Ahmadinedschad: Der US-Delegations-Beleidiger

US-Delegation verlässt Konferenzsaal während Ahmadinedschads Rede in Duschanbe

DUSCHANBE, 26. März (RIA Novosti).

Die US-Delegation in der Regionalkonferenz für wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Afghanistan hat am Montag während der Rede des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, dem zufolge die Nato und die USA an allen Leiden Afghanistans schuld sind, demonstrativ den Konferenzsaal in Duschanbe (Tadschikistan) verlassen.

„Das afghanische Volk wird stets in eigenen Häusern überfallen. Ähnlich ist auch die Situation in Pakistan, Palästina und einigen Ländern Afrikas“, betonte Ahmadinedschad.

Am 11. März hatte der Sergeant der US-Armee Robert Bales in der afghanischen Provinz Kandahar 17 Menschen, darunter neun Kinder, getötet und weitere sieben verletzt. Laut dem afghanischen Generalstab waren fast 20 US-Soldaten an diesem Blutbad beteiligt.

„Das ganze Problem wurzelt in der Nato und in der Nato-Politik; unter dem Deckmantel des Kampfes gegen den Terrorismus waren die Nato-Truppen in Afghanistan eingezogen, und jetzt kreisen sie unter derselben Losung Russland und China ein“, sagte Ahmadinedschad.

Während des Statements des iranischen Staatschefs verließ die US-Delegation mit dem Berater des US-Außenministers, Robert Blake, an der Spitze demonstrativ den Raum und kehrte erst in den Konferenzsaal zurück, als Ahmadinedschads Rede zu Ende war.

„Eine solche Situation bleibt in der Welt erhalten, solange die Nato diese unrichtige Politik betreibt. Die Nato und die USA müssen sich ändern, denn die Zeit, als sie der Welt ihre Bedingungen diktiert haben, ist bereits vorbei. Die Geschichte hat mehr als einmal bewiesen, dass eine solche Politik denjenigen, die sie steuern, nur schadet, und sie werden dafür bestraft werden“, sagte Ahmadinedschad.

Dem iranischen Staatschef zufolge müssen die Nato- und die US-Truppen Afghanistan verlassen, damit sich die Situation in diesem Land stabilisiert. „Wir sind überzeugt, dass mit ihrem Abzug auch das Drogen-Problem gelöst werden wird“, sagte er.

Die Übergabe der ganzen Verantwortung der ausländischen Truppen an die afghanischen Sicherheitskräfte soll bis Ende 2014 abgeschlossen werden.

http://de.rian.ru/politics/20120326/263166502.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen