Corona-Virus jetzt auch in Deutschland: Misstrauen Sie der Politik

www.shutterstock,com, creativeneko, 1625951248

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat in letzter Sekunde noch umgeschwenkt. Er sieht eine „neue Lage“ und plädiert dafür, das Corona-Virus nun ernst zu nehmen. Wir hatten dies bereits in den Vortagen und -wochen angemahnt. Offiziell ist das Virus nun auch bei uns angekommen. Es gibt mittlerweile offiziellen Fall in Baden-Württemberg und einen in Nordrhein-Westfalen.

Italienreise

Der Patient aus Baden-Württemberg hat sich wohl auf einer Reise nach Italien angesteckt, heißt es. Er wohne im Landkreis Göppingen bei Stuttgart. Er habe grippeähnliche Symptome gehabt und noch Kontakt zum Gesundheitsamt gesucht.

Jetzt hat sich der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha eingeschaltet und will sich – obwohl er an sich Urlaub hätte – informieren. Baden-Württemberg hat sich seiner Auskunft nach „schon sehr früh“ auf diese Entwicklung eingestellt. Man sei vorbereitet und alle Stellen würden zusammenarbeiten. Nun ermitteln die Behörden, mit der Patient Kontakt gehabt habe. Die engen Kontaktpersonen würden in ihren eigenen vier Wänden „isoliert2.

In Nordrhein-Westfalen wurde nun ein 47jähriger Mann positiv auf das Virus getestet. Er sei mit einer schweren Lungenentzündung in die Klinik eingeliefert worden, berichtet die Landesregierung. Er habe eine Vorerkrankung gehabt und würde nun auf einer Intensivstation behandelt. Seine Ehefrau weise auch Symptome auf, würde indes stabil sein. Zudem wisse man noch nicht, ob sie auch dieses(!) Virus habe.

Nun sollen die Schulen und Kindergärten im Kreis Heinsberg geschlossen bleiben. Im Kreis Heinsberg lebt der Patient mit seiner Ehefrau.

Beide Fälle zeigen, dass die Spahn-Devise vor wenigen Tagen, wonach es so aussah, als bliebe alles unter Kontrolle, heiße Luft gewesen ist. Kontrolle kann sich schon deshalb nicht ergeben, weil die Symptome teils zu schwach sind – Infizierte werden als solche gar nicht wahrgenommen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. passt:
    Landratsamt Neu-Ulm: Fahrlässigkeit an der Grenze zu vorsätzlicher Körperverletzung
    https://sciencefiles.org/2020/02/27/landratsamt-neu-ulm-fahrlassigkeit-an-der-grenze-zu-vorsatzlicher-korperverletzung/
    ““Die Möglichkeit einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus besteht für Personen, die mindestens 15 Minuten in Gesicht-zu-Gesicht-Kontakt mit dem Erkrankten waren.””

    Hä???

    “..Was der Landkreis Neu-Ulm auf seiner Webseite verbreitet, ist sträflicher Blödsinn, der schnellstens korrigiert werden sollte. Wenn es gelingen soll, das Virus in Deutschland auch nur ansatzweise unter Kontrolle zu halten, dann ist es notwendig ALLE, die die Gelegenheit hatten, vom Infizierten Mann aus Göppingen angesteckt zu werden, in Quarantäne zu schicken, ..”

    Was denn nu?
    Wenn ich nur 14 Minuten herumknutsche, gibt es keine “Ansteckung”?
    Weil das so ein “Chefdarsteller” so festgelegt hat?
    Das ist hier eine Irrenanstalt mit Dachschaden!

Kommentar hinterlassen