Blitzkrieg, Ausnahmezustand & Einwanderungschaos – ist Deutschland noch zu retten?

Abzocke mit Scheinvaterschaften
Bildquelle: anonymous
Veröffentlicht am 31.08.2016 – Danke chemtrail für den Link

Deutschland befindet sich in schwersten Unruhen – Millionen Einwanderer, vertriebene Flüchtlinge, eingeschleuste Terroristen, überforderte Systeme und untätige Politiker bestimmen das Bild. Die blutigen Terroranschläge, die im Sommer 2016 eine völlig hilflose Bundesregierung offenbarten, zeigen: Deutschland hat sich innerhalb nur eines einzigen Jahres grundlegend verändert.

Doch immer noch verbietet die den Massenmedien und der Politik verordnete „Schweigepflicht“ eine notwendige öffentliche Diskussion. Wer dies versucht, wird sofort reflexartig von Deutschlands „Qualitätsjournalisten“ als „rechtsextremer Verschwörer“ diffamiert.

Heute, im Sommer 2016, mehren sich die Anzeichen dafür, daß es mit Deutschland noch viel schlimmer steht, als mahnende Stimmen es im Laufe des vergangenen Jahres schon befürchtet hatten. So wurden Anfang August 2016 gleich mehrere bedeutsame Dokumente bekannt:

1. Ein neues Notfall-Konzept der Bundesregierung für anstehende Katastrophen, wonach sich die Politik offenbar auf Ausnahmezustand ähnliche Verhältnisse vorbereitet.

2. Anfang August 2016 strahlte das ZDF (mitten in der Nacht) ein brisantes Interview aus, mit dem bekannten CDU-Politiker Wolfgang Bosbach sowie einem hochrangigen Polizeichef aus Bayern. Tenor: Deutschland steckt in erheblichen Schwierigkeiten, Behörden und Politik werden mit den Anforderungen nicht mehr fertig. Wenige Tage nach der TV-Sendung legte Bosbach seine Ämter nieder.

3. Ende Juli 2016 wurde die Aussage eines ehemaligen IS-Terroristen, der einen zeitnahen Blitzkrieg für Deutschland ankündigt, durch blutige Terroranschläge bestätigt, ohne daß jedoch die Massenmedien oder der Bundesinnenminister bislang den Zusammenhang herstellten. In Deutschland und Österreich, so bekräftigen es „hochrangige“ IS-Terroristen immer wieder, soll das Kalifat ausgerufen werden – doch die Bürger erfahren weder von Politik noch Medien etwas über diese Gefahr.

Bundeskanzlerin Merkel empfahl in ihrer Sommer-Pressekonferenz 2016 übrigens, daß sich Frauen mit sexuellen Übergriffen, wörtlich: „natürlich nicht abfinden“ müßten. Im Übrigen sei sie, so Merkel, nicht überrascht darüber, daß auch „Flüchtlinge“ unter den Urhebern der aktuellen Terrorakte gewesen seien. Das sei doch „klar gewesen.“ Eine skandalöse Aussage, die im Mainstream komplett unterging.

Dieses Video zeigt erschütternde Beispiele über die Unfähigkeit von Politik und Medien, Deutschland noch zu schützen. Der Bericht richtet sich an alle Opfer der heutigen Krisenzeit, sowohl an die deutsche Bevölkerung – als auch an die wirklichen Flüchtlinge, die neben Millionen Einwanderern seit 2015 nach Deutschland kommen und in oft menschenunwürdigen Unterkünften leben müssen.

Quellen: Youtube, Wiki commons und diverse Screenshots

Quellenlinks:

https://www.youtube.com/watch?v=Tf4JP…

https://www.youtube.com/watch?v=lPt38…

https://www.youtube.com/watch?v=YjxQ1…

https://www.youtube.com/watch?v=VRVo8…

https://www.youtube.com/watch?v=ArzjA…

http://www.wissensmanufaktur.net/einw…

https://www.youtube.com/watch?v=UES2c…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Dieser Film erklärt worum es geht !

    Deutschland wurde 1990 bodenlos gemacht. Das Land Deuschland
    kann jetzt jederzeit verkauft werden.
    Das ist auch der Grund der Verschuldung. Deshalb ist das Grundgesetz
    gelöscht werden. Deshalb auch der Zuzug. Sie arbeiten an unserem
    Untergang. Wir sollten uns durch einen Friedensvertrag zum WK I.
    wieder befreien. Deshalb auch die Behinderung beim “gelben Schein !”

    Wir können das Bodenrecht durch Herausnahme der Gemeinden und
    Städte aus dem Vertrag (Reaktiverung) zurück erhalten. Das ist der
    erste Schritt.

    Wenn mehr als 50 % der deutschen in einer Gemeinde die Verwaltung im
    Rechtskreis vor 1914 wählt, so kann sich diese Gemeinde auch selbst
    verwalten.

    https://www.youtube.com/watch?v=QkIp-AKcPnY

Kommentar hinterlassen