Brüssel erpresst Ungarn und Polen: Entweder mehr Migranten oder EU-Austritt

G20 - Warum der Krawall staatlich bezahlt war
Das Merkel - Narrenschiff

Zwei Jahre nach Bundeskanzlerin Angela Merkels Parole „Wir schaffen das“ muss die Europäische Union eine ernüchternde Bilanz in der Zuwanderungsfrage ziehen. Viele Länder sind mit der Massenimmigration aus arabischen und afrikanischen Ländern heillos überfordert. Einige wenige verschließen sich ihr aus guten Gründen gleich ganz.

Darunter etwa Polen und Ungarn, die eine restriktive Flüchtlingspolitik betreiben und damit heftigen Attacken von linksregierten Ländern wie Deutschland oder Frankreich ausgesetzt sind. Nun wurden Ungarn und Polen aufgefordert, Migranten aus Italien und Griechenland in großer Zahl gemäß EU Quotenverteilungssystem aufzunehmen – oder die EU zu verlassen.

Polen und Ungarn mit strikter Asylpolitik

In Polen regiert seit 2015 die konservative Rechtspartei „Prawo i Sprawiedliwosc“ (PiS), sie setzt ein klares Zeichen gegen unkontrollierte Zuwanderung. Auch in Ungarn sprach sich Ministerpräsident Viktor Orbán stets gegen die illegale Einwanderung nach Europa aus und schuf zuletzt sogar Anhaltezentren, wo Asylsuchende entweder im Land direkt einen Bleibeantrag stellen können oder wieder in Richtung Herkunftsland ausreisen dürfen, jedoch kein Transit mehr möglich ist.

Ultimatum: Entweder Flüchtlinge oder EU-Austritt

Nach Angaben von Breitbart News unter Berufung auf eine hochrangige diplomatische Quelle aus einem der EU-Gründungsstaaten sollen die beiden Länder bis Ende des Jahres ein Ultimatum erhalten, wonach sie ihre Haltung zur Zuwanderungspolitik überdenken oder den EU-Raum verlassen müssen. Sollten sie danach nicht bereit sein, ausreichend Migranten im Land aufzunehmen, würden die Ost-Staaten sowohl finanzielle als auch politische Konsequenzen zu befürchten haben.

Quelle

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare

  1. Na klar, Katana:
    Ungarn und Polen sollten sich ruhig weiter weigern! Die Eu w i r d sie n i c h t hinauswerfen. Das lassen die USA nicht zu. Die EU ist der verlängerte Arm Washingtons bzw. der USA. Und die USA brauchen die Länder im Osten, zumindest ihr Schoßhündchen Polen, aber auch Bulgarien, Rumänien etc. als Raketenbasis und Aufmarschgebiet gegen Russland.
    Und auf die finanziellen Hilfen aus der EU könnten die Ostländer gut verzichten – davon hat deren Bevölkerung sowieso nichts, denn diese EU-Finanzhilfen dienen sowieso nur zum Kauf von Waffen und Kriegsmaterial aus den USA – was würde deren militärisch-industrielle Komplex dazu sagen ?

    Die Ostländer sollen sich nicht ins Bockhorn jagen lassen!

    Übrigens könnte sich auch Deutschland ohne weiteres dagegen sperren, noch weitere Immigranten ins Land zu lassen, ja, es könnte sogar die Immigranen massenhaft in ihre Heimatländer zurückführen, ohne befürchten zu müssen, aus der EU rausgeschmissen zu werden.
    Ein Austritt oder Rausschmiss Deutschlands aus der EU wäre d i e Katastrophe: dann wäre die EU ja ihren größten Nettoeinzahler los!

    Die “Brüsseler” sind doch nicht blöd…

  2. Prinzipiell bin ich ja gegen Erpressungen jedweder Art. Aber warum erpressen die Technokraten nicht auch die, die schon länger hier leben (der politisch korrekte Ersatzbegriff für Deutsche), in ähnlicher Weise? Wenn wir keine Flüchtlinge mehr aufnehmen, müssen wir wieder die DMark einführen und wenn wir die schon eingetroffenen Kulturbereicherer nicht mehr bei uns haben wollen, fliegen wir gnadenlos aus der EU. Wäre doch mal eine Überlegung wert, oder? :evil: ;-)

  3. Versteht das Jemand – warum will man Europa mit Menschen fluten?

    Warum will man Menschen die friedlich mit einander leben mit einem sehr geringen Ein-und Auskommen (im Verhältnis zu Deutschland / Schweiz / Österreich …) verunsichern und destabilisieren?

    Was ich mir vorstellen kann, ist der uns bevorstehende Weltkrieg – die Zeichen stehen nun mal so – auch wenn wir alle es ignorieren wollen – und er wird auch beginnen – die Systeme haben ausgedient – das ist alles nur noch eine Frage der Zeit – das wird alles geopfert was seit dem 2. Weltkrieg aufgebaut wurde …

    Es geht um den Herrschaftsanspruch der Einen Weltordnung und das heißt auch – eine Weltreligion – eine Menschenrasse – eine Währung ….

Kommentar hinterlassen