Corona-Virus: Gates-Stiftung will investieren

www.shutterstock.com, olympuscat 1624552150

Das Corona-Virus fordert immer neue und höhere Opferzahlen. Nun hat die Stiftung von Bill und Melinda Gates bekannt gegeben, dass sie bis zu 100 Millionen Dollar für den Kampf gegen die Verbreitung bereitstellen wolle. Dies erklärte die Stiftung auf deren Website. Es ginge, so die Seite, darum, die „Feststellung, (…) Isolation und (…) Behandlung“ zu finanzieren. Dabei solle „die Virusübertragung (gestoppt werden) und die Verbreitung der Erkrankung (gedämpft)“ werden. Die Gelder selbst würden an „Mehrzweckorganisationen“ gezahlt. Dies sind etwa die Weltgesundheitsorganisation WHO oder Institutionen in den USA. Auch die Gesundheitsbehörden in China würden das Geld erhalten.

Epidemiologische Kontrolle

„Die Stiftung stellt bis zu 20 Millionen US-Dollar bereit, um den Behörden des öffentlichen Gesundheitswesens in Afrika und Südasien zu helfen, ihre Zentren für Nothilfe zu verstärken, wirksame Maßnahmen zur epidemiologischen Kontrolle zu ergreifen und ihre Fähigkeit zu erhöhen, ungefährdet bestätigte Fälle zu isolieren und zu behandeln“

Dabei gilt den Meldungen im Netz zufolge die Stiftung auch als verdächtig, die Entwicklung von Corona-Viren selbst zumindest mit finanziert zu haben. Dies wird in den meisten Medien bestritten. Der Verdacht hat sich deshalb entwickelt, weil u.a. die Stiftung für ein Experiment verantwortlich zeichnete, in dem eine Simulation die Verbreitung des Corona-Virus verfolgte und von vielen Millionen Toten ausging.

Seit vielen Jahren steht die Stiftung zudem im Verdacht, auch aus Eigeninteressen die Impfpolitik und -forschung mit zu kontrollieren. Generell untersteht auch die WHO dem Einfluss von Gates, da dieser mit der Stiftung einer der Hauptfinanciers sei. Die jüngste Nachricht also könne auch in diesem Zusammenhang gesehen werden, so die Analyse der Kritiker. Gates und Co. haben mit ihrer Spende darauf reagiert, dass die WHO den Ausbruch als „von globaler Bedeutung“ bewertet hatte.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen