Ärztechef aus Hamburg GEGEN Corona-Panikmacher

www.shutterstock.com, Thaiview, 589302497

Die Panikmache im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie geht nun auch dem Hamburger Ärzte-Chef Walter Plassmann offenbar zu weit. Er ist Vorstand der “Kassenärztlichen Vereinigung Hamburgs” und äußerte sich in dieser Funktion “Focus Online” sowie dem “Hamburger Abendblatt” gegenüber. Dabei kritisierte er sowohl den CSU-Ministerpräsidenten Bayerns, Markus Söder, wie auch den Virologen Christian Drosten.

Hiobsbotschaften

Er sei der Meinung, dass die Gesellschaft mit immer neuen Hiobsbotschaften “krank gemacht” würde. Damit meinte er “namentlich”, wie es heißt, Markus Söder, Christian Dorsten und Karl Lauterbach. “Das permanente Mahnen und die ‘politisch-mediale Aufgeregtheit'” würden ihn besonders stören. Er fühlt sich damit offenbar richtig verstanden. Denn die Kassenärztliche Vereinigung Hamburgs habe sehr viele Mails erhalten. Lediglich zwei davon seien kritisch. Vielmehr wäre der Tenor der meisten Nachrichten getragen von einer Stimmung die er so umschrieb: “Endlich sagt mal einer was”.

Zahlreiche Menschen hätten ihn in seinem Wunsch sowie seiner Forderung bestärkt, die gesellschaftliche Debatte dahingehend zu unterstützen, dass es nicht immer nur um worst-case-Szenarien gehen solle – und diese damit auch nicht der entscheidende Maßstab in jeder Diskussion sein sollten.

Politik, Wissenschaft sowie Medien sollten das aktuelle Infektionsgeschehen stattdessen besser “in das richtige Verhältnis nahebringen”. Auch zahlreiche Ärzte hätten sich bei ihm gemeldet, freute er sich.

Söder, Lauterbach und Drosten seien die “bekanntesten Gesichter der Corona-Strategie”. Es stoße ihm auf, dass von mehreren Szenarien jeweils die “schlechteste angenommen” würde. Alles sei immer “ganz, ganz schlimm”, schon in jüngster Zeit habe er wieder von einer Schockwelle gelesen. Letztlich wisse niemand, ob etwa eine Grippewelle auf Deutschland zurollen würde, allein die AHA-Regeln hätten im Frühjahr beispielsweise die Grippewelle verhindert. Das Virus sei “natürlich” da – doch wir wüssten nicht, wie gefährlich es sei. Er leugne Corona nicht – aber die Maßnahmen sind nicht mehr angemessen. Lesen Sie hier mehr dazu.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen