Assad-Anhänger attackieren Botschaft von VAE und Marokko

MOSKAU, 16. November (RIA Novosti).

Anhänger des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad haben in Damaskus die Botschaften der Vereinten Arabischen Emirate (VAE) und Marokkos angegriffen.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch unter Berufung auf Augenzeugen meldet,
kam es zu dem Angriff auf die VAE-Botschaft kurz nachdem die Erklärung über die Einstellung der syrischen Teilnahme an den Sitzungen der Arabischen Liga in Kraft getreten war. Die Entscheidung zur Einstellung der Teilnahme war bereits am 12. November in Kairo getroffen worden.

Die Demonstranten bewarfen das Botschaftsgebäude mit Steinen und Müll. Verärgerte Assad-Anhänger attackierten auch die marokkanische Botschaft, diesmal mit Eiern und Steinen. Sie haben auch die marokkanische Flagge eingeholt. Genau zu diesem Zeitpunkt fand ein Treffen der Außenminister der Arabischen Liga in Marokko statt, bei dem neue Maßnahmen zum Gewaltstopp in Syrien diskutiert wurden.

In der Nacht zum Sonntag hatten die Demonstranten auch die Botschaften Frankreichs, der Türkei und von Saudi Arabien angegriffen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen