ressourcen strangulieren lassen….Insofern war ihre Entscheidung für ihre eigene Entwicklungsbank ihr Weg, die [westlichen] Regierungen wissen zu lassen…dass es Zeit ist, diese Korruption zu beenden.”

Große Schritte in Richtung finanzielle Unabhängigkeit würden auch von einer wachsenden Zahl von US-Staaten gemacht, sagte Karin. Sie erläuterte, dass die Staaten damit beginnen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Gold und Silber als legale Währung zu schaffen. “Das ist auch ein sehr starkes Signal, welches die Staaten der Bundesregierung senden, dass es jetzt an der Zeit ist, mit der Korruption Schluss zu machen.”

Auf die Frage, was das alles ihrer Meinung nach für das Weltgeldsystem bedeute, sagte Karin: “Was geschehen wird, ist, dass sich alle Staaten der Welt zusammensetzen und darüber beraten, was der beste und geordnetste Weg für den Übergang aus dem gegenwärtigen Währungssystem ist, das unter profunden Unausgewogenheiten und nicht aufrecht zu erhaltenden Defiziten leidet….[dieser Wandel] tritt ein, wenn jedes Land seine Präferenzen bekannt gibt, weil das gegenwärtige System nicht transparent ist und die größten Chancen [im neuen System] darin liegen, dass es Transparenz geben wird.”

Die Transparenz könnte über ein goldgedecktes Währungssystem hergestellt werden, da, wie Karin anmerkte, “alle Länder der Welt Edelmetalle zur Nutzung als Währung zulassen werden; und dies wird eine Untermauerung der Papierwährung darstellen, da wir beide Systeme zugleich haben werden. Das ist – wie gesagt – meine Meinung – ich bin Ökonomin.”

Als Schlusskommentar zu den Schwierigkeiten, die sie während ihrer Reise als Weltbank-Whistleblower hinter sich hat, sagte Karin: “Ich kämpfe nun schon seit Jahren, den Amerikanern klar zu machen, was abläuft. Ich bin da nicht durchgedrungen, weil diese Finanzgruppe die Presse aufgekauft hat und systematisch Desinformation betreibt. Das unterminiert den Kern einer Demokratie. Wie können Bürger ohne informierte Meinung abstimmen, ohne die Informationen, auf die sie ein Anrecht haben? Und so wird dieser Würgegriff um das Informationsangebot sehr bald enden.”

——

Ein sehr aufschlussreiches Interveiw mit einer großen amerikanischen Patriotin und ehrenwerten Weltbürgerin. Karin setzt sich ein Denkmal für die Geschichtsbücher und das Anhören ihres Interviews ist ein Muss für alle globalen Denker und Marktstudenten.

Hier kann man sich das Interview herunterladen:

>>Interview with Karen Hudes (MP3)

Webseite von Karin Hudes: Kahudes.net
Tekoa Da Silva
Bull Market Thinking

http://silverdoctors.com/world-bank-whistle-blower-precious-metals-to-serve-as-an-underpinning-for-paper-currencies/#more-26232

Did you like this? Share it:
PDF Drucker    Sende Artikel als PDF