Corona-Ansteckungen: Die riskantesten Orte

Quelle: photocosmos1 / Shutterstock.com

Wo stecken sich die Menschen in der Regel mit dem Corona-Virus an? Diese Frage beschäftigt Experten, Medien und uns alle seit Beginn der Pandemie. Nun hat das RKI neue Zahlen herausgegeben, die jedenfalls bemerkenswert sind. Die Ergebnisse sind auf den ersten Blick überraschend. Besonders riskant ist hiernach der “private Haushalt”, in dem sich noch mehr Menschen anstecken als etwa im Alten- und Pflegeheim. Dabei ist der Anteil der Speisestätten weiterhin vergleichsweise überschaubar. Der Überblick:

Aktuell nehmen die privaten Haushalte einen Anteil ein, der dem von “weiteren”, nicht zuzuordnenden Anteilen entspricht und damit den ersten Platz hat. Der Anteil, der privaten Haushalten zugeschrieben wird, ist ohnehin seit vielen Wochen vergleichsweise zu den anderen Ansteckungsorten der höchste. Der nächste identifizierbare Ansteckungsort ist der “Arbeitsplatz” bzw. das Alten- und Pflegeheim. Der Arbeitsplatz hat in den vergangenen Wochen seinen relativen Anteil ausgebaut, die Pflegeheime gleichfalls. Das heißt unter dem Strich: Haushalte und dahinter der Arbeitsplatz und Pflegeheime dürften auch in den kommenden Wochen den höchsten Anteil an Ansteckungsrisiken darstellen.

Zudem steigt derzeit der Anteil an Ansteckungen in Krankenhäusern – im Vergleich ist er noch deutlich geringer als zum Beginn der Pandemie, ist nun allerdings auf dem Weg dazu, Speisestätten oder Freizeiteinrichtungen einzuholen. Die Ansteckungen in Übernachtungsmöglichkeiten sind vergleichsweise sehr gering.

Vorsicht vor “Maßnahmen”

Das zeigt insgesamt, dass die neuen Maßnahmen das Problem nicht beseitigen werden. Denn der Anteil an privaten Aufenthalten wird steigen. Dies dürfte typischerweise auch zu erhöhten Feieraktivitäten (inklusive kleiner und großer Geburtstagsrunden, privaten Kaffeekränzchen etc.) führen – und damit auch in diesem Punkt ins Leere laufen. Lockdown-Maßnahmen in Israel und harte Maßnahmen in Großbritannien und Frankreich hatten ohnehin schon wenig gebracht. Weiß die Regierung dies nicht?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen