Assad beschuldigt Erdogan der Terroristen-Unterstützung

Damaskus/Ankara (IRIB/ILNA) – Syriens Präsident Baschar al-Assad hat dem türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdogan vorgeworfen, sich in die inneren Angelegenheiten seines Landes einzumischen.

In einem Interview mit der türkischen Zeitung “Cumhuriyet” unterstellte Assad Regierungschef Erdogan, sich bei seinem Handeln von sektiererischen Interessen leiten zu lassen, was den Konflikt in Syrien verschärfe. “Ministerpräsident Erdogan hat die Grenze von Freundschaft und Brüderlichkeit in den bilateralen Beziehungen überschritten und ist den Weg der Einmischung in die inneren Angelegenheiten Syriens gegangen”, sagte Assad und fügte hinzu, dass die Türkei mit der Einmischung in den Konflikt in Syrien nun mit für das Blutvergießen in diesem Land verantwortlich ist.
„Die Türkei hat den Terroristen alle Arten logistischer Unterstützung gewährt, um unser Volk zu töten“, sagte der syrische Präsident. Er hob hervor: “Wir sind ein souveräner Staat, wir werden es niemandem erlauben, in welcher Form auch immer, sich in unsere inneren Angelegenheiten einzumischen.”
Der türkische Ministerpräsident hat bislang mehrfach die Politik der Regierung in Damaskus angegriffen und den Rücktritt von Präsident  Assad gefordert.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/208205-assad-kritisiert-erdogan-heftig

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen