Afrika kommt! Mehr als 600.000 am Start

Afrika kommt! Mehr als 600.000 am Start
Afrika kommt! Mehr als 600.000 am Start

Kommentar:

A tale of two traitors and the terrorists they created

Wer sind diese Leute und/oder Gruppen? Sie sind Mitglied der Internationalen Kriminellen Verschwörung, die Israel, Saudi-Arabien, die Türkei, die US-Neocons, die christlichen Zionisten, die Bush-Kriminellenfamilie, Sheldon Adelson, die Koch-Brüder, die Bronfmans und andere mit einschließt…. Sie gründeten Al Kaida, den Islamischen Staat, Al Nusra, Boko Haram und dutzende Söldner-Todesschwadronen, mit denen wir jetzt zu tun haben….

http://www.veteranstoday.com/2016/04/06/a-tale-of-two-traitors-and-the-terrorists-they-created/

[Kommentar Ende]

Afrika kommt! Mehr als 600.000 afrikanische junge Männer in den Startlöchern

Mehr und mehr machen sich Migranten aus Afrika auf den Weg nach Europa. Aus dem kleinen ostafrikanischen Eritrea flüchten Menschen vor der Unterdrückung durch das Regime. Aus Nigeria kommen viele, die vor der islamistischen Terror-Miliz Boko Haram flüchten und die Leute aus Somalia fürchten Hunger und Gewalt in ihrem Land. Letzte Woche kamen 5.000 Afrikaner von Libyen aus nach Sizilien. Diese Woche sollen es schon 10.000 sein. Doch in Libyen warten 800.000 weitere Afrikaner auf die Überfahrt. Laut UNHCR sind 76 Prozent von ihnen junge Männer.

……. “Das Wetter ist in der Mittelmeerregion jetzt gut, diese Woche werden die Schlepper an der afrikanischen Nordküste Dutzende Boote Richtung Italien losschicken”, erfuhr die “Krone” von einem militärischen Nachrichtendienst.

 Dabei müssten sich die Frontex- und Nato-Schiffe, die in der Region patroulierten, auf das Retten von verunglückten Migranten und Melden der Boote beschränken. Das Stoppen und Zurückbringen der Schlepperboote sei politisch immer noch nicht genehmigt, würde aber vermutlich Hunderte Leben retten können, so das Blatt.

Die Preise der Schlepper sind deutlich höher als in der Ägäis. Für eine Fahrt kostet hier 3.000 bis 5.000 Euro, wie die DWN schreibt. Dabei stehen die afrikanischen Migranten in Libyen unter großem Druck. Die Lebensbedingungen sind schlecht, viele landen in Gefängnissen oder werden von Kriminellen zu Sklavenarbeit gezwungen….

Weiterlesen: http://www.epochtimes.de/politik/europa/afrika-kommt-mehr-als-600000-afrikanische-junge-maenner-in-den-startloechern-a1320187.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

10 Kommentare

  1. Das Mittelmeer ist aufgrund seiner geostrategischen Lage einer der dichtest überwachten Räume. Es muss jedem klar sein, dass KEIN SCHLEPPER es gelingen könnte
    a. in europäisches Gebiet einzudringen
    b. aber schon überhaupt nicht, dieses wieder zu verlassen.

    Jedes einzelne Illegalenboot und jeder entkommene Schlepper hat aktive Beihilfe der europäischen Regierungen.

    Wir sollten das Wort Flüchtling nicht mehr benutzen, da es die völkerrechtlichen, staatsrechtichen Konsequenzen verwässert im Eindruck und nur noch das Wort Illegale benutzen.
    Es gibt keinen einzigen legalen Flüchtling in Deutschland, außer jenen welche deutschstämmig sind.

    Die BRD hatte noch nie eine rechtliche Grundlage um Asyl zu gewähren. Im Gegenteil. Und heute steht dieses Vorgehen unter Klage des deutschen Volkes, des legitimen Rechteträgers und die Klage lautet VÖLKERMORD!

    https://lupocattivoblog.com/2016/04/09/die-unzufriedenheit-bei-der-fluechtlingspolitik/
    http://liebeisstleben.com/2016/04/09/das-innenzerstoerungsministerium-2016-werden-nochmals-1-million-fluechtlinge-nach-europa-kommen/

    Und diese Klage wird vom deutschen Rechteträger bis zum Ende geführt!
    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/
    https://www.youtube.com/watch?v=VXnRycXNsV8

    • Das Vid gefällt mir sehr gut, auch wenn ich so weder leben möchte noch leben könnte. Ist doch gar nicht so arg lange her, haben die Menschen bei uns ganz ähnlich gearbeitet. Vor 200 Jahren war die Schweiz noch das Armenhaus Europas.

      Ich hab übrigens nichts gegen Neger, ich habe nur was gegen die Vermischung der weissen und der schwarzen Rasse. Wir Weissen stellen ohnehin nur noch 6 % der Weltbevölkerung.

      Apropos Neger: Kürzlich sah ich eine Cuba-Doku. Da bestand eine schwarze Cubanerin vehement darauf, dass sie in der Doku Negra also Negerin genannt wird und ja NICHT Mulatta . Dabei sind die Mulattinnen der weit schönere Typ Frau.

  2. Afrika kommt ? Die Bevölkerungszahl von Afrika beträgt 1.1 Milliarden, davon sind die meisten Schwarzafrikaner.

    1 Mio, Afrikaner entspricht folglich rund 0.1 % und 10 Mio, 1 % der afrikanischen Bevölkerung.

    Die unbequeme Konsequenz: Der Preis der Kolonialisierung ist zu bezahlen, da führt kein Weg vorbei.

  3. “Ihr sollt mich recht verstehen. Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet ihr Verwirrung stiften, Bin Laden in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird sich ereignen. Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa überschwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten.”

    al-Gaddafi, Interview mit dem franz. Journal du Dimanche, Feb. ´11
    http://www.heise.de/tp/artikel/44/44728/1.html

    • Hör doch mal rein ab Vid-Min 38:26: https://www.youtube.com/watch?v=1MdYfNc-pD8&nohtml5=False

      Ich meine die gesamte Rede ist interessant genug als, dass man sich die Zeit nehmen sollte sie zur Gänze anzuhören, allerdings ist die Geduld des Einzelnen herausgefordert, denn der Übersetzer konnte offenbar nicht simultan übersetzen.

      —————–

      Teil der Rede by Uncut-News.ch : https://www.youtube.com/watch?v=tacwOk4_tg8

      Leicht vorstellbar, dass nach dieser Rede jene Entscheidung fiel, die zur Ermordung von Gaddafi führte und der Zionisten-Bitch Merkel nach ihren eigenen Worten zur ‘Freude’ gereichte.

      Jede Wette; von echter Freude hat die hässliche Alte gar keine Ahnung.

        • :D … ich bin ganz bei Dir.

          Freude ist ein reiner Bewusstseinszustand in vollkommener Präsenz. Wer sagt “ich habe Freude” soll wissen, dass man Freude nicht “haben” kann. Der Mensch kann “lediglich” IN der FREUDE SEIN. Freude offenbart sich im Augenblick des SEINS.

          Derzeit wird jeder Anflug von Emotion “Freude” genannt und die Hysterie wird gar mit Freude UND mit Trauer verwechselt. Aber gut, wer ein Komasaufgelage ausrichtet, nennt das,- mindestens derzeit,- ja auch ein “Fest feiern”.

          Die Deutsche Sprache kam uns nicht weitgehend abhanden durch die Zuwendung zu anderen Sprachen, sondern allein durch den eigenen ungenauen Umgang mit der Deutschen Sprache, wie der Sprache an sich.

          Die meisten Menschen BENENNEN die Dinge nicht mehr adäquat. Diplomatie zerstört den ehrlichen Umgang mit Sprache.

          Jeder Schwerverbrecher nennt heute jeden anderen Schwerterbrecher ‘His Excellency’ …. zu dt. ‘Seine Exzellenz’ = wessen Exzellenz bitte ? Und “Sehr geehrte/r oder Liebe/r ist zur Floskel verkommen. Heute ist jeder A… ein Lieber und jeder Trottel ein Wahrheitskünder.

          Nicht nur die Freude lebt im Exil sondern auch die Wut.

          Wut wird von einer enormen Zahl von Menschen guten Gewissens nur noch in Form von Krankheit vorzugsweise von ‘Krebs’ oder von ‘Allergien’ zugelassen.

          Die wundersamen alles befruchtenden Pollen müssen mittlerweile herhalten, als Projektionsfläche für Wut und Trauer. Wer nicht gedenkt sich in Krankheit und Pollen-Opferrolle zu flüchten und keinen gangbaren Ausweg mehr sieht bringt seine Wut eines Tages ungeschönt und ungebremst zum Ausdruck und ist dann ab sofort unter der Rubrik, Krawallmacher, Terrorist oder noch schlimmer der schlagenden Zunft ‘Nazi’ zu finden. Bei jedem Anflug von Klarheit wird heute bereits dem Kind wie auch den Alten gesagt: “Mach keinen Terror”.

          Um das was ich sagen will kurz zu fassen bediente ich mich der Schwarz-Weiss-Malerei aber ich denke Du und einige andere sind sehr wohl im Stande das Ding selbst zu runden.

          Nebenbei:

          Schon gehört vom neuen Trend “speaking out” ?

          Hier (link) geht’s gar um “speaking out safely” … ICH möchte lachen, wenn ich es nicht zum weinen fände.

          http://www.speakingoutsafely.org/seminars/

          • Manche Menschen sagen und fragen: JA gerne möchte ich IN FREUDE SEIN aber bitte WIE geht das ?
            Ganz einfach ist die Antwort: BETRACHTEN Sie eine Blume, ein Tier, einen Baum, ein Kind (oder für was immer Sie sich entscheiden) ohne diesem nach dem EIGENEN Leben zu TRACHTEN. BE-TRACHTEN Sie die Blume, etc., OHNE den Gedanken, die Blume durch das Pflücken in BESITZ zu nehmen. Die Blume gehört ihnen n i c h t und auch keinem anderen, selbst dann nicht wenn sie in seinem eigenen Garten blüht, sie gehört ausschliesslich sich selbst. Betrachten Sie das Kind OHNE es zu bewerten, denn es gehört Ihnen nicht, es gehört lediglich sich selbst. Es ist NICHT in Ihrem Besitz, es ist lediglich in Ihrer oder der OB-HUT eines anderen. Hut=Schutz

            Nur wer FREUDE IN UREIGENER WEISE ERLEBT weiss was Freude ist.

            Es reicht aus den Wind BEWUSST wahrzunehmen um IN FREUDE zu SEIN. Dem Einen gereicht der kalte, dem anderen der warme Wind zur Freude und dem Nächsten der Sturm oder eine kühlende Meeresbrise. EGAL .. Hauptsache ES ! wird BEWUSST WAHRgenommen.

            Buchempfehlung: https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/jean-henri-fabre/erinnerungen-eines-insektenforschers-vi/id/9783882216769?gclid=CMn5jNrs_ssCFUieGwodRicOzw

            Der Forscher Jean-Henry Fabre musste, um alles über ein Insekt zu erfahren, diesem keine Flügel ausreisen, er brauchte lediglich Geduld, um die Offenbarung zu erwarten.

    • @Ultreia, nochmal zu Gaddafis ‘Prophezeiung’:

      Gaddafi wurden vom Europäischen Steuerzahler erarbeitet Mittel zur Verfügung gestellt, um Schwarzafrikaner am Einwandern nach Europa zu hindern. Er machte des mindestens aus Sicht der Nutzniesser ganz prima. Was Gaddafi konnte, mit Hilfe der aus Europa fliessenden Mittel, kann Europa selbst nicht ? DAS glaubt doch kein Mensch.

      ICH erkenne nur eine, als die einzig richtige Massnahme, nämlich: Nationale Grenzsicherung und Kontrolle derselben. D.h. geregelte Einreise von Einreisewilligen mit Einreiseberechtigung. Globalisierung = OWO = OneWorldOrder

      OneWorldOrder = TwoWorldOrder … Die “Ordnung”, d.h. in deren Jargon die Kontrolle der Herrschenden über die Beherrschten.

Kommentar hinterlassen