BlackLight Power erzielt bahnbrechende Ergebnisse im Energiebereich

Danke Alibaba für den Link.

BlackLight Power, Inc. (BLP) hat eine Leistung von mehreren Millionen Watt mit der zum Patent angemeldeten, bahnbrechenden Technologie Solid Fuel-Catalyst-Induced-Hydrino-Transition (SF-CIHT) in seinen Labors erzeugt. Wieder stellt sich die Frage: Wie wird die Energiemafia auf die Technologie reagieren??

Wir haben auf politaia.org schon vor Jahren auf die revolutionären Arbeiten von BlackLight Power hingewiesen:

” …. Der Prozess der Energiegewinnung besteht in der von der Firma entdeckten Tatsache, dass die Orbitale des Elektrons tiefere Energiezustände annehmen können, als bisher angenommen. Nehmen wir den einfachsten Fall des Wasserstoffatoms: In Anwesenheit eines Katalysators geht das s1-Orbital des Elektrons in einen tieferen Energiezustand über, das heißt, dass der Radius der Elektronenbahn sich halbiert, bzw. drittelt, viertelt etc. Die dabei abgegebene Energiemenge ist sehr viel höher, als etwa die Energiemenge, die man braucht, um ein Elektron von seinem normalen Energiezustand in das nächsthöhere Orbital zu liften und liegt zwischen der einer chemischen und einer nuklearen Reaktion.

Durch die Reaktion des dabei entstehenden Hydrino-Wasserstoffatoms mit anderen in der Lösung befindlichen Reaktanten enstehen neue Komposita, in denen das Hydrino nunmehr als sogenanntes Hydrite-Ion vorliegt. Diese Substrate, die neuartige chemisch-physikalische Eigenschaften aufweisen, eröffnen neue Wege in der Chemie und der Werkstofftechnologie. Im Blacklight-Power-Prozess entstehen keinerlei radioaktive Abfälle.

Der Blacklight Power-Prozess ermöglicht die Erzeugung von Wärme und Strom zu konkurrenzlos niedrigen Preisen und kann dezentral (z. B. als Box in Haushalten) eingesetzt werden…..”

Die neuesten Nachrichten von der Firma sind über alle Maßen vielversprechend. wallstreet-online.de schreibt:

Mithilfe des proprietären wasserbasierten Festbrennstoffs, der von zwei Elektroden einer SF-CIHT-Zelle umschlossen wird, und indem Strom mit einer Stärke von 12.000 Ampere durch den Brennstoff geleitet wird, explodiert Wasser und setzt außerordentlich große Energiemengen frei. Der Brennstoff kann den Elektroden kontinuierlich zugeführt werden, um fortlaufend Strom zu erzeugen. BlackLight hat eine Leistung von mehreren Millionen Watt in einem Volumen von einem Zehntausendstel eines Liters produziert, was der erstaunlichen Leistungsdichte von mehr als 10 Milliarden Watt pro Liter entspricht. Zum Vergleich: Ein Liter einer Energiequelle von BlackLight kann so viel Strom erzeugen wie ein Kraftwerk für zentrale Stromerzeugung. Dies übertrifft die gesamte Leistung der vier ehemaligen Reaktoren des Kernkraftwerks Fukushima Daiichi – des Ortes, an dem sich eine der schlimmsten Nuklearkatastrophen der Geschichte ereignete. blacklight

Unser sicheres, emissionsfreies stromerzeugendes System wandelt den Wasserstoff des H2O-basierten festen Brennstoffs katalytisch in ein emissionsfreies Produkt um, einen Wasserstoff mit niedrigerem Energiezustand mit der Bezeichnung „Hydrino“, indem die Elektronen in die Lage versetzt werden, kleinere Radien um den Kern bilden. Die Energiefreisetzung von H2O-Brennstoff, der in der Luftfeuchtigkeit vorhanden ist, ist hundert Mal so hoch wie die entsprechende Menge an hochoktanigem Benzin. Die Energie hat die Form von Plasma, ein sich mit Überschallgeschwindigkeit ausdehnender, gasförmiger, ionisierter Aggregatzustand des Brennstoffs, der hauptsächlich positive Ionen und freie Elektronen enthält, die mithilfe von höchst effizienten magnetohydrodynamischen Wandlern direkt in Elektrizität umgewandelt werden können. Durch einfachen Austausch des verbrauchten H2O wird der Brennstoff regeneriert. Mithilfe von schnell verfügbaren Komponenten hat BlackLight ein systemtechnisches Konzept eines Stromgenerators entwickelt, der mit Ausnahme der Zugabe von H2O-basiertem Brennstoff geschlossen ist, und zehn Millionen Watt Energie erzeugt, also so viel, um zehntausend Haushalte mit Strom zu versorgen. Es ist bemerkenswert, dass das Gerät ein Volumen von weniger als einem Kubikfuß (ca. 28,3 l) hat. Für die firmeneigene Technologie von BlackLight sind weltweit bereits mehrere Patentanmeldungen eingereicht worden, um die Innovationen und Erfindungen des Unternehmens zu schützen.

Diese bahnbrechende transformative Energietechnologie kann im Rahmen einer von BlackLight am 28. Januarum 11 Uhr veranstalteten Demonstration live verfolgt werden. Einzelheiten und Aktualisierungen werden auf der Website des Unternehmens (http://www.blacklightpower.com/) veröffentlicht. Interessenten können Kontakt mit BlackLight aufnehmen, um sich für diese Veranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl anzumelden.

Einsatzgebiete und Märkte für die SF-CIHT-Zelle erstrecken sich über ein weltweites Leistungsspektrum wie Wärmeenergie, stationäre elektrische Energie, Antriebskraft und Verteidigung. Angesichts der Unabhängigkeit von der vorhandenen Infrastruktur, also von Netzen im Fall von Strom und von Kraftstoffen im Fall von Antriebsenergie, ist die SF-CIHT-Energiequelle ein weiterer Impulsgeber für alle Transportarten: Kraftfahrzeuge, Lastkraftwagen, Bahn, Seefahrt, Luftfahrt und Raumfahrt, da die Leistungsdichte eine Million Mal größer als die eines Formel-1-Rennwagens und zehn Millionen Mal größer als die eines Triebwerks ist. Die SF-CIHT-Zelle nutzt kostengünstige, reichlich vorhandene, ungiftige, gebräuchliche Chemikalien, bei denen es keine langfristigen offensichtlichen Verfügbarkeitsprobleme gibt, die eine kommerziell nutzbare Massenproduktion unmöglich machen könnten. Die prognostizierten Kosten der SF-CIHT-Zelle liegen zwischen 10 US-Dollar und 100 US-Dollar pro Kilowatt. Die Kosten für konventionelle Quellen zur Erzeugung von Storm sind im Vergleich hierzu mehr als hundert Mal höher.

Die bahnbrechenden Festbrennstoffe und elektrochemischen CIHT-Zellen von BlackLight, über die in der Vergangenheit berichtet wurden, nutzen den gleichen Katalysator wie die neu erfundenen SF-CIHT-Zellen. Sie dienten Dr. Mills als Modell bei der Erfindung der bahnbrechenden, plasmaproduzierenden SF-CIHT-Zelle. Diese Hintergrundtechnologien sind von der Industrie geprüft worden. Die Ergebnisse von BlackLight hinsichtlich eines Vielfachen der theoretisch maximalen Energiefreisetzung für repräsentative Festbrennstoffe wurden im Labor für Feldanwendungen von Perkin Elmer mithilfe eines kommerziellen Instruments des Unternehmens wiederholt. Darüber hinaus wurde unsere moderne elektrochemische CIHT-Zelle auch unabhängig an einem anderen Standort repliziert….

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6509589-blacklight-power-inc-erzielt-bahnbrechende-ergebnisse-energieerzeugung-mehreren-millionen-watt-umwandlung-wasserbasiertem-brennstoff-form-wasserstoff

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen