2 Milliarden Impfdosen – schon bald gegen Millionen Menschen gegen das Corona-Virus geimpft?

Aktuell ist offenbar eine sogenannte “Operation Warp Speed” aktiv, bei der im Schnellverfahren ein Impfstoff für bis zu zwei Milliarden Menschen entwickelt werden soll. Ende 2020 sollen mRNA-Impfdosen gegen das Virus zur Verfügung stehen. mRNA-Impfstoffe gelten als potenziell gefährlich, als letztlich Gen-Material verändert werden kann. Das “Dream Team”, das nach US-Gesundheitsminister Alex Azar den Impfstoff für die US-Bevölkerung bereitstellen soll, besteht aus Dr. Monclef Slaoui, der Risikokapitalgeber ist und bereits Impfstoffe für den britischen Riesen GlaxoSmithKline hergestellt hat sowie im Aufsichtsrat des Biopharma-Unternehmens Moderna sitzt. Der zweite Mann an Bord ist der Militärlogistiker General Gustave F. Perna. Der wiederum hat bereits Aktivitäten in 150 Ländern koordiniert.

Die US-Bevölkerung soll versorgt werden

Die beiden Beauftragten sollen bis zum Jahresende die gesamte US-Bevölkerung versorgen helfen. Financier der Forschung und Entwicklung des mRNA-Impfstoffs bei Moderna ist unter anderen auch die Stiftung von Bill und Melinda Gates. Einem Bericht unter rubikon.news zufolge hat Moderna bereits am 11. Januar 2020 die Gensequenz des Covid-19-Virus erhalten und am 13. Januar bereits die letztlich gültige Gensequenz für das Virus präsentieren.

Dr. Fauci, Berater der Trump-Regierung, kündigte bereits an, die erste Studienphase werde direkt am Menschen getestet. Die “sonst üblichen Tierversuche” werde es hier nicht geben. Kritiker sehen in diesem Entwicklungstempo unter Ausschaltung von Tests ein enormes Risiko, das bis dato nicht überschaubar sei. Der Leiter des US-Tropeninstituts, Peter Hotez, bemängelte dazu einzig, dass “die Art, wie die OWS ihre Botschaft vermittelt”, reichlich Chaos und Verwirrung mit sich bringe. Dies würde die Gegner der Impfung stärken. Deshalb sprang die Weltgesundheitsorganisation WHO ein:

Der Impfstoff sei zunächst nicht etwa für alle gedacht, sondern für Pfleger sowie die Angehörigen der medizinischen Berufe. Diese Nachricht soll offenbar dazu dienen, die Sorge vor einem unkontrollierten Ereignis anlässlich der Impfung(en) zu reduzieren. Wir dürfen gespannt sein, ob die großen Medien sich dem Horrorszenario überhaupt widmen werden.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen