Aufgedeckt: Bush senior installierte Schattengeheimdienst in den USA….

www.shutterstock.com, mark reinstein, 787419001

Wie www.heise.de berichtet, ist in den USA nun durch den Journalisten Seymour Hersh quasi bestätigt worden, was ohnehin viele vermuten: Bush hat im Schatten von Ronald Reagan als Vizepräsident den Geheimdienst quasi revolutioniert. Er baute demnach einen „Schattengeheimdienst“ zusätzlich auf, der unter anderem für politische Morde zuständig gewesen sein soll. Seinen Chef, den Präsidenten Reagan, hinterging er damit einfach.

Politische Morde mit Tradition

Solche Schattengeheimdienste soll es auch vorher schon gegeben haben. Etwa in den 60er-Jahren, als der Verband für politische Morde und Staatsstreiche zuständig war. Der CIA hatte zwar keinen offiziellen Auftrag erteilt oder auch nur den Schattengeheimdienst als Organisation geführt. Dennoch soll die Struktur verheißungsvoll gewesen sein. So war es quasi möglich, einen Geheimdienst im Geheimdienst aufzubauen.

Spätestens unter Ronald Reagan spielte sich diese Organisation offensichtlich leichter Hand auf und übernahm dank Vizepräsident Bush sen. Heikle Missionen. Der benötigte eine Organisation innerhalb der Organisation, zumal er „wenig vom neuen CIA-Direktor William Casey“ gehalten haben soll, wie es heißt.

Die CIA war zu dem Zeitpunkt selbst schon ausgehöhlt, nachdem die Organisation zurückgebaut wurde, als „verdeckte Staatsstreiche und Mordprogamme bekannt wurden. Jimmy Carter als Präsident von Reagan hatte damit begonnen, die CIA zu verkleinern. Bush also bekam und nahm, was er wollte. Das Handwerk hatte er sozusagen zu Hause gelernt. Sein Vater, Prescott und er, der Sohn, George Herbert Walker Bush hatten immer wieder mit der CIA zu tun. Prescott organisierte Aufrüstung der USA im Ersten Weltkrieg und kooperierte später mit den Nationalsozialisten. George Herbert Walker Bush hingegen konzentrierte sich auf die Organisation selbst und zog dort offenbar die Strippen. Der „geheime“ Schattengeheimdienst, Staat im Staate, erhielt noch nicht einmal einen Namen. Es soll allerdings 35 Geheimoperationen „gegeben haben“. Den vielgerühmtem „tiefen Staat“.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. …Und das ist noch nicht einmal die “Spitze des Eisbergs” !

    Als gebürtiger Georg Herbert Scherff aus Cuxhaven, Deutschland wurde er mit seinem Vater von Adolf Hitler und den Nazis (die Bushs waren und sind bis zum heutigen Tag alle Nazis) in die USA gesandt um dort, nach einem genau festgelegten Plan, das gesamte Land zu übernehmen…und nach “getaner Arbeit” dann drüben das sogenannte “4.Reich” zu gründen !

    Dies ist ihnen schliesslich durch die finanziellen Zuwendungen von Prescott Bush und der Nachkriegsagenda mit dem Sohn Georg Herbert, als CIA-Chef und späterer deutsch/amerikanischer Präsident, dann leider auch gelungen.

    Der “Tiefe Staat” (also die Nazis) hat/haben dann dafür gesorgt, daß unbequeme “Quertreiber” wie John F. Kennedy, Robert Kennedy, Martin Luther King, John Lennon usw… ausgeschaltet wurden um die heimliche Macht drüben nicht bloss zu stellen !

    Dieses Monster hat mehr Schandtaten auf dem Kerbholz als wir alle es uns vorstellen können…

Kommentar hinterlassen