Al-Donya: Schwere Verluste für Terroristen in Aleppo

Nicht nur Syriens Kulturschätze sind dem Untergang geweiht, wenn die "Freunde Syriens" siegen.

Es sieht nicht gut aus für die “Freunde Syriens”

Damaskus (IRIB) – Syrische Sicherheitskräfte haben den bewaffneten Gruppen in Aleppo schwere Verluste zugefügt.

Das meldete der Fernsehsender al-Donya. Terroristen, die aus dem Libanon in Syrien eindringen wollten, wurden von syrischen Sicherheitskräften in Talklach aufgehalten. Einige Terroristen wurden getötet und weitere verletzt. Die Terroristen setzten Pick-Ups mit Maschinengewehren für ihre Sabotageakte und Überfälle in Ezze und Ghabtan al-Dschabil ein, sie wurden aber von den Sicherheitskräften zerschlagen und die Fahrzeuge zerstört. Die englische Zeitung The Guardian schrieb, das Dutzende bewaffnete Personen über die Grenzen in Syrien eingetroffen sind. Türkische Schmuggler teilten mit, dass viele Staatsangehörige aus den Anrainerstaaten des Persischen Golfes, sowie aus Tunesien, Pakistan, Bangladesch, Kauskasus und Usbekistan dort eingetroffen sind. Die meisten Gruppen die sich Mudschahid nennen, gehören der al-Kaida an und vertreten deren Überzeugung. Sie sind über die Türkei nach Syrien gelangt. In Aleppo wurden viele Terroristen getötet, große Mengen an Waffen und Munition wurden dort beschlagnahmt.

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/209163-al-donya-schwere-verluste-fuer-terroristen-in-aleppo

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen