Corona-Impfstoff: Erkrankung stoppt Test

www.shutterstock.com, Soni's, 1625206747

Die Corona-Impfstoff-Tests laufen bei einigen Unternehmen wie etwa BioNTech oder AstraZeneca bereits in der Stufe III. Zehntausend(e) Probanden werden hinsichtlich der Wirksamkeit und Verträglichkeit des Impfstoffs getestet. Die britische Firma AstraZeneca hat die Tests jetzt unterbrochen. Es herrscht bei einigen Beobachtern Alarmstimmung – sind die Tests viel zu riskant? Wird der Impfstoff große Nebenwirkungen haben? Ausgerechnet AstraZeneca musste nun abbrechen bzw. pausieren – ist dies alles ein Zufall?

AstraZeneca: Vireninfektion möglich

AstraZeneca hat die Test-Phase unterbrochen und hält dies der eigenen Aussage nach für eine Routine. Bei zehntausenden Probanden kann es Erkrankungen geben (statistisch ist dies in der Tag eher wahrscheinlich). Eine Überprüfung muss dann routinemäßig zeigen, ob die Erkrankung im Zusammenhang mit dem Wirkstoff steht. Dies ist verständlich. Auf der anderen Seite allerdings steht, dass die “New York Times” von einem “informierten” Insider erfahren haben will, dass der Proband eine Entzündung im Bereich des Rückenmarks habe. Dies kann durch eine Vireninfektion ausgelöst worden sein. Vireninfektion? Beobachter horchen auf.

Der Wirkstoff, der hier getestet wird, bezieht sich aus einer abgeschwächten Form eines Erkältungsvirus von Schimpansen. Mit einem derartigen Erkältungsvirus versucht der Hersteller, das Immunsystem der Probanden und Anwender zu aktivieren. Dies soll wiederum den Kampf gegen das Corona-Virus aufnehmen. Damit schließt sich aber der Kreis: Wenn die Rückenmark-Erkrankung nun ausgerechnet darauf zurückzuführen ist, dass eine Vireninfektion übertragen wurde, dürfte dies zu den Nebenwirkungen rechnen. Noch ist dies reichlich Spekulation – aber mit solchen Meldungen wird das Vertrauen in den Impfstoff nicht größer.

AstraZeneca aber hat sich bereits abgesichert. Das Unternehmen hat mit Großbritannien einen Vertrags geschlossen, wonach das Land die Risiken von Nebenwirkungen übernimmt. Wird hier zu viel riskiert? Wir dürfen gespannt sein, wie weit die Industrie mit ihren Tests noch gehen wird. Lesen Sie mehr dazu. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen