190 Mal festgenommen, 190 Mal freigelassen

Wirtschaftsboom! 6000 „Fachkräfte“ gerettet

190 Mal festgenommen, 190 Mal freigelassen – So behindert die “deutsche” Justiz die Polizei

Epoch Times, Donnerstag, 25. Februar 2016 16:35
Schon 189 Mal wurde der 22-jährige Eritreer wegen verschiedenen Straftaten angezeigt. Immer wieder wurde er auf freien Fuß gesetzt. Jetzt wurde der junge Mann erneut bei Strafhandlungen erwischt. Und zum 190igsten Mal forderte die Staatsanwaltschaft von der Polizei den Mann frei zu lassen.
Die deutsche Polizei steht wegen der anhaltenden Flüchtlingskrise massiv unter Druck. Eine zusätzliche Schwierigkeit mit der sich die Beamten konfrontiert sehen, ist die Tatsache, dass sie von der Justiz in zahlreichen Fällen im Stich gelassen werden. Das wird dadurch ersichtlich, dass Wiederholungstäter mit Migrationshintergrund von den Polizisten immer wieder auf freien Fuß gesetzt werden müssen.

Das zeigt auch das Beispiel eines jungen Afrikaners, der von Polizeibeamten am Nachmittag des 23. Februar in einem ICE-Zug der Deutschen Bahn AG auf der Strecke von Frankfurt/Main in Richtung Kassel festgenommen wurde. Der 22-jährige Asylbewerber wurde von der Zugbegleiterin offenbar dabei erwischt wie es sich selbst befriedigte. Darüber hinaus hatte er keine gültige Fahrkarte. Die 27-jährige Bahnbedienstete alarmierte die Polizei und erstattete Strafanzeige. So steht es auf der Webseite der Bundespolizei.

Beim Polizeirevier Fulda wurde der Mann zur Feststellung seiner Identität aus dem Zug geführt. Bald schon erkannten die Beamten, dass sie es mit keinem Unbekannten zu tun hatten. Der junge Mann aus Eritrea wurde schon 189 wegen verschiedener Vergehen angezeigt. Darunter Schwarzfahren, zahlreiche Diebstähle, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda erneut auf freien Fuß gesetzt. (sm)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/190-mal-festgenommen-190-mal-freigelassen-so-behindert-die-deutsche-justiz-die-polizei-a1309604.html?meistgelesen=1

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

8 Kommentare

  1. wunderbar kann man hier dieses illegale Bundeskontrukt in seinem dem deutschen Volk feindlich und sogar todfeindlich entgegenstehenden Wesen sehen. Todfeindlich deshalb, weil Durchsetzung von Souveränität und völkerrechtlichen-staatlichen Subjekt das Ende dieser nichtstaatlichen BRD darstellen.

    Auf der einen Seite ein durch und durch krimineller Illegaler des BRD-Regimes, der nur durch dessen aktive Beihilfe, schon in der Planung sein kriminelles, illegales Dasein hier fristet gehegt von seinem völkerrechtswidrig handelnden BRD-Kreateur auf der anderen Seite der pure TERROR gegen das DEUTSCHE VOLK auf allen Ebenen, wie hier gegen eine Frau, die tatsächlich für GEZ-Zwangsmaßnahmen ins Gefängnis musste, wo sie sich der Willkür einer Staatssimulation ausgesetzt sieht, dem jede Rechtsgrundlage selbst fehlt und die gegen echtes Recht handelt.
    Ihr BRD-Bediensteten, die BRD wird irgendwann sagen, sie ist nicht verantwortlich und ihr hättet nur auf den Artikel 25 GG schauen müssen, aus dem hervorgeht, das EURE RECHTE UND PFLICHTEN AUS DEM VÖLKERRECHT sich beziehen, nicht von der BRD und so wird das Bundesregime die Taten versuchen AUF EUCH PERSÖNLICH ABZULEGEN: Sie werden argumentieren, dass ihr doch NACHLESEN KONNTET, dass die BRD WEDER WEISUNGSBBERECHTIGT IST, noch EINE LEGISLATIVE HAT, da die LEGISLATIVE IM VÖLKERRECHT BIS ZUR SOUVERÄNITÄT FESTGESCHRIEBEN STEHT!
    Distanziert Euch vom BRD-Regime, so gründlich als irgend möglich, denn dessen FEINDESHALTUNG DEM DEUTSCHEN VOLK GEGENÜBER ist VÖLKERRECHTSWIDRIG.
    Das dürfen die ALLIIERTEN, jedoch NICHT IHR!

    http://trutzgauer-bote.info/2016/02/27/deutsche-inhaftiert-knast-im-auftrag-von-ard-zdf-deutschlandradio-beitragsservice/

  2. er hat sich öffentlich einen runter geholt und hatte keine Zugkarte…..
    und ich kenne hier einen ehrenwerten älteren Herrn, bei dem sich das Landgericht eingeschaltet hat, wegen einer Zugkarte, die nicht ausreichend gewesen sein soll…..es geht um 4 Euro.

    http://trutzgauer-bote.info/2016/01/29/israel-unterstuetzt-offiziell-die-invasion-aus-der-dritten-welt/

    Während Israel strikt das eigene Land von Flüchtlingen frei hält, unterstützen die Juden den massiven Einmarsch Illegale nach ins Deutsche Reich.
    Durch die direkte Grenze wären Syrer Flüchtlinge in Israel, was sie in Deutschland nicht sind, da sind sie Illegale Kriminelle.

  3. Wenn man einen “Hintergrund” hat, hat man in Deutschland offenbar Sonderrechte. Wir werden seit Jahren von einem “Hintergrund” aus Habgier terrorisiert. Die Historie des Terrors umfaßt inzwischen elf Din-A-4-Seiten. Man tut ihm aber nichts, im Gegenteil, er wird immer unterstützt in seinen Taten!
    Hat man die Verbrecher von Köln oder anderen deutschen Städten von Silvester wirklich zur Verantwortung gezogen? Sind Bewährungsstrafen hier angebracht?

    • Man hat mit einem Migrantenhintergrund keine Sonderrrechte, sondern der BRD fehlen die STAATSRECHTE.
      So kann die Brd auch nicht GEGEN DIE MENSCHEN DES DEUTSCHEN REICHES in ihrer NATÜRLICHEN RECHTSPERSON TÄTIG werden, sondern NUR GEGEN DEN JURISTISCHEN TREUHÄNDER.
      Die einzige Ausnahme bilden hier das Strafrecht, wo es um RUHE und Ordnung geht, nach Völkerrecht, also bei schweren Delikten wie Mord, Totschlag etc. Da kann die BRD tätig werden.
      Inzwischen schlägt die BRD aber um sich, EINFACH UM SICH SELBST ZU SCHÜTZEN und hat damit die Grundlage der Rechtsprinzipien verlassen, nämlich des Gleichheitsgrundsatzes, der auch für das Handeslrecht gilt, wobei auch dieser Ansatz des Seehandelsrechts natürlich illegal und kriminell ist, da zu jeder Zeit deutsche Menschen ihre Rechte erklärt haben und was noch wichtiger ist, diese nie aufgaben.
      Das sind Illusionisten-rechtsspielchen, die eine Zeitlang funktionieren, eben so lange, wie die Masse der Menschen es nicht bemerkt, aber genau hier wird es eng.
      Wenn diese Gerichtsvollzieher intelligent wären, oder jeder von ihnen der intelligent ist, der sollte sich ernsthafte Sorgen machen, wenn er die Rechtslage studiert. Nur der Dumme lässt sich auf dieser rechtsfreien Basis instrumentalisieren.
      Alles weitere ergibt sich ja aus meinen obigen Thread…der Knackpunkt ist ja der Versuch der Eintreibung einerseits, aber wenn er abgelehnt wird, diesen weiter zu betreiben und dann Repressalien wie den Freiheitsentzug, oder gegen das Vermögen oder die Existenz, wie den Beruf. Da ist jeder Einzelfall ein Boumerang der mit Sicherheit ZURÜCKKOMMT.

      • “da zu jeder Zeit deutsche Menschen ihre Rechte erklärt haben und was noch wichtiger ist, diese nie aufgaben.”

        Das Problem ist einfach, dass die Menschen sich weiterhin mit dem Namen i.S. des Familiennamens identifizieren, dies obwohl ihnen der Familienname nicht gehört. Damit verlieren sie ihre Rechte aus Art. 27 Abs. 1 Genfer Abkommen IV (25 GG) und willigen “unbewusst” einer freiwilligen Internierung nach Art. 42 Abs. 2 ein.

Kommentar hinterlassen