Brisant: Warum der Impfstoff „besser“ als Medikamente ist…

www.shutterstock.com, Soni's, 1625206747

Die Welt jagt derzeit vor allem Impfstoffen gegen das Corona-Virus hinterher. Medikamente, die eine Lösung darstellen sollen, entsprechen oft vor allem Zufallfsfunden wie beim Remdesivir. Fraglich ist, warum wir den Impfstoffen hinterherjagen und die Medikamenten-Suche derzeit weitgehend im Schatten läuft. Die Antwort ist erstaunlich und vor allem bedenklich.

Geschäft Impfstoff

Der Impfstoff bringt mit hoher Sicherheit das bessere Geschäft. Ein Impfstoff für die ganze Welt ist denn auch das Ziel von Bill Gates und seiner Stiftung. Warum? 7 Milliarden Menschen warten auf das Produkt – und erhalten stets Nachwuchs. Niemand weiß, wie lange der Impfstoff in den kommenden Jahren verabreicht würde, wie lange die Schutzwirkung – angeblich – hielte und wie sich das Geschäft überhaupt eindämmen ließe.

Medikamente bergen das Risiko, zu spät zu kommen. Wer hinreichend immunisiert ist, muss nicht mehr mit der Erkrankung und den Folgewirkungen kämpfen. Das bedeutet, die Anzahl der Patienten, die behandelt werden, ist um einen Vielfachfaktor geringer.

Zudem gesellt sich ein rechtliches Problem dazu: Wer Medikamente verbreitet, haftet dafür bzw. für die Folgewirkungen. Hier sind hohe Milliarden-Beträge nicht nur möglich, sondern teils auch wahrscheinlich. Das wiederum bedeutet, dass Medikamente einen wesentlich höheren Schaden für das betreffende Unternehmen oder von vornherein entsprechende Versicherungssummen bedeuten als Impfstoffe. Die sind nach den ordnungsgemäßen klinischen Studien der Phasen I, II und III sozusagen haftungsfrei.

Insofern ist es wirtschaftlich aus Sicht der Industrie deutlich sinnvoller, auf die Entwicklung von Impfstoffen zu setzen. Dies könnte auch das Engagement der Gates-Stiftung erklären, die sich vor allem um die Impfung der Welt kümmert und daher verschiedene Unternehmen (mit-)gekauft hat – und auch wirtschaftlich unterstützt. Wann ein Impfstoff auf den Markt kommt, ist indes noch offen. Derzeit gibt es allerdings schon Medikamente, die nur noch nicht hinreichend unter statistischen Beweis gestellt haben, erfolgreich zu sein.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen