Anteil junger Corona-Patienten steigt – ein Fehlalarm?

https://www.shutterstock.com/de/image-photo/shot-illness-young-woman-coughing-street-1247930323

Die Corona-Debatte tobt weiterhin. Während eine Fraktion in den Diskussionen die Angst vor der zweiten Welle erzeugen möchte oder erzeugt, wiegeln andere ab – das Corona-Virus hat kaum noch Opfer in Deutschland gefunden. Liegt ein Fehlalarm vor? Nun führen die Medien ein weiteres Argument in die Debatte ein. Panikmache?

Immer mehr jüngere Infizierte in Krankenhäusern

Es geht um die Altersgruppe der 18-25jährigen. Deren Zahlen bei den Krankenhauspatienten haben sich nach Angaben von Forscher der University of California in San Francisco inzwischen vervierfacht, wie der “Focus” schrieb. Oder eben “verdreifacht”, wie der Focus in derselben Ausgabe schreibt. Schon diese kleine Zahlendreherei deutet darauf, dass die Zahlen klein sein müssen. Mitte April sind 9 von 100.000 Menschen der Altersgruppe der 18 bis 25jährigen mit einer Corona-Infektion in ein Krankenhaus oder auf eine medizinische Station überwiesen worden. Ende Juni waren es 35 von 100.000 Menschen.

Die Daten basieren auf der Auswertung der Antworten(!) von annähernd 8.500 jungen Menschen der Altersgruppe. Es dürfte sich allerdings lohnen, die Zahlen richtig einzusortieren. 35 Infizierte entsprechen einem Anteil von 0,035 % der jungen Menschen dieser Altersklasse. Die für den April genannten Werte von 9 Menschen (von 100.000) entsprachen einem Anteil in Höhe von 0,009 %. Dies sind Werte, die im Rahmen dessen sind, was ohnehin auch in Grippephasen in etwa zu erwarten ist. 0,035 % stellt bei weitem keine alarmierende Verbreitung dar. “Drastische” Zunahmen zudem oder gar eine “dramatische” Zunahme der in den Krankenhäusern behandelten Menschen müssten anders aussehen.

Hintergrund der Einlieferung in Krankenhäuser ist zudem der Lebensstil junger Menschen. Rauchen ist hier der größte Risikofaktor. Annähernd 20 % der Menschen rauchten. Insofern sind die jüngsten Meldungen diesbezüglich bis dato ohne größeren Erkenntniswert für die Verbreitung des Corona-Virus – auch junge Menschen sind zumindest auf dieser Datenbasis nicht dramatisch gefährdeter als noch vor Wochen oder Monaten. Mehr über diese Thematik finden Sie hier. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen