Antifa will AfD-Bundesparteitag angreifen

Das Ministerium für innere Sicherheit in New Jersey hat die linksfaschistische Antifa als internationale Terrororganisation eingestuft.

Kommentar:

Kraut- und Rübenjournalist Hendrik M. Broder, ehemalige Mitarbeiter der Qualitätszeitschrift St. Pauli-Nachrichten, schrieb einmal im Jahre 2009:

Der Kampf gegen den Faschismus, der offenbar Juden und Moslems, Israelis und Palästinenser aber nicht die Deutschen bedroht, leidet an einem kleinen Schönheitsfehler: Dem Mangel an Faschisten. Die NPD ist dabei, sich selbst zu zerlegen, ihre Vorstände bestehen zur Hälfte aus verdeckten Ermittlern des Verfassungsschutzes, das braune Fussvolk wählt genauso gern die roten Socken der PDS. Der Faschismus tritt heute im Gewand der Antifa auf. Es sind die Schlägertrupps der Autonomen, die Wegelagerer von Greenpeace, die totalitären Tierrechtler wie der Mörder von Pim Fortuyn, die Autoabfackler von Friedrichshain, die Freunde der Hamas, der Hisbollah und des iranischen Präsidenten, die dem alternativen Faschismus den Weg ebnen. Bunt statt Braun? Klar, lieber mit dem Beelzebub ins Bett als mit dem Teufel ins Separee. http://www.achgut.com/artikel/flagge_zeigen_zeichen_setzen_palaestina_befreien/

Im obigen Auszug aus einem seiner Artikel ist dermaßen viel Unsinn enthalten, dass man darüber seitenweise schreiben könnte. Wer den Bruder Broder kennt, dürfte sich darüber nicht wundern. Erstaunlich ist vielmehr, dass sich auch einige richtige Aussagen darunter befanden:

(1) Es mangelt in Deutschland an Faschisten und die Vorstände der NPD bestehen zur Hälfte aus verdeckten Ermittlern des Verfassungsschutzes

und

(2) der Faschismus tritt heute im Gewand der Antifa auf.

Aber das war im Jahre 2009, als noch kein Mensch sich vorstellen konnte, dass eines Tages ein Millionenheer von Asylanten – gesteuert von kriminellen Entitäten wie UN, EU, USA, Merkel und George SorosDeutschland und Europa fluten würde.

Zwischenzeitlich haben sich die “Faschisten” in Deutschland sprunghaft vermehrt und dürften den Großteil der restdeutschen Bevölkerung umfassen, wenn man die Menschen als “Faschisten” und “Rechtsradikale” diffamiert, welche mit den genozidalen Machenschaften der Internationalen Organisierten Kriminalität nicht einverstanden sind. Wie eben die AfD (wobei ich durchaus kein Anhänger der AfD bin, ich halte die AfD für eine gesteuerte Opposition) oder die Pegida-Bewegung etc..

Jedenfalls muss sich die vom Verfassungsschutz mit Steuergeldern finanzierte Antifa nicht mehr nur mit der vom Verfassungsschutz mit Steuergeldern gesponserten NPD begnügen, sondern kann auch anderweitig nach Herzenslust drauflosschlagen. Wie hoch ist der aktuelle Stundenlohn bei der Antifa gleich wieder? [Kommentar Ende]

Statt 1. Mai-Randale in Berlin: Antifa will AfD-Bundesparteitag in Stuttgart angreifen

Epoch Times, Mittwoch, 6. April 2016 18:26

Die gewaltbekannten revolutionären Garden der Berliner Autonomen Antifa wollen in diesem Jahr weder an der 1. Mai-Demo noch am Kreuzberger MyFest teilnehmen. Dies sei ihnen zu viel Spektakel und zu wenig Revolution. Sie haben für diesen Tag andere Pläne und Ziele in der Bundesrepublik im Auge, unter anderem den AfD-Bundesparteitag in Stuttgart am 30. April.

Die szenebekannte Webseite Indymedia veröffentlichte entsprechende Mitteilungen. 2011 wurde die Internetplattform vom Verfassungsschutz als ein von Linksextremisten verstärkt genutztes Internetportal bezeichnet [BMI 2011/S. 200], schreibt Wikipedia.

Angriff auf AfD-Bundesparteitag in Stuttgart

Für den 1. Mai kündigte das Portal Folgendes an: An das Mai-Spektakel: Revolution ist mehr als 18.00 Uhr in Kreuzberg Bier trinken. Aus diesem Grund: Am 30. April nach Stuttgart und den AfD-Parteitag angreifen!

Weiterlesen: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/statt-1-mai-randale-in-berlin-antifa-will-afd-bundesparteitag-in-stuttgart-angreifen-a1319936.html

 

 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare

  1. Der Kampf gegen den Faschismus, der offenbar Juden und Moslems, Israelis und Palästinenser aber nicht die Deutschen bedroht, …………….

    —————–

    So-so, der Kampf gegen Faschismus bedroht also Juden & Moslems gleichermassen wie Israelis & Palästinenser :lol: aber nicht die Deutschen – die Deutschen nicht.

    Deutsche Sprache, schwere Sprache …

    Gerne würde ich an dieser Stelle die Rassefrage stellen ;) … aber ich beherrsche mich …. ausnahmsweise. :mrgreen:

Kommentar hinterlassen