Alain Juppe warnt Israel vor Angriff auf Iran

PARIS, 08. Februar (RIA Novosti).

Der französische Außenminister Alain Juppé hat aufgerufen, alles nur Mögliche zu tun, um Israel von einem Angriff auf den Iran abzuhalten.

und dem Ölembargo haben die EU-Staaten Juppé zufolge „beispiellose“ Sanktionen gegen den Iran beschlossen, um eine solche Entwicklung zu verhüten und den Iran zu Verhandlungen zu bewegen.

Im Januar hatte bereits der französische Präsident Nicolas Sarkozy angekündigt, sein Land würde alles in seiner Kraft Stehende tun, um einen internationalen Waffengang gegen den Iran zu verhindern.

Der Iran steht bei der Weltgemeinschaft in dem Verdacht, unter dem Deckmantel seines Nuklearprogramms Atomwaffen zu entwickeln. Der UN-Sicherheitsrat hat bereits mehrere Sanktionen verabschiedet, um den Iran von der Uran-Anreicherung abzubringen. Die Regierung in Teheran beteuert den friedlichen Charakter ihrer Atomaktivitäten. Im Januar beschloss die EU ein Ölembargo gegen den Mullah-Staat: Bis zum 1. Juli sollen alle EU-Staaten ihre Ölimporte aus dem Iran stoppen.

US-Präsident Barack Obama sagte im Januar, die Vereinigten Staaten seien fest entschlossen, mit allen verfügbaren Mitteln zu verhindern, dass der Iran in den Besitz von Atomwaffen komme. Die USA haben bereits mehrere Flugzeugträgerverbände in den Golf geschickt. Der israelische Präsident Shimon Peres hatte im November einen Angriff Israels und anderer Länder gegen den Iran als sehr wahrscheinlich bezeichnet. Laut israelischen Medienberichten hatte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu im israelischen Kabinett bereits für einen Angriff auf den Iran geworben.

http://de.rian.ru/politics/20120208/262650558.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen