Das Geheimnis um die Türkei und den Tiefen Staat

Erdoğan sieht an Katar die Verletzung internationalen Rechts
Sultan Erdogan Menetekel

By Gordon Duff, Senior Editor on March 18, 2017

Die Vorstellung, dass Russland die amerikanischen Präsidentschaftswahlen manipuliert habe und Donald Trump ein russischer Spion sei, ist zwar eine interessante Geschichte, aber das ist auch schon alles. Das Problem allerdings ist, dass es einen Urheber für die Geschichte gibt, der Millionen dafür bezahlte, um Russland anzuschwärzen und Amerika und die Welt in Unruhen und in Chaos zu stürzen.

Diese Geschichte wollen wir nun erzählen.

Hochgeheime und gerichtsverwertbare Informationen öffentlich zu machen, ist aus mehreren Gründen sehr riskant. Für den gelegentlichen Leser ist die Realität, welche jenseits des Internet existiert, eine Herausforderung, weil so viele Leute ihr emotionales Leben mit den erfundenen Geschichten im Internet verknüpft haben; dabei sollen diese Lügen sie nur schwächen oder erschrecken.

Ohne weiter Zeit zu verlieren, möchte ich auf die Türkei eingehen und dabei so tun, als würde ich klugerweise hochgeheime Informationen verschleiern. Ich hoffe darauf,  begreiflich machen zu können, was “die Politik des Tiefen Staates” wirklich ist – nämlich ziemlich genau des Gegenteil von dem, was uns erzählt wird – und ich hoffe, dass dies etwas bewirkt.

Vor ein paar Jahren sprachen alle über die Türkei und Erdogan und das “Neue Ottomanische Imperium”. Wir waren auf dem richtigen Weg, aber hielten inne und verwarfen diese Idee, beschäftigten uns mit etwas anderem und vergaßen die harten Lektionen, die uns Erdogan durch seine Vertrauensbrüche erteilt hatte.

1883 – Russland erobert Teile des Osmanischen Reiches – Quelle: http://gallerix.ru

Die Türkei ist wieder zurück auf dem Weg zu ihrem alten ottomanischen Erbe und der Hauptfeind des ottomanischen Reiches war das kaiserlichen Russland. Heute ist der neue Zar Putin, die kaiserliche Flagge ist zurück, die Russen sind wieder “im Spiel” und die alten Rivalitäten feiern Urstände.

Die eigentliche Story – zumindest was diesen Teil betrifft – beginnt mit der Eroberung der Ukraine durch die Ultra-Nationalisten, die Teil der nun offensichtlichen populistischen Revolten in Amerika und Europa sind. Wenn wir Gert Wilders in den Niederlanden, die Junta in Polen oder Nigel Farage in Großbritannien unter die Lupe nehmen, erkennen wir die Schrift der Geheimdienste der Türkei und Saudi-Arabiens, die den Kollaps der NATO und der EU und ein desinteressiertes Amerika vorantreiben.

Das ist der billige Weg, um Macht zu erlangen, billige Politiker, billige populistische Ideen, fertig zum Abholen, …. Korruption, Eigensüchtigkeit und Lügnerei.

Zuerst müssen wir die wirkliche Macht der Lobbys in Washington verstehen. Die Türkei sickerte massiv im Jahre 1915, also vor einem Jahrhundert, nach Washington ein, als wegen der Schlachtung des armenischen Volkes  die Gefahr bestand, dass die USA gegen Deutschland und das Osmanische Reich in den Krieg eintreten könnten.

Die Türkei kaufte Zeitungen, Politiker und jedermann mit einem Preisschild in Washington DC und hat es bis heute so gehalten. Die Aktivistin und Journalistin Sibel Edmonds weiß als ehemalige Übersetzerin des FBI darüber gut Bescheid. Sie stieß auf einen gewaltigen türkischen Spionagering in Washington und wurde über Jahre von der Bush-Administration zum Schweigen gebracht.

Gwyneth ToddVeterans Today-Mitarbeiterin – ehemaliges Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates und Beraterin des Weißen Hauses für die Türkei – erzählt eine ähnliche Geschichte über die Macht der Türkei in Washington; und wenn viele über die “Lobby” sprechen, meinen sie nicht Israel, sondern die Türkei oder möglicherweise Saudi-Arabien.

Hier betreten wir nun hochriskantes Terrain. Wir haben Grund zu der Annahme, dass der Putsch in der Ukraine zusammen mit der populistischen und “Neo-Nazi”-Bewegungen in ganz Europa von der Türkei und Saudi-Arabien finanziert werden.

Was wir in Erfahrung bringen konnten: Die Versuche, “George Soros” oder “Hillary Clinton” für den Militärputsch in Kiew verantwortlich zu machen, wurden von den türkischen und saudischen Geheimdiensten finanziert. Diese setzten ihr Agentennetzwerk innerhalb der Regierung und der Sicherheitskräfte und in den “eigenen” FakeNews-Medien ein. Mit von der Partie bei diesem Projekt war Fox News in Tateinheit mit der Türkei. Fox News gehört zu Rupert Murdochs NewsCorp und wurde unterstützt von Breitbart und einem Haufen von Washingtoner Thinktanks, die ebenso alle von den türkischen Spionageagenturen bezahlt wurden.

In der zweiten Märzwoche 2017 richtete der Fernsehmoderator Sean Hannity auf dem Fox Network einen  “Notstands-Apell” an Präsident Trump. Er forderte Trump zur Entlassung aller US-Richter auf, welche noch aus Obamas Präsidentschaft übrig waren, und zwar auch solche wie Preet Bharara, den Trump gebeten hatte, im Amt zu bleiben.

Nun erfahren wir, dass Bharara ein Untersuchungsverfahren gegen Fox News eingeleitet hatte und dabei war, Klage gegen Sean Hannity zu erheben, weil dieser für die türkische Regierung als Auslandsagent gearbeitet haben soll.

Es geht noch weiter und wird noch viel gefährlicher. … Uns wurde von hochrangigen Informanten aus Washingtoner Geheimdienstkreisen gesagt, dass unter Präsident Obama sich die Türkei ihren Weg in das amerikanische Geheimdienstsystem “erkauft” habe.

Erst vor zwei Wochen haben wir erfahren, dass der Nationale Sicherheitsberater General Michael Flynn (er wurde gefeuert, weil “er mit Russland gesprochen und darüber gelogen hatte”) tatsächlich für die Türkei arbeitet. Flynn und sein Sohn, die gerade als türkische Agenten registriert wurden, gaben zu, dass sie die ganze Zeit schon für die Türkei arbeiten und dafür 530.000 Dollar erhalten haben.

Generalleutnant Michael T. Flynn, Direktor der DIA
Generalleutnant Michael T. Flynn, ehemaliger Direktor der DIA – Bildquelle: Wikipedia

Es kommt noch mehr. Flynn und sein Sohn waren zusammen mit Sean Hannity von Fox News für einen riesigen Täuschungs- und Propagandaplan im Auftrag der Türkei verantwortlich, mit Hilfe dessen die russische Regierung  der Manipulation der amerikanischen Präsidentschaftswahlen beschuldigt wurde.

Ein Großteil der Korruptionsvorwürfe gegen Hillary Clinton wurden als Vorwand aus zweierlei Gründen erfunden:

1.) Um “Hillary Clinton” und “George Soros” der (in Wahrheit türkischen) Destabilisierung der Ukraine und deren Rollen beim Putsch beschuldigen zu können. Beim Putsch halfen Saudi-Arabien und ultra-nationaistischen Kräften aus Polen, welche die Russen hassen. Sie wollten die Krim einnehmen, Russland vom Schwarzen Meer abschneiden und lähmten die russische Verteidigungsindustrie, welche von ukrainischen Komponenten abhing.

2.) Um Donald Trump ins Amt zu bringen. Er pflegt eine langjährige Partnerschaft mit anti-russischen Oligarchen und seine Partizipation an den – von der Türkei gesteuerten – Sex-Erpressungsmachenschaften des Jeffrey Epstein brachten viel Macht und Einfluß über Regierungen, Medien und Finanzinstitute ein.

Hintergründe

Die Türkei sah ihre Chance nach 9/11. Die Bush-Administration in Partnerschaft mit Ölbaronen wie Tillerson von Exxon, nun Außenminister unter Trump, wollte nicht nur die Kontrolle über das Öl im Mittleren Osten erringen, sondern Milliarden Dollar in Form von Öl stehlen. Zusammen mit dem neu eingerichteten Heroingeschäft in Afghanistan und den 3 Billionen Dollar, die aus dem Verteidigungsbudget gestohlen worden waren, sollte die “Neue Weltordnung” finanziert werden.

Während die Amateure von Bush unter Anweisungen von Israels Netanjahu an der Nase herumgeführt wurden, trat die Türkei auf den Plan. Die Türkei machte einen Milliardenschnitt mit gestohlenen irakischen Öl aus Kirkuk und weitere Milliarden mit dem Opium aus Afghanistan. Die Türkei war schon immer das Heroin-Verarbeitungszentrum der Welt. Afghanistan übernahm diese Aufgabe für eine Weile,  …. nun aber ist die Türkei wieder im Sattel, während die Heroinverarbeiter in Afghanistan hingemetzelt werden … ein fehlgeschlagenes Geschäft der CIA ist heimgekehrt in die Türkei.

Dieses Geld und die Macht brachten die Türkei nach vorne, ihre Mitgliedschaft in der NATO gab ihr eine starke Stellung, und die Verweigerung der Mitgliedschaft in der EU erzürnte sie und ließ sie auf Rache sinnen.

Die Türkei war lange mit Israel verbündet und partizipierte an der israelischen Militärtechnologie. Ein gemeinsames Interesse geht auf das Jahr 1376 zurück, als ungarische Juden ins Osmanische Reich flüchteten, lange bevor die Türken Konstantinopel eroberten.

Die ottomanische Türkei wurde schon immer von Juden gelenkt und war wichtig für das Überleben des jüdischen Volkes. Diese Freundschaft dauert heimlich weiter an, genauso wie die Partnerschaft mit Saudi-Arabien, allerdings nicht mehr in Verbindung mit dem Überleben des jüdischen Volkes, sondern in Verbindung mit der Förderung von Terror und Chaos und vor allem mit dem Willen, Russland zu zerstören.

Während das bolschewistische Russland eine Heimat für Juden war, ist trotz aller westlichen Propaganda das neue Russland ein überwiegend christlicher Staat, und obwohl Juden nicht verfolgt werden, ist das Christentum die offizielle Religion Russlands und wird vom Staat und seinen Führeren gefördert. Vor alleM ist Putin ein gläubiger Christ.

Und so ist die Türkei nun im Kosovo aktiv und bildet die neue “NATO-autorisierte” Armee aus, die Türkei ist in Mazedonien, lenkt auch dort diese Nation und nutzt sie, um Griechenland zu destabilisieren. Die Türkei ist in der Ukraine präsent und arbeitet mit den Ultra-Nationalisten zusammen, welche einen Krieg um die Krim und den Donbass führen wollen.

Die Türkei ist auch in Frankreich und den Niederlanden bei den Wahlen zugange und finanziert die Nationalisten oder “Populisten”, während sie Vorbereitungen trifft, einen neuen Massenexodus von Flüchtlingen loszulassen.

Unterdessen gehen die sorgfältig geplanten Terrorattacken weiter und wir könen nur vermuten, wer dahinterstehen mag, Angriffe auf Kaufhäuser, Schulschießereien, Selbstmordbomber, die verräterische Geschichte vom Glauben der saudischen Wahhbiten und ihrer  Teilnahme am Vorrücken der Türkei nach Europa.

Zurück in die USA in das Jahr 2013: General Michael Flynn übernahm im Jahr 2012 unter Obama die Defense Intelligence Agency(DIA). Im Jahre 2014 forderte James R. Clapper Jr. als Direktor der nationalen Geheimdienste den Rücktritt Flynns. Zu dieser Zeit wußten nur wenige, warum.

Wir nehmen an, dass Flynn schon damals ertappt wurde, für die Türken zu arbeiten. Aber es handelte sich nicht nur um die DIA. Die Türken haben sich auch bei der CIA und “wer weiß wo noch” eingekauft. Das ist eben Washington, wo die einzigen ehrlichen Arbeiter die Prostituierten sind.

Das riesige vertuschte Programm zur Aufrüstung der Ukraine nahm eine andere Richtung. Die Partner in der Ukraine wurden reich, indem sie die neuen amerikanischen Waffensysteme dem ISIS und Al Nusra  in Syrien weiterreichten. Sie wurden in Rumänien oder in Poti in Georgien ausgeladen und über die Türkei mit Lastern nach Syrien geschafft.

Bei der Rückreise brachte man Öl in die Türkei, Lastwagen voller Antiquitäten für die Auktionshäuser in Europa und tausende Frauen und Kinder zum Verkauf.

Die Türkei plünderte Syrien, Fabriken, Banken, einfach alles, was nicht niet- und nagelfest war und es wird weiter gestohlen.

Damals halfen dem ISIS und Al Nusra – neben dem saudischen Geld und dem türkischen Staat – die CIA und die DIA und kriminelle Offiziere aus dem Pentagon.

Wenn der Irak behauptet, dass US-Hubschrauber den ISIS versorgen bzw. ISIS-Führer evakuieren, welche Organisation ist dann dafür verantwortlich? Ist es die CIA oder Flynns Organisation?

Stand Flynn schon 2012 auf der Gehaltsliste der Türkei, und wenn das der Fall ist, was haben sie noch bekommen?

Als Flynn 2015 Moskau besuchte, wo er an der Gala von Russia Today teilnahm, da erzählte er seinen Gastgebern, dass er an der Seite Russlands stünde und Russland in Syrien unterstütze. Wie viele Leute wußten, dass er auf der Gehaltsliste des türkischen Geheimdienstes stand?

Wieviele verstehen, dass sich die Geschichte wiederholt?

Gordon Duff is a senior editor and chairman of the board of Veterans Today, especially for the online magazine “New Eastern Outlook.”
http://journal-neo.org/2017/03/18/what-you-can-t-be-told-turkey-and-the-deep-state/

Hinweis: Für weiterverlinkte oder übersetzte Artikel übernimmt politaia.org keine Haftung. Ferner müssen weiterverlinkte oder übersetzte Artikel nicht unbedingt der Meinung der politaia.org-Redaktion entsprechen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Richtig: Wiederholung der Geschichte:

    Anhang 6.1: Türkische Verbindungen ermöglichen NSDAP

    Nach dem Kriege intensivierten sich offensichtlich heimliche Türkische Verbindungen zum Deutschen Reich durch Rudolf von Sebottendorf. Er hieß eigentlich Adam Alfred Rudolf Glauer (* 9. November 1875 in Hoyerswerda; † 8./9. Mai 1945 in Istanbul). Um 1918 versammelte er Gesinnungsgenossen, so in der Thule-Gesellschaft in Bayern, von denen etliche zum späteren Führungspersonal der NSDAP gehörten. Aber der Reihe nach…
    Von 1901 bis 1914 will er sich wiederholt in der Türkei aufgehalten haben. In Bursa habe er 1901 die Bekanntschaft eines griechischen Juden namens Termudi gemacht, der ihn in eine Freimaurerloge eingeführt hat. Der britische Esoterik-Forscher Nicholas Goodrick-Clarke vermutet, dass die Loge in Bursa mit französischen Logen des Memphis-Ritus in Verbindung stand. In seinem 1924 erschienenen Werk beschreibt Glauer Begegnungen mit dem Sufismus, insbesondere dem Bektaschi-Derwisch-Orden, die er als „alte türkische Freimaurerei“ tituliert. In deren Praktiken, die angeblich zur fein-stofflichen Umwandlung des Körpers dienten, glaubte er rosenkreuzerische Traditionen zu erblicken.

    1910 soll er eine mystische Loge in Istanbul gegründet haben. Im Orient wurde Glauer nach eigenen Angaben von einem (ausgewanderten) Baron Heinrich von Sebottendorf adoptiert und nannte sich seitdem Rudolf Freiherr von Sebottendorf. Er erwarb die türkische Staatsbürgerschaft und leitete während der Balkankriege von 1912 und 1913 den türkischen Roten Halbmond . Spätestens 1917 kehrte er mit großen Geldmitteln, deren Herkunft nicht mehr festzustellen ist, nach Deutschland zurück und ließ sich erst in Berlin, dann in Dresden nieder, wo er für 50.000 (!) Reichsmark ein großes Anwesen erstand. Wegen seiner türkischen Staatsangehörigkeit wurde er hier nicht zum Militär einberufen. 1915 heiratete er in Wien Bertha Anna Iffland, die Tochter eines Berliner Kaufmanns.

    Sebottendorf trat dem völkischen Germanenorden bei, für den er mit erheblichen Geldsummen unbekannter Herkunft Werbung betrieb. In dessen Auftrag sammelte er Anfang 1918 die verbliebenen Münchner Mitglieder, um einen bayerischen Ableger des Ordens zu gründen: die Thule-Gesellschaft. Sie wurde am 17./18. August 1918 unter dem Namen „Thule Gesellschaft, Orden für deutsche Art“ im Münchner Hotel Vier Jahreszeiten offiziell gegründet. Die Mitglieder dieses Geheimbundes begannen noch während des Krieges mit antisemitischer Propaganda. Sie glaubten an die Verschwörungstheorie einer „jüdischen Verschwörung“, der sie mit allen Mitteln das Handwerk legen wollten: Vor allem sollte die „Zinsknechtschaft“ beseitigt werden. Im Juli 1918 kaufte Sebottendorf mit dem Vermögen seiner Frau von der Franz Eher Nachfolger Verlags GmbH den Münchner Beobachter. Das Boulevardblatt wurde unter Sebottendorfs Chefredaktion zum Zentralorgan der Thule-Gesellschaft. Im August 1918 wurde die Zeitung in Völkischer Beobachter umbenannt. Nachdem im November 1918 die Münchner Räterepublik ausgerufen worden war, hetzte Sebottendorf in seiner Zeitung gegen eine „jüdischen Weltverschwörung“, die hinter dem Rätesystem und der Novemberrevolution stecke. Sebottendorf gründete aus dem Kreis der Mitglieder einen „Kampfbund“, der Waffen beschaffte und aus dem das Freikorps Oberland hervorging, das unter anderem bei der Niederschlagung der kommunistischen Münchner Räterepublik und des Ruhraufstands 1920 beteiligt war.

    Im Januar 1919 beauftragte Sebottendorf Karl Harrer, einen Redakteur seines Münchner Beobachters, sich in einem „Freien Arbeiterausschuß“ zu engagieren, aus dem im Januar 1919 die Deutsche Arbeiterpartei (DAP) entstand. Dreizehn Monate später benannte sie sich in NSDAP um, die 1933 die Macht in Deutschland mit Reichskanzler Adolf Hitler ergriff.

    ………..und –getürkte?–“L’extreme se touche” von der anderen Seite des Atlantiks………………

    Parallel wird über die damaligen Bemühungen amerikanischer Hochfinanzkreise von Frau Dr. Mathilde Ludendorff (die Frau des Generalfeldmarschalls Ludendorff) im 6. Teil ihrer Lebenserinnerungen berichtet. Diese amerikanischen Hochfinanzkreise wollen in Deutschland bestimmenden politischen Einfluss zu gewinnen…

    “Wie aus einer anderen Schöpfung mutete uns in solchem Leben und Erleben ein recht seltsamer Mensch an, der sich umständlich durch Empfehlungsschreiben einen Empfang erwirkt hatte. Wir haben nach mancherlei Erfahrungen daran festgehalten, Menschen, die wir nicht kannten, wegen der reichen Sagenbildung bei den erinnerten Gesprächsinhalten, nicht alleine zu empfangen. So hörten wir denn auch gemeinsam recht seltsame Dinge. Zunächst eine schon oft ausgesprochene Meinung, unser Kampf errege zwar sogar auch andere Länder, er sei aber nur zu gewinnen, wenn wir selbst einem Geheimorden angehörten, niemals aber ohne solche Hilfe. ‘Wenn Sie uns nur dies sagen wollten, hätten Sie wirklich nicht die weite Reise von Amerika zu machen brauchen; Sie verkennen uns gründlich. Wir bekämpfen die ungeheuere Unmoral, die im Wesen aller Geheimorden und ihrer eidlichen Verpflichtung zu blindem Gehorsam liegt, und werden daher diese Unmoral doch nicht selbst auf uns nehmen’, sagte mein Mann. Darauf erwiderte unser Besucher: ‘Es handelt sich ja nicht darum, einem Geheimorden zu gehorchen, nein, um Sie beide mit drei weiteren Weltlenkern den mächtigsten Geheimorden befehlen zu lassen.’ ‘Na, die Mehrheit hätten die anderen Weltenlenker dann gesichert’, sagte lächelnd Ludendorff. ‘Es handelt sich nicht darum’, fuhr der Besuch fort, ‘daß Sie beide irgendeinem Ritual unterworfen würden. Die Macht in Deutschland wäre Ihnen in 2 Jahren, die Macht der Völker in kaum mehr als der doppelten Zahl der Jahre sicher in die Hände gespielt. Die wirtschaftlichen Mittel, um einen Wehrverband und alles sonst Nötige zu schaffen, würde Ihnen natürlich sofort zur Verfügung stehen, zunächst 10 Millionen Dollar.’ ‘Und in einem Jahr?’ fragte mein Mann und machte dazu ein ganz ernstes Gesicht.
    Da antwortete der Besucher:
    Für die Vermehrung Ihrer Anhängerschaft wird natürlich noch gesorgt. Entsprechend dem raschen Aufstieg und Anwachsen Ihrer nationalen Bewegung werden Ihnen nach einem weiteren Jahr 40 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt.’ ‘So, so, was Sie da sagen: Solche Summen kann ja nur die Wallstreet anbieten; also, man will eine nationale Erhebung? Die Sache an sich wäre ja sehr einfach. Aber da wir keine Schurken sind, läßt sie sich leider nicht verwirklichen. Wir werden nun zur Höllengefahr.’ Bei diesen Worten hatte sich mein Mann erhoben. Da nickte der Bote und sehr verblüfft war er entlassen.
    ‘Es war gut, daß ich ihn ganz ruhig aussprechen ließ. Der geht nun schnurstracks zu Hitler, und der wird ihn nicht ablehnen. Jetzt kann man auf das Wahlergebnis im Herbst gespannt sein! Die Gelder, die sonst die Linksparteien bekommen hätten, werden nun zu Hitler fließen! Wir werden an dem Ergebnis erkennen, ob auch Rom (der Vatikan) aus großer Sorge über unsere Volksaufklärung Hitler ein wenig helfen wird. Einen grauenhaften Gesichtsausdruck hatte der Bote’, sagte Ludendorff.”
    Die NSDAP zog bei den nächsten Wahlen mit zehnfacher Abgeordnetenzahl in den Reichstag ein! So begann die „Bewegung“ . Heute ist sie –the movement– von Donald Trumpf…

Kommentar hinterlassen