Bargeldverbot voran: Wie jetzt international getestet wird…

www.shutterstock.com, Mikael Damkier, 163206482

Das Bargeldverbot schreitet voran. Die Medien scheinen sich darüber ausschweigen zu wollen, allerdings mehren sich die Anzeichen dafür weiter. Jüngst war berichtet worden, dass besonders viel Geld in die Immobilienwirtschaft fließe, da das Geld dort „gewaschen“ werden kann. Jetzt schrieb „Capitol Post“ über einen Test auf der Insel Wangerooge. Dort beliefert die Volksbank Geschäfte einfach nicht mehr mit „kleinen Münzen“ bis zu 5 Cent. Händler wurden mehr oder weniger direkt dazu aufgefordert, einfach die Preise „auf- oder abzurunden“. Die Alternative wird nicht überraschen: Bargeldlos zahlen.

Hohe Kosten

In diesem Experiment ging es nicht um das Verbot an sich, sondern um die „hohen Kosten“, die Bargeld verursacht. Das stimmt tatsächlich, ist aber in den vergangenen Jahrzehnten nicht anders gewesen. Neu ist, dass die Versorgung mit Bargeld schlicht abgeschnitten wird. Dies wiederum ist insofern zumindest fragwürdig, als Sie als Kunde das gesetzliche Zahlungsmittel überall verwenden dürfen. Wenn am Ende eine nicht runde Kaufsumme ausgewiesen wird, haben Sie an sich das Recht, dass Ihnen entsprechend kleinformatig der Rest ausgezahlt wird.

Würden Händler nun die Preise auf- und abrunden, wäre das Problem umgangen – rechtlich gesehen. Die Empfehlung jedoch hebelt schlicht die normale Preisfindung an den Märkten aus und soll am Ende das bargeldlose Zahlen fördern. Problematisch aus Sicht der Redaktion: Die kleine Insel dient als Testfeld. Sie ist klein genug, um die Durchsetzbarkeit dieses Arguments zu prüfen und das Verhalten der Händler und der Kunden bemessen zu können. Gelingt das Experiment ohne Aufschrei, rechnen Sie fest damit, dass in den kommenden Monaten auch in anderen Regionen das Kleingeld möglicherweise nicht abgeschafft, aber zumindest nicht mehr ausgeliefert wird. Zunächst auf kleineren Inseln, der hohen Kosten wegen, dann auf dem „Land“. Wir berichten hier über weitere Experimente.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen