08.09.201 Libyen: Ein Vortrag des Journalisten Mahdi Nazemroaya — Genozid in Libyen

Libyen – die Zerstörung einer Gesellschaft durch das perfide Albion

Der Journalist Mahdi Nazemroaya war in den letzten zwei Monaten in Libyen. Er hielt am letzten Donnerstag einen Vortrag in Montreal, wo es auf einer Veranstaltung um die Folgen von 9/11 ging. Man muss bemerken, dass Mahdi Nazemroaya kein Anhänger Gaddafis ist und insbesondere die Person Saif al-Islam (Sohn Gaddafis)  kritisiert.

hier in etwa seine Worte:

.. ich habe gesehen, was es kostet und die Medien zeigen keine Bilder über das Blutbad in den Strassen. Sie zeigen nicht, was den unschuldigen Familien passiert, sie zeigen nicht, was den Kindern passiert und sie zeigen nicht, wie die ganze Gesellschaft zerstört wird; sie zeigen nicht, dass Krankenhäuser absichtlich angegriffen wurden und die Lebensmittellager. Sie zeigen nicht, dass Kindergärten angegriffen wurden und Universitäten; sie zeigen nicht, dass die amtliche Impfstelle für die  Kinder Libyens angegriffen wurde und sie zeigen nicht, dass Kulturdenkmäler und die Infrastrukur für Strom und Wasser zerstört wurden; sie zeigen nicht die Köpfungen und die Folterungen; sie zeigen nicht die Massenvergewaltigungen und das Abschneiden der Brüste nach der Vergewaltigung und Folter — nichts davon zeigen sie!

Ich verbrachte viel Zeit mit dem Corps der internationalen Medien und hatte Diskussionen mit den Leuten..

Wenn es eine authentische Revolution gewesen wäre, bräuchte man nicht die NATO und fremdes Geld und es wäre all das unnötig, was jetzt passiert….

Die Wahrheit wird auf den Kopf gestellt; es ist keine Freiheit da, wo eine fremde Regierung vorgibt, was zu geschehen hat; wenn sie die Finanzpolitik kontrollieren und alle Aspekte des Lebens.. Das ist Kolonialismus………….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen