Aufruf des Nationalen Übergangsrates von Frankreich an die Völker Europas

CNT. Aufruf des Nationalen Übergangsrates von Frankreich an die Völker Europas.

conseil

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

8 Kommentare

  1. Wer genau verbirgt sich hinter diesem “Nationalen Übergangsrat”? Der Mann hat sich weder vorgestellt noch irgendwelche verwertbaren Anhaltspunkte dafür geliefert. Und “ergoogeln” lässt sich das schon mal gar nicht. Von UNO und vor allem NATO (Nachtjall, ick hör dir trapsen) anerkannt. Sachen gibt’s. Im Zweifelfall würde ich wohl dem französischen Militär eher so etwas wie Volksverbundenheit zutrauen als dieser “Bundeswehr” hierzulande, aber mein Optimismus hält sich da trotz allem in Grenzen. Sachlich wurde das Problem von dem netten Herrn im Vollhelm aus meiner Sicht ziemlich korrekt erläutert und die Notwendikeit zum Handeln müsste allgemein nachvollziehbar sein. Sollte das vorgestellte Szenario (die Armee, dein Freund und Helfer) tatsächlich eintreffen, würde mich das nachts ein oder zwei Stunden länger schlafen lassen.

    Was aber, wenn nicht? Wenn es sich da z.B. nur um ein übles Possenspiel handelt und die Sache völlig anders verläuft als von einer Millionenschar Gutgläubiger erwartet? Die Geschichte kennt ähnliche Beispiele. Mein Fazit: Abwarten – Tee trinken.

  2. Viele Dinge, die hier angesprochen werden, könnten glatt dem Buch “Geheimsache: Privatisierung” entnommen sein.

    Hier wie auch im Buch wird “Butter bei die Fische” gegeben, wobei entsprechend der Einschätzung realer Möglichkeiten und Mentalitäten unterschiedliche Vorgehensweisen gepriesen werden.

    Wie sich der 10.Juni 2016 in Paris entwickeln wird, werden wir in wenigen Monaten sehen. Hoffen wir auf eine “friedliche” Umsetzung der Amtsenthebungen und keinen erneuten Sturm auf die “Bastille” wie anno 17. Juni 1789, wenngleich die heutigen Machthaber auch wieder die Guillotine verdient hätten.

    Revolutionen in Deutschland werden vermutlich (noch) nicht nach französischen Mustern ablaufen, weshalb unbedingt die Sicherung der persönlichen Vermögenswerte zu empfehlen ist. Bis der “Leidenspegel” in Deutschland erreicht ist, wird noch eine “Privatisierungswelle” unvorstellbaren Ausmasses, vor allem auch über die privaten Vermögen hereinbrechen.

    Eine Solidarisierung im deutschen Volke kann ich leider auch nicht erkennen, so dass jeder hierzulande gut beraten ist, zunächst eigene “Krisenvorsorge” zu treffen, bevor er auf “die Strasse geht”.

    • has`ste `n scheenes Beispiel erwischt… :-)
      ” keinen erneuten Sturm auf die “Bastille” wie anno 17. Juni 1789″

      ” Revolution? Es gab gar keinen Sturm auf die Bastille
      Mit der Erstürmung des Pariser Gefängnisses begann die Französische Revolution. Heißt es. Aber wie war es wirklich?”
      http://www.welt.de/kultur/history/article12033435/Revolution-Es-gab-gar-keinen-Sturm-auf-die-Bastille.html
      “..Es ist sowieso fast alles falsch, was allgemein über die Bastille-Erstürmung gedacht wird. Die 15 von den Zinnen donnernden Kanonen der Soldaten, die Hunderte Toten, die wilden Kämpfe um die Stadtfestung von Paris, die heroische Befreiung der zahlreichen Gefangenen aus den Verliesen des despotischen Regimes. All das war in Wirklichkeit ganz anders oder fand gar nicht statt. Erst die Legende hat aus dem recht unspektakulären Ereignis jenes Superevent der Revolution gemacht, das im Nationalfeiertag Frankreichs mündete.”

      …also auch damals musste schon ein Maler für die “mythischen Offenkundigkeiten” sorgen.. wobei die Interessengruppen wohl nicht so ganz Andere sind…..

      • Danke, @RZ99,

        so lernt man eben immer wieder dazu.
        Muss auch bekennen, dass ich den 14. Juli meinte und nicht den 17. Juni, der ja den Protest in der DDR in Erinnerung wach halten sollte.

        So schleichen sich dann die “falschen” Daten in die Geschichte.

        Nun ja, ob und wie die Franzosen die nächste Revolution zustande bringen, werden wir ja bald erleben.

        Für Deutschland jedenfalls sehe ich keinen Aufruhr. Die Deutschen sind weiterhin mit der Einlagerung von Brennholz beschäftigt, jedenfalls im Ossiland. Und im Westen? Da bereitet man sich auf die Frühjahrskur vor.

        Glückliches Deutschland – wir schaffen das!

        (Im Kommentar können Spuren von Ironie enthalten sein)

Kommentar hinterlassen