Aufgedeckt: Leitmedien – Klimawandel bedeutet „Nie wieder Schnee“

www.shutterstock.com, Bruce Rolff, 153806906

Diesen Hinweis hätten sich die Redakteure des „Spiegel“ sicher sparen wollen. Es gäbe „Nie wieder Schnee“, zitiert das Magazin nach einem Hinweis von „philosophia-perennis.com“ eine Ausgabe aus dem Jahr 2000. Der Klimawandel zeigte in den Medien gerade seine sozusagen gefährliche Seite. Es gäbe „Nie wieder Schnee“. Angesichts der Katastrophe in Österreich und Süddeutschland mutet diese Weissagung des zitierten „Wissenschaftlichers“ vom Max-Planck-Institut wie ein Hohn. Denn es sollte aussehen wie eine wissenschaftlich haltbare Aussage…

Klirrend kalte Winter gibt es nicht mehr

Die Aussage geht noch weiter. Es gäbe „Nie wieder Schnee. In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: ‚Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“. Das ist die wissenschaftlich „fundierte“ Aussage.

Deutschland schneit derweil im Süden ein. Viele Menschen sind regelrecht festgesetzt. Andere stecken auf Autobahnen fest. Die Schneemassen sind geradezu rekordverdächtig hoch. Schon erstaunlich, dass die Schneemassen in Deutschland die gesamte Theorie zu widerlegen scheinen. Das ist aus Sicht dieser Redaktion genauso voreilig wie die damals und später immer wieder verbreiteten Aussagen über den „Klimawandel“.

Tatsächlich „wandelt“ sich das Klima ohnehin. Die Erde und ihr Umfeld sind dynamisch. Es gibt keinen Stillstand. Fraglich ist stets, wie groß der Einfluss der Menschen auf diesen Wandel ist. Und ob es die Erde langfristig besser verkraftete, wenn der Mensch sein Unwesen nicht treiben würde. Das Klima hat im Übrigen schon immer einen massiven Einfluss auf die Menschheitsgeschichte genommen. Selten umgekehrt (damals natürlich der fehlenden Technik wegen). In diesem Umfeld Weisheiten zu verkünden, wonach es sozusagen „automatisch“ keinen klirrenden Winter mehr geben könne, ist peinlich. Fraglich ist, ob der „Spiegel“ sich seiner Artikel erinnern wird. Demut vor dem Klima, der Erde und den Einflussmöglichkeiten der Menschen wäre angebracht.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen