Bürgerkrieg voraus? Anschlagsszenarien in Hamburg geübt…

www.shutterstock.com, Leremy, 702736393

Nach einem Bericht des in Hamburg ansässigen „Spiegel“ trainieren Spezialeinheiten in Hamburg nun verschiedene Anschlagsszenarien. Die Spezialeinheiten seien aus ganz Deutschland zusammengezogen worden. Zudem gäbe es 140 Darsteller von „Opfern“, so die Meldungen. Es ginge um den Ernstfall bei Terror-Anschlägen. Gleichzeitig jedoch dienen solche Übungen in aller Regel auch der Vorbereitung auf mögliche Bürgerkriegsszenarien, meinen Kritiker.

Blaulicht überall

Augenzeugen berichten darüber, dass die Übungen dazu führten, in ganz Hamburg würde Blaulicht sichtbar. Die Hamburger Feuerwehr habe sich diesen „Übungen“ angeschlossen. Die Polizei jedoch betont, die meisten Übungen würden nicht unter den Augen der Öffentlichkeit verrichtet. Dies wäre bei entsprechenden inhaltlichen Vorbereitungen der Sache wohl auch nicht zielführend.

Die Sperrungen halten in Hamburg offenbar einige Stunden an. Auch bei solchen Szenarien jedoch, gerade in Hamburg und insbesondere nach den Einsätzen zum G-20-Gipfel, ist sichtbar, dass in Deutschland weiterhin mit entsprechenden Angriffen gerechnet wird.

Ob die Bedrohungslage ernst ist, geht aus den Veröffentlichungen nicht hervor. Die andere Frage stellt sich im Zusammenhang mit möglichen Attacken und Demonstrationen aus der Bevölkerung heraus. Die Stimmung schreit nicht nach Umbruch, auszuschließen sind angesichts der weiter verschärften Situation um die Euro-Krise sowie die entsprechenden Enteignungsmaßnahmen, die kommen werden, solche Szenarien nicht. Insofern gibt es zahlreiche alternative Quellen, die in solchen Übungen Vorbereitungen auf just diese Situation sehen.

In den kommenden Wochen wird anhand der nächsten öffentlichen Zusammenkünfte bei Weihnachtsmärkten zudem damit zu rechnen sein, dass die Sicherheitslage erneut als verschärft gilt. Die Anschläge in Berlin vor zwei Jahren sind bis heute nicht hinreichend aufgeklärt, so Beobachter. Zudem habe es vor wenigen Tagen einen möglichen Anschlag auf eine IC-Strecke gegeben, der gleichfalls noch nicht oder zumindest nicht öffentlich aufgeklärt sei, heißt es nunmehr unter den Kritikern.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen