Corona-Antikörper: Bedenkliche Entwicklung

Die Hoffnung beim Kampf gegen das Corona-Virus bezieht sich darauf, dass Menschen Antikörper (und T-Zellen als Gedächtniszellen) entwickeln und damit entweder nach einer Genesung oder durch Impfung nicht mehr erkranken können. Diese Hoffnung hat nun einen herben Dämpfer erfahren. Denn:

Antikörper sollen einer neuen Studie nach eventuell nicht in jedem Fall gegen das Corona-Virus schützen und möglicherweise sogar das Eindringen in die Zellen erleichtern. Dies wäre ein herber Rückschlag im Kampf gegen das Virus.

60 % der Genesenen haben Antikörper gehabt

Die Medizinische Universität Wien hat nun in einer kleineren Studie 25 frühere Patienten 10 Wochen nach der Corona-Virus-Erkrankung sowie eine Gruppe an Kontrollpersonen auf Antikörper getestet. Das Ergebnis: Eine längere Erkrankung und eine höhere Virenlast soll die „Produktion virenspezifischer Antikörper erhöht“ haben, heißt es. Das ist die positive Seite der Medaille. Indes:

Lediglich bei 60 % der Patienten haben die Antikörper im Blutplasma das Andocken des Corona-Virus-Proteins an einen ACE2-Rezeptor auf menschlichen Zellen verhindert. Die Interpretation ist naheliegend: Die Daten würden nahelegen, dass eine „normale Sars-CoV-2-Infektion nicht bei allen infizierten Personen eine schützende Antikörper-Reaktion auslösen würde“, bei der das Andocken des Virus an den Rezeptor unterbunden würde.

Damit sei nicht ausgeschlossen, dass ggf. andere „Arten von Antikörpern“ produziert würden. Nur sind die klassischen Schutzwirkungen damit zunächst unterbunden. Bei fünf genesenen Patienten (dies sind immerhin 20 % der Gruppe) haben die Antikörper, die sich im Plasma befanden, die Bindung an den ACE2-Rezeptor demnach sogar gefördert.

Das Virus könne sich demnach potenziell noch einfacher festsetzen und ausbreiten.

Noch ist unklar, was dies für die Immunität der Menschen sowie die Impfstoffentwicklung bedeuten kann. Es liegt jedoch relativ nahe anzunehmen, dass beispielsweise die laufende Impfstoffforschung diese Erkenntnis noch nicht berücksichtigt. Diese Redaktion vermutet, dass jenseits aller Kritik an den Impfstoffen dieser Aspekt auch die Hoffnung der Optimisten stören dürfte.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen