AUFGEDECKT: Lungenärzte gegen Umwelthilfe, Fahrverbote und Grenzwerte

www.shutterstock.com, John Gomez, 373950658

Die Grenzwert-Diskussion in Deutschland nimmt immer mehr Fahrt auf. Nun haben auch die öffentlich-rechtlichen Medien reagiert. Im „Morgenmagazin“ auf ARD und ZDF wurde breit über einen Aufruf von über 100 Lungenfachärzten berichtet. Die fordern eine neue Untersuchung zur „Gesundheitsgefahr“ durch den Ausstoß von Stickstoffdioxid (NO2). Die Kritik an den bis dato geltenden Grenzwerten wird vehementer.

Die Gefährlichkeit ist nicht erwiesen

Die Kritik entzündet sich vor allem daran, dass die Untersuchung zur Gefahr der Stickstoffdioxide vergleichsweise wissenschaftlich naiv ist. Gemessen wurden die Werte bei zwei Vergleichsgruppen, bei der Landbevölkerung und der Stadtbevölkerung, die mehr Abgasen ausgesetzt sind. Die Differenz im Befund wurde den Abgasen zugeordnet. Prof. Dieter Köhler, vormals Präsident der „Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP), hat die Fragwürdigkeit der Studie bereits mehrfach angemahnt. Seine Fachkollegen haben sich dieser Stellungnahme offenbar bereits angeschlossen.

Nun verkörpern die Unterschriften lediglich eine Minderheit an der gesamten Fachschaft der Lungenärzte in Deutschland. Der Streit ist also noch offen. Auf der anderen Seite jedoch sind die methodischen Bedenken vollkommen nachvollziehbar, so die Meinung dieser Redaktion. Die Deutsche Umwelthilfe und sonstige Befürworter der einfachen Grenzwertdiskussion beziehen sich bei ihren Argumenten auf diese eine Studie, die nicht nachvollziehbar ist. Deutsche Hysterie, so auch Stimmen aus dem Ausland.

Die Diskussion dürfte vor allem deshalb an Fahrt aufnehmen, weil auch gesellschaftlich bis dato nicht involvierte Personen wie etwa der „Kabarettist“ Dieter Nuhr die Deutsche Umwelthilfe quasi an den Pranger gestellt haben. Die Hysterie in Deutschland ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil unserer Beobachtung nach dieselben Fakten im Ausland nicht zu Fahrverboten in diesem Ausmaß führen. Dennoch dürfte damit zu rechnen sein, dass die Diskussion gerade von den besonders Hartnäckigen im Land immer weiter geführt und vor Gericht ausgetragen wird. Insofern werden uns noch heiße Monate und Verbote bevorstehen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen