„Das ist purer Faschismus“ – Akif Pirinçci

Nach seiner Pegida-Rede wurde der Autor Akif Pirinçci von Medien und Politik zur Unperson degradiert. Ein faktisches Berufsverbot bedroht seine Existenz. Bei COMPACT TV spricht Pirinçci über den politisch-korrekten Terror, die Flüchtlingskatastrophe und die Zukunft Deutschlands.
Das Interview finden Sie auch in COMPACT 12/2015. Außerdem diese brisanten und hochaktuellen Artikel:
Editoral
 Aufruf an unsere Soldaten: Armee, Volk und Verfassung
von Jürgen Elsässer
Titelthema: Merkel? Verhaften! – Die kriminelle Kanzlerin
 Zurück zum Rechtsstaat: Merkel? Verhaften!
von Jürgen Elsässer
 Es brodelt: Wie Pegida ist die Polizei?
von Karel Meissner
 Geheimbericht aus Maizières Ministerium: Auf der Jagd nach den Non-Papers
von Helmut Roewer

Veröffentlicht am 30.11.2015 – Danke jojo für den Link

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare

  1. Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche
    Schicksal allein, sondern das Schicksal dar gesamten Zivilisation.
    Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern
    für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden:
    Soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren ?
    Quelle: Oswald Spengler:

    Souveräner Staat oder besetztes Land ?
    Nur durch einen Friedensvertrag können wir uns von der Besetzung befreien !
    Das neue Buch 11/2015

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    http://www.nestag.de

    Schutz für unser Recht und Eigentum !

    Schützen Sie ihre Familie, Freunde, Rechte, Immobilien ihr
    Vermögen gegen TTIP, ESM, Eurokrise, Kriegstreiberei und
    Flüchtlingselend !

    Weitere Informationen finden sich in unseren zehn
    YouTube Filmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    https://www.youtube.com/watch?v=A-hkQn5eXKM

  2. an die Polizeibehörden Nrw

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    in der Sendung,MDR-um2
    schauen Sie bitte hier: http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung604160_letter-M_zc-6932cf5d_zs-dea15b49.html
    den Beitrag ab Min 14:00 an,
    werden schwere Vorwürfe erhoben wegen der Verbreitung vermeintlicher Straftaten von Illegalen (fälschlicherweise Flüchtlinge genannt), die nicht stattgefunden haben sollen.
    Nun ist die Sachlage folgende: Ich habe schon mehrere vermeintliche Gerüchte überprüft durch Nachfrage bei u. a. der Polizei und diese dann auch in der Öffentlichkeit dementiert. Auch zu den obigen Meldungen habe ich, sogar zweimal,eine Anfrage an die Polizeibehörden gerichtet, mit der Aufforderung diese zu dementieren. Dies mit dem ausdrücklichen Hinweis der Veröffentlichung! Die Polizeibehörden, also Sie haben aber nicht dementiert und zwar in allen Punkten, sowohl den widerlichen Verbrechen, wie auch in den Weisungen der BRD.
    Es kann sich demnach jeder Mensch, welcher dies verbreitet auf die Polizei und ihr fehlendes Dementi berufen.
    Dabei ist sogar unerheblich, ob konkret einzelne falsche Meldungen dabei wären, wenn Verbrechen gleicher Art aber wirklich stattgefunden hätten, denn gleichsam sind die Rechte (Schutzrechte und Rechtsbestandswahrung, völkerrechtlchtliche Garantie) des gesamten deutschen Volkes betroffen und die Konsequenzen des Geschehenen für die Verantwortlichen.
    Selbstverständlich wäre demnach zu prüfen, ob gezielt falsche Meldungen von Verantwortlichen inszeniert werden, um genau diese dann widerrufen zu können und so einen Art Deckel über gleichzeitig wirklich geschehene Verbrechen gleicher Art legen zu können. Das wäre dann nicht nur passive Straftatbeihilfe zu jedem einzelnen Fall sondern Aktive.
    In dem oben genannten Beitrag des MDR wird über keinerlei Verbrechen dieser Art berichtet und dementsprechend der Eindruck erweckt, dass diese nicht vorkommen. Dem aber steht das fehlende zweifache Dementi der Polizei gegenüber, womit der MDR die Polizei direkt belastet:
    Wir haben also nur zwei Möglichkeiten:
    1. Der MDR berichtet in verfälschender Weise, mindestens unvollständig, oder aber
    2. die Polizeibehörde hat wider besseren Wissens nicht dementiert, obwohl der Hinweis auf Veröffentlichung und die Konsequenzen gegen wurde.

    In jedem Falle betreffen damit die Vorwürfe des MDR damit ihre Polizeibehörde direkt und ich bitte sie um eine öffentliche Richtigstellung. Welche Maßnahmen gegen die MDR-Veranwortlichen erwachsen, sollten doch Straftaten dieser Art stattgefunden haben, ist klar aus der geltenden Rehtslage ersichtlich und benötigt keine weiteren Anmerkungen meiner staatsrechtlichen völkerrrechtlichen natürlichen Rechtsperson und Garanten für das völkerrechtliche staatliche Subjekt.

    Rechtsanmerkung zum sogenannten Selbsteintrittsrecht:
    Alledings sehe ich mich zu einer weiteren Rechtsanmerkung gezwungen, angesichts der letzten möglichen Ableitung zur illeglane Aufnahme Illegaler in das deutsche völkerrechtliche Staatsgebiet:
    Wie im Spiegel beispielsweise veröffentlicht, wird nun mit einem “Selbsteintrittsrecht” zur Illegaleneinbringung argumentiert, nach welchem die Bundesregierung handelt. Wer aber hier sowohl die zwar geltende aber nicht gültige Rechtsordnung der EU, wie die Menschenrechtskonvention schaut, wird feststellen, dass dieses Selbsteintrittsrecht nur für -STAATEN- gilt.
    Da die BRD aber zweifelsfrei KEIN STAAT IST, sondern eine Besatzungsordnung, wie beispielsweise in Art.120 klar nachzulesen, besteht dieses Selbsteintrittsrecht auch hier zweifelsfrei und offenkundig nicht also auch nach den eigenen geltenden, wenn auch nicht gültigen Regeln (EU-ist kein Staat-kein Staat-keine gültigen Gesetze)
    Die Anwendung des Völkerrechts, also Haagener Landkriegsordnung, wie auch Menschenrechtskonvention für das völkerrechtliche deutsche Staatsgebiet, ist also demnach NIE AUS DER SICHT EINES SOVUERÄNEN STAATES anzuwenden, sondern es ist ZUM SCHUTZ EINES BESETZEN GEBIETES ANZUWENDEN!
    Die BRD-Regierung begeht hier also eine 180 Grad-Umdrehung, aber hier nicht nur GELTENDEN RECHTES, sondern eben auch GÜLTIGEN RECHTES und dies sowohl staatsrechtlich, wie VÖLKERRECHTLICH!
    (GG Art. 25

    Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes)

    Dies ist hiermit offenkundig und Ihnen zur Kennnist gebracht. Womit ich meinen OBERSTEN PFLICHTEN ALS RECHTSTRÄGER nachgekommen bin, jenen obersten Pflichten, welche auch und insbesondere die IHREN SIND!

    Selbstverständlich könnten sie auch gegen die obige Rechtsanmerkung widersprechen, was bedeuten würde, dass sie behaupten, dass die BRD kein Besatzungskonstrukt ist, sondern ein schon immer souveräner Staat. Die Beweise hierfür wären zu erbringen.

    Mit freundlichen Grüßen
    arkor

    Der Vorgang hierzu:

    sehr geehrte Damen und Herren,
    nachdem die Frist zum Widerspruch gegen die unten geforderten und den Umständen nach unerlässlichen Erklärungen verstrichen ist, gebe ich an die Öffentlichkeit fogende Mitteilung weiter:

    Die Polizei NRW wurde aufgefordert klarzulegen im Form eines Widerspruchs, ob es zu Vergewaltigung von Minderjährigen, von Kindern. durch mit aktiver Beihilfe der BRD-Regierung illegal nach Deutschland eingereister Illegaler aus sicheren Drittstaaten gekommen ist.
    Des weiteren wurde die Polizei NRW aufgefordert klarzulegen per Widerspruch, ob Polizeibehörden durch in diesem Falle illegale Weisungen zum Verschweigen von Straftaten solcher Personengruppen angehalten werden.
    Beide Punkte wurden von den Polizeibehörden NRW nicht widersprochen.

    Meine obersten Pflichten, wie bei Ihnen auch, als Staatsangerhöriger des deutschen völkerrechtlichen staatlichen Subjektes gegenüber meinen Mitbürgern verpfichten mich im Rahmen der unmittelbaren Gefahrenabwehr meine Mitbürger darüber zu informieren.

    Doch geben ich Ihnen eine weitere Frist, bis Mittwoch, den 11.11.2015 um in den Widerspruch zu gehen. Ich werde dies dann hierüber die Öffentlichkeit informieren und dem Vorgang beifügen.

    Hochachtungsvoll
    arkor
    Deutsche natürliche Rechtsperson und unmittelbare Gewalt des staatlichen deutschen Völkerrechtssubjektes.

    sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe kürzlich eine Meldung gelesen, nach der im Raum Kleve mehrere Vergewaltigungen stattgefunden hätten, an Minderjähirgien Kindern durch sogenannte Flüchtlinge, korrekterweise aber staatrechtlich-völkerrechtlich in der Bezeichnung Illegale. (Anmerkung: Menschen, welche über ein oder mehrere sichere Drittländer in das Gebiet der deutschen legitimen Rechtegträger kommen, sind weder nach geltender Ordnung der BRD, noch nach internationalen Recht als Flüchtlinge zu bezeichnen und somit stellt diese falsche Formulierung bereits einen Staftatsbehilfebestand dar zu einer ganzen Liste von leichten bis schersten Delikten) abgespielt hätten.
    Des weiteren habe ich gelesen, dass die Behördenbediensteten per Weisung angehalten wären, Stillschweigen über kriminelle Taten von Illegalen (im Umgang Flüchtlinge) und Flüchtlingen, zu halten.
    Diese Weisungen wären dann illegal, da sie die obersten Rechte der legitimen deutschen Rechteträger brechen würden und somit einen Bruch gegen die geltendende Ordnung der BRD, das Völkerrecht und die gültigen Gesetze des völkerrechtlichen deutschen Staatssubjektes brechen würden, dessen Rechtsträger in ihren Rechten durch das Völkerrecht garantiert sind und die BRD garantieren muss.

    Um auszuschließen, dass durch falsche Meldungen im Netz ungute Stimmung erzeugt werden könnte, oder aber andererseits durch dem Folgen illegaler Weisungen Straftatsbeihillfebestände geschehen und zukünftige damit unterstützt und Beihilfe gegeben wird unterzeichnen Sie bitte folgende Erklärung.mich Meine obersten Pflichten als Rechteträger, verpflichten micht dazu diese Erklärung von Ihnen zu verlangen, so wie diese Pflichten dies auch von ihnen selbst zwingend verlangen. Jede Weisung, welche die Rechte der legitimen deutschen Rechteträger tangiert, ist illegal und ein krimineller Akt und ebenso ist deren in der Folgeleistung ein illegaler, krimineller Akt. Um kriminelle Akte, dieser Art auszuschließen, sind Sie zur Remonstration verpflichtet, ebenso wie ich.

    Sollten die von mir gelesenen Hinweise falsch sein, steht einer unverzüglichen Unterschrift unter folgende Erklörungen nichts im Wege und muss andererseits bei Nichtunterschrift zwingend gefolgert werden, dass Sie diese nicht dementieren können, weil ein Dementi dann eine Beihilfe zur Straftat wäre, wenn sie staattgefunden hätte:

    Erklärung 1:
    Im Raum Kleve und dem gesamten Erfassungsgebiet hat es keine Vergewaltungen von minderjährigen Mädchen oder Jungen durch aus sicheren Drittländern (sind 100 % der sogenannt Flüchtlinge) eingereisten sogenannt und fälschlicherweise Flüchtlinge genannt, gegeben.

    Mit meiner Unterschrift garantiere und beeide ich die Echtheit dieser Aussage

    Erklärung 2
    Es gibt keine Anweisung von weisungsberechtigten oder übergeordneten Stellen an Polizeibehörden, Polizisten, zum Stillschweigen über Straftaten von aus sicheren Drittländern (sind 100 % der sogenannt Flüchtlinge) Eingereisten und fälschlicherweise Flüchtlinge genannt.

    Mit meiner Unterschrift garantiere und beeide ich die Echtheit dieser Aussage

    Da solche Sachverhalte bekannt sein müssen, steht einer Unterschrift nichts im Wege und ich erwarte IHR DEMENTI innerhalb von zwei Stunden, bis 16.00 Uhr. Sollten bis dahin die Meldungen, jede gilt einzeln für sich, nicht dementiert sein, muss die deutsche Bevölkerung, die legitimen deutschen Rechteträger des staatlichen völkerrechtlichen Subjektes, davon ausgehen, dass Sie diese nicht dementieren können und sie somit der Wahrheit entsprechen.

    Rechtsanmerkung zu illegalen und damit kriminelllen Weisungen:
    Da alle Arten von Weisungen (aber auch Gesetze) illegale und kriminelle Akte darstellen, wenn sie sich gegen die Rechte der legitimen Rechteträger stellen und sich ein solcher Art Weisender über jedes geltende und gültige Recht stellt, stellen sochle Weisungen einen Akt des Versuchs der Abschaffung der geltenden Ordnung und des gültigen Rechts dar.
    Ihr Straftatbeihilfebestand ist jeweilig der mit der Weisung verbundenen Straftat selbst gegeben. Da mit illegalen Weisungen solcher Art schwerste Rechtsbrüche verbunden sind, ist weder ein weiterer Strafantrag noch eine Strafanzeige notwendig, da die Verpflichtung zur Verfolgung von gesetzwegen gegeben ist.

    Rechtanmerkung 2: Ein Versuch der Abschaffung der geltenden Ordnung, wie des gültigen Rechts, also sowohl Völkerrecht, wie gültiges Staatsrecht ist OFFENKUNDIG wenn versucht wird die RECHTE DER LEGITIMEN RECHTETRÄGER UND DEREN IN DER RECHTSNACHFOLGE,
    – UNTER ANDERE RECHTE zu setzen
    – oder die Rechte von NICHTRECHTSTRÄGERN JENEN DES VÖLKERRECHTLICHEN STAATLICHEN SUBJEKTES vorzuziehen.

    Als EINZIGE AUSNAHME, in den obersten Rechten, nennt das Völkerrecht hier das Recht zum Schutz von Leib und Leben von Besatzern nach Völkerrecht in einem nach völkerrechtlich besetzten Gebiet. Und dies auch nur solange, als die Besatzung da Völkerrecht strickt gewährleistet. Die zweite aber eingeschränkte und untergeordnete Einschränkung gilt nur noch dem Nutznießen, welche hier unerheblich ist.

    Es gibt also, keine rechtliche Grundlage in der die vermeintliche Rechte von NICHTRECHTSTRÄGERN den unauflöslichen und unveräusserbaren Rechten von Rechtsträgern vorgestellt werden können. In jedem Einzelfall ist dies ein offenkundiger krimineler Akt.

    Rechtsanmerkung 3:
    Zwar könnte BRD-Personal angehalten werden eine eingeschränkte Rechtsfähgikeit gegenüber NICHTDEUTSCHEN zu suggiererieren. Dies könnte sich auf der Annahme des Grundgesetz stützen, welche nur vom deutschen Staatsvolk in seiner Geltung spricht, also den legtiimen deutschen Rechtspersonen, aber keinen Geltungsbereich an sich aufweist.
    Eine Einschränkung gegenüber NICHTDEUTSCHEN, also auch BRD-Deutschen mit zwar Reisepass und Personalausweis, aber ohne gültige Rechtsnachfolge, oder anderen Staatsangehörigen ob bekannt oder unbekannt, gibt es aus folgenden Grund in der Handlungsweise nicht:
    Handelt jeder Behördenvertreter, auch wenn es sich hier nur um die scheinstaatlichen Behörden der BRD handelt, welche aber die selben Richtlinien und Rechtsprinzipien zu beachten haben, handelt also jeder Behördenvertreter in erster Linie und Instanz in Form seiner natürlichen legitimen Rechtsperson als Untmiitelbarkeit und alleinige legitime Gewalt, dann aus der aus der natürlichen legitimen Rechtsperson erworbenen Rechte und Pflichten, welche dementsprechend nicht aufgelöst werden können als Mittelbarkeit, dann und im Namen und des Rechts, dieser einzig legitimen Unmittelbarkeit und alleinig im Namen und des Rechts des legitimen Rechteträgers.
    Dementsprechend gibt es für jeden Deutschen, welcher in den Behörden der BRD arbeitet und andere dürfen hier nicht arbeiten, keine Einschränkung in der Rechtsausübung, da sie aus der UNMITTELBARKEIT UND DEN UNAUSLÖSLICHEN UND UNVERÄUSSERLICHEN RECHTEN der Rechteträger gegeben ist.
    Die Einschränkungen auf Grund völkerrechtlicher Gewaltakte wurden bereits oben genannt.
    Das heißt um es noch einmal kurz und knapp zu formulieren: Dass jeder Behördenmitarbeiter der BRD in erster Linie und Instanz ganz normal als legitiimer Deutscher handelt in den Rechten und Pflichten und dies ist völkerrechtlich verbindlich.
    Dementsprechend, gibt es zwar EINSCHRÄNKUNGEN in Form des Grundgesetzes und der BRd-Ordnung,NICHT ABER EINSCHRÄNKUNGEN IN DEN RECHTEN UND PFLICHTEN und dementsprechend auch keine Handlungseinschränkung.

    Auf dieses Rechtsaussage kann sich jeder Polizist und sonstiger Behördenmitarbeiter in seinen Handlungsweisen stützen, denn wäre ein Widerspruch hiergegen, ein Widerspruch gegen das Völkerrecht, gegen das gütlige Staatsrecht und die untergeordnete, geltende Ordnung der BRD, welche den vorgenannten nicht widersprechen darf, weil es ein Widerspruch gegen jede gültige natürliche Rechtsperson und jedes staatliche völkerrechte Subjekt wäre.

    Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen
    https://www.youtube.com/watch?v=VXnRycXNsV8

    • Gut gemacht, arkor. :-)
      Ich werde demnächst ein ähnliches Schreiben dem Bayerische Landeskriminalamt zusenden. Dieser Behörde obliegt u.a. der Zuständigkeitsbereich Friedensverrat, Landesverrat, Hochverrat, Gefährdung der äußeren Sicherheit. .

      Als ausgewiesene natürliche Rechtsperson mit erbrachtem Staatsangehörigkeitsnachweis des Königreiches Preußen (gemäß RuStAG 1913) werde ich das Schreiben um den Vermerk ergänzen, dass eine Kopie des Schreibens an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ergeht. Per Einschreiben notariell beglaubigt.

    • Verstehe jetzt nicht, warum das “n” nach Ablauf der Korrekturfunktion (zeitliches Rückzählen) verschwunden ist. Eben war es noch da. Seltsam.

      dem Bayerischen Landeskriminalamt zusenden

      Ergänzung: In Anlehnung an die regionale Verfassung des Freistaates Bayern möchte ich auf eine darin vermerkte Ausnahmesituation hinweisen, die zweifellos eingetroffen ist, und das Land zu autarken Handlungen (z.B. unverzügliche Schließung der Landesgrenzen) befugt.

Kommentar hinterlassen