Achtung: Politaia hat nun eine Jugendschutzbeauftragtin

Bild oben: Collage einer Szene aus einem Pornofilm, der mit zwei Klicks – ganz ohne Jugendschutz – im Web aufgerufen werden kann.

Liebe Leser, ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass politaia.org nun eine Jugendschutzbeauftragtin hat, die darüber wacht, dass auf dem Blog nichts allzu Schweinisches zu sehen ist, was die Jugend verderben könnte.

Das kostet zwar wieder Geld, aber wem liegt der Jugendschutz nicht am Herzen?

Sie erinnern sich an den zweiten Brief von der BLM, welcher der Jugendschutz auch eine ganz besonderes Anliegen ist. Dann gibt es noch diverse Organisationen privater Natur, welche das Netz mit Spezialsoftware durchschnüffeln und die mit staatlichen Gelder gepäppelt werden. Zum Bleistift jugendschutz.net. Heiko Maas, die gute Haut, hat ein Auge drauf, dass diese Organisationen in ihrer schweren Arbeit nicht vor den gefüllten Fleischtöpfen der BRD verhungern müssen. Kurz und gut, die sind auch um den Jugendschutz besorgt und durchsuchen mit “Suchschlitzen” das Web und zeigen einem bei der BLM an, welche dann Bußgeldbescheide an die Betreiber allzu versauter Seiten verschickt und diesen zur Auflage macht, einen Jugendschutzbeauftragten oder eine  Jugendschutzbeauftragtin zu bestellen. Eine faire Arbeitsteilung, wie ich meine.

Ich zumindest bin froh, dass ich frühzeitig ins “Fadenkreuz der Aufsicht” geraten bin und diese mich erwischt hat, “wie ich es darauf ankommen” habe lassen: sonst hätte noch Schlimmeres passieren können. Womöglich hätte ich neben dem Hooton-Plan und dem Kaufman-Plan auch noch die anderen Pläne veröffentlicht und die Jugend bis aufs Grundeis verdorben. Damit auch allen klar ist, um welch gefährliche Webseite es sich bei politaia.org handelt, werde ich die die Jugendschutzbeauftragtin-Kontaktdaten auch auf der Startseite veröffentlichen.

Da ich mir bei meinen Verstößen nicht bewußt war, dass ich gegen etwas verstoßen habe, weil die verbotenen Webseiten auf einer Liste stehen, die geheim ist, habe ich bei der BLM Prothese eingelegt. Ohne Bezugnahme auf dieses Schreiben bekam ich ein erneutes Schreiben der BLM, diesmal vom Stellvertreter der Anstalt (vorher hatte der “Abteilungsleiter Recht” unterschrieben). Darin wird eine “Mißbilligung” ausgesprochen. Kostet nur € 500.-

Ich sag immer: Man muss eben nur mit den Leuten reden!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

30 Kommentare

          • …ich hab übrigens eine große Familie… :D

            …mein Stamm…

            Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:

            Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen
            und ein Schmunzeln auf den Lippen.

            Sie halten sich weder für heilig noch erleuchtet.
            Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen,
            haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut,
            angenommen und offenbart.
            Sie sind keine Kinder mehr,
            wissen wohl was ihnen angetan worden ist,
            haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen
            und dann die Vergangenheit abgelegt,
            die Nabelschnur abgeschnitten und
            die Verzeihung ausgesprochen.

            Weil sie nichts mehr verbergen wollen,
            sind sie klar und offen.
            Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,
            sind sie voller Energie, Neugierde und Begeisterung.
            Das Feuer brennt in ihrem Bauch!

            Die Leute meines Stammes kennen
            den wilden Mann und die wilde Frau in sich
            und haben keine Angst davor.
            Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich,
            prüfen nach, machen ihre eigene Erfahrungen und
            folgen ihrer eigenen Intuition.

            Männer und Frauen meines Stammes
            begegnen sich auf der gleichen Ebene,
            achten und schätzen ihr „Anders“-Sein,
            konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.

            Leute meines Stammes gehen oft nach innen,
            um sich zu sammeln,
            Kontakt mit den eigenen Wurzeln auf zu nehmen,
            sich wieder finden,
            falls sie sich durch den Rausch das Lebens verloren haben.

            Und dann kehren sie gerne zu ihrem Stamm zurück,
            denn sie mögen teilen und mitteilen,
            geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.

            Sie leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.
            Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder und
            können gut damit umgehen.
            Sie leiden aber an Isolation und sehnen sich nach ihren Seelenbrüdern und -schwestern.

            Die Zeit unserer Begegnung ist gekommen.

            • Wunderschön!

              So lebten übrigens auch die Menschen, die der echten Religion der Türken angehört haben, dem Tengrismus. Gott hieß damals noch Tengri, woraus sich dann das neutuerkische Tanri abgeleitet hat. Tengrismus ist vergleichbar mit dem Heidentum und meiner Meinung nach viel authentischer als die monotheistischen Religionen.

              Heidentum verbindet die Völker untereinander durch einen heiligen Respekt. Schade, daß diese Form der Religion im Sinne der Rückverbindung so gut wie nirgends mehr gelebt wird. Die Welt wäre vielleicht ein besserer Ort, wenn die Menschen so denken und leben würden.

  1. sehr hübsch die blonde Dame da oben. Ich nehme an, dass es sich nicht um die Jugendschutzbeauftragte handelt.

    Ich frage mich, warum eigentlich politaia so sehr unter Beschuß genommen wird. Irgend etwas scheint JENEN besonders Angst einzuflößen.

    • Ich vermute es ist wohl die Mischung aus 1. den Besucherzahlen und 2. den heiklen Themen wie etwa die Frage der Souveränität Deutschlands, vor allem Kriegsschuldfrage, Ausplünderung, Bevölkerungsaustausch usw. Eigentlich ganz einfach: Der sog. “Kampf gegen Rechts” in Deutschland ist in meinen Augen nichts anderes als der Kampf gegen die deutsche Souveränität. Ein freies/unabhängiges Deutschland darf es nicht geben. Es ist doch mittlerweile schon so, dass jeder, der noch ansatzweise deutsche Interessen vertritt, eins mit der Keule übergebraten bekommt.

      “Die Verwaltung deutscher Schuld und die Pflege deutschen Schuldbewusstseins sind ein Herrschaftsinstrument. Es liegt in der Hand aller, die Herrschaft über Deutschland ausüben wollen, drinnen wie draußen.” (Johannes Gross)

      Seiten wie diese mit (vermutlich) hohen Klickzahlen sind jenen, “die Herrschaft über Deutschland ausüben wollen”, natürlich ein Dorn im Auge.

  2. Was issn da los?

    Hat irgendwer einen ordinären Witz gepostet oder warum das jetzt?

    Die Gutste sollte sich vielleicht doch eher mal um die vielen Missbrauchsopfer kümmern, da wäre sie wohl besser aufgehoben, als bei einem Forum, in dem in der Regel über Politik und Co. gemeckert wird.

    Aber schon klar, das Wort “Ursch” oder Ähnliches hören bzw. lesen zu müssen ist wohl viel schlimmer, als wenn irgend ein Idiot sich an Kindern und Jugendlichen vergreift, schon klar.

    Was für eine verlogene Welt !

    Die Begründung hierfür würde mich wirklich interessieren.

      • Wenns nicht so traurig wäre, könnte man das als lächerlich bezeichnen. Die sollen sich doch wirklich mal um diese widerlichen Gewaltseiten kümmern und denen auf die Eisen steigen, anstelle davon, uns hier zu nerven und vor allem der Massen utopische Bescheide zu erlassen.

        Seit wann sind denn Verschwörungstheorien verboten? Ziehen Sie dann den Irlmaier, den Muehlhiasl und den Nostradamus auch noch posthum vor den Kadi???

        Unglaublich so was?

        Vor Allem auch diese horrende Summe! Die sind wohl völlig von allen guten Geistern verlassen, warum denn solche Aktionen? Was bitte wollen die damit bezwecken?

        Wieviel Strafe bekam eigentlich ein gewisser Grüner für seine Ergüsse auf Papier auferlegt, die man tatsächlich und auch wortwörtlich als jugendgefährdend einstufen könnte?

        Bin ich schon zu alt oder läuft auf dieser Welt ganz massiv etwas verkehrt?

      • Stimmt eigentlich.

        Im Gegenteil: wenn sie hier mit liest, dann fallen ihr vielleicht auch Dinge auf, die ihr sonst vielleicht nicht oder nicht so früh aufgefallen wären. Bei dem Beruf setzt man ja auch ein wenig Hinterfragen des Denken Voraus, infolgedessen ists vielleicht ganz gut so.

        Aber diejenigen, die sie abkommandiert haben, denen werfe ich eben sehr wohl das vor, was ich bereits geschrieben hatte. Anstelle harmlose Foris bzw. Forenbetreiber zu nerven, sollten die sich mal um die Fälle kümmern, die wirklich schlimm sind. Diese Internet Gewalt Film Typen zum Beispiel.

  3. Peter Kruse: “Die Führungsmacht ist erschüttert”

    …um mit den Worten vom Imperator in Star Wars zu reden – eine starke Erschütterung der Macht. Diese These vertrat Prof. Dr. Peter Kruse auf der Messe Zukunft Personal Mitte September 2013 in Köln. managerSeminare-Chefredakteurin Nicole Bußmann traf den eloquenten Quer- und Vordenker zum Gespräch über die Herausforderungen für Führung.

    https://www.youtube.com/watch?v=01Lb78hJcME

  4. Wer jetzt irgendwelche Vergleiche zu den in Mitteldeutschland allgegenwärtigen Betriebsparteisekretärien als letzte Verästelung des ideologischen Machtapparates sieht –
    — der ist pöse und ewiggesttrisch !!

Kommentar hinterlassen