Brexit als Pokerrunde? Vorteil Großbritannien….

www.shutterstock.com, Gints Ivuskans, 1286375647

Das britische Unterhaus hat im Kampf um den Brexit Nachverhandlungen mit der EU gefordert und auf der anderen Seite einen enormen Vorteil gegenüber der EU herausgeholt. Die Briten möchten, dass die Garantie zur „offenen Nordirland-Grenze“ aufgeweicht wird. Die EU möchte wiederum die Garantie unbedingt halten, sie fürchtet neue Konflikte zwischen Nordirland und Irland.

Brexit soll nicht verschoben werden

Gleichzeitig hat das Unterhaus deutlich gemacht, dass es keine Verschiebung des Brexit wünsche. Mit anderen Worten: Jetzt ist die EU unter Handlungsdruck. Das Stöckchen, das der EU hingehalten wurde, hat sie im ersten Versuch gleich übersprungen. Es werde keine Nachverhandlungen geben. Die Briten aber haben einen Vorteil.

In Großbritannien hat ein gewähltes Parlament, hier das Unterhaus, Nachverhandlungen gefordert. Dies sieht nach Einfluss der Wähler aus. In der EU hat der EU-Kommissionspräsident Tusk diese Verhandlungen abgelehnt. Das sieht nach Anweisung von oben aus. Deshalb wird sich die EU wahrscheinlich umsehen: Die Berichterstattung in den Medien wird sich mit der Frage beschäftigen, wie die EU den Ball, der in ihrer Spielhälfte liegt, nun dennoch weiter spielen wird. Der schwarze Peter liegt bei der EU. Schon vor einigen Tagen bzw. sogar Wochen waren Gerüchte aufgekommen, in der Nordirland-Frage könne sich die EU bewegen.

Zum Beispiel könnte die Bewegung dahingehend formuliert werden, dass die nordirische Garantie bis zu einem Tag x gelte. Bis dato müssen die Briten aus ihrer Sicht befürchten, dass der so formulierte Verbleib in der Zoll-Union die eigene Rolle in der EU festzementieren wird. Es gibt quasi keine Termin in der Nordirland-Frage und keine Verbindlichkeiten für die EU, die Nordiren aus dieser – so von den Briten empfundenen – Falle herauszulassen. Der Ball liegt bei Merkel und Macron. Die beiden werden diese „Falle“ sehen. Es darf verhandelt werden – bis zum 13. Februar.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen