Crash in der Wirtschaft: Die absolute Zinslüge

Quelle: REDPIXEL.PL - shutterstock.com/707850085

Die Zinsen sollen wieder steigen, wenn es nach der Meinung im Mainstream geht. Denn die Notenbank, die EZB, könne die Anleihenkäufe wie angekündigt bald aussetzen, womit sich das Zinsniveau effektiv mit hoher Sicherheit wieder auf das normale Niveau hochschrauben werde. Nun geht Michael Mross nach einem auf seiner Website mmnews.de veröffentlichten Interview davon aus, dass wir von einer Zinserhöhung weit entfernt wären. Vielmehr gebe es einen Zinstrend nach unten – und zwar in allen bedeutenden westlichen Industrieländern. Japan hat ein Zinsniveau von 0,1 % für die zehnjährigen Anleihen erreicht. In Deutschland ist das Niveau mit 0,5 % gleichfalls niedrig.

Und Mross geht noch weiter: Die US-Staatsanleihen würden bald ein Niveau von weniger als 1,0 % erreichen. Dies wäre ein neuer Zins-Tiefschlag, so die Auffassung der verschiedenen Experten, die sich mit den Anleihemärkten auskennen.

Das sieht schlecht aus

Für die meisten Märkte weltweit ist dies schlecht. Aktien, so Michael Mross, seien demnach alternativlos. Wichtig: Auch die Zentralbanken würden auf steigende Aktien setzen und dieses Ziel notfalls mit dem eigenen Kauf von Aktien durchsetzen. Genau so, wie das Spiel bereits bei Anleihen läuft.

Viele Beobachter wissen nicht, dass etwa die Zentralbank Japans aktuell am Aktienmarkt tätig ist und – Achtung! – zwei Drittel aller umlaufenden ETFs (Indexfonds) aufgekauft hat. Dies macht die Zentralbank zum größten Aktionär im Land.

Das sei nicht alles: Die Zentralbank lege es nun darauf an, auch Aktien aus dem breiteren Index Topix zu kaufen – das Aktienniveau also in deutlich mehr Aktien als bislang anzuheben. Schon jetzt besitzt die Notenbank ungefähr die Hälfte aller vom Staat emittierten Anleihen – in der EU beträt der Zentralbank-Anteil erst 20 %. Das sei, so heißt es, die Staatsfinanzierung aus der Notenpresse.



Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen