Das neue Helikoptergeld: Keine Geschenke, sondern ein Fluch – für Ihr Eigentum

www.shutterstock.com, Alexandros Michailidis, 1445263961

Demnächst werden Sie wahrscheinlich Geld-Geschenke erhalten. Jedenfalls möchte die Europäische Zentralbank (EZB) Ihnen Geld schenken. Dies wäre das einfachste Mittel, um die Wirtschaft wieder in Gang zu setzen, meinen Beobachter und vor allem Zentralbanker. Wir nennen es wie andere Experten „Helikoptergeld“. Einst war darüber nachgedacht worden, dass das Geld aus dem Helikopter hinaus aufs Volk geworfen werden könne. Das Geld wird von der Zentralbank einfach ohne wirtschaftlichen Gegenwert gedruckt. Den Menschen allerdings ist dieser Umstand in der Regel nicht bewusst, und die vermeintlichen Geld“geschenke“, die tatsächlich nur eine Verwässerung des bestehenden Geldes bedeuten, könnten wirken.

Je stärker der Verwässerungseffekt, desto größer ist allerdings die Gefahr für Sie und Ihr Vermögen. Mario Draghi, Chef der EZB, der Europäischen Zentralbank, ließ schon einmal seine Gedanken kreisen. Wir berichteten darüber und geben Ihnen Empfehlungen dazu ab.

Ein Instrument nach dem nächsten….

Das Helikoptergeld ist eines der letzten Instrumente, dass die EZB noch spielen kann. Demnach wird die Bank das Geld zunächst einfach auf „die eine oder andere Weise einfach produzieren. Aus dem Nichts – womit es wertlos ist oder vielmehr die bestehenden Geldvermögen entwertet.

Der „Focus“ hat (…) in einem Gastkommentar besonders eindringlich vor diesen neuen Plänen gewarnt, die vermeintlich folgen könnten. Denn die EZB weiß sich derzeit kaum anders zu helfen. Die Zinssenkungen in den vergangenen Jahren haben die Wirtschaft nicht hinreichend stimuliert. Zumindest verlangsamt sich die Wirkung so deutlich, dass die Wirtschaftsentwicklung in eine Rezession umzuschlagen droht.

Zudem sind die Zentralbanker offenbar nicht zufrieden damit, dass zu wenig Kredite – infolge der niedrigen Zinsen wären diese günstiger – ausgereicht werden. Das bedeutet, die Geldmenge, die durch Kredite eigentlich erhöht wird, steigt nicht so stark wie erhofft.

Helikoptergeld könnte die Zentralbank am Ende einfach auf Knopfdruck entstehen lassen. Wie das Geld verteilt wird, ist an sich zweitrangig. Wenig auffällig wäre folgende Variante: Der staatliche Sektor in der EU würde eine große Anleihe emittieren, sich also Geld leihen. Spätestens auf dem Anleihemarkt würde die EZB – vorab garantiert – diese Anleihe aufkaufen und das so entstandene neue Geld würde als Steuergutschrift auf den Konten der Haushalte landen können. Direkter könnte es die EZB nicht in die Wirtschaft einschleusen. Faktisch jedoch änderte sich nichts: Bis dato wäre kein Produkt mehr erzeugt worden. Das heißt, Helikoptergeld ist eine Illusion darüber, dass mehr Geld zur Verfügung stünde. Es sind lediglich mehr Geldnoten im Kreislauf – unabhängig von der produzierten Menge an Gütern und Waren. Was wäre die natürliche Folge? Eine immense Inflation.

Und davor sollten oder müssen Sie sich sogar schützen. Denn das Instrument wird mit hoher Sicherheit eingesetzt. Die Alternativen der EZB und der EU-Staaten sind rar gesät. Das aktuell noch geheime Thema „Helikoptergeld“ werden wir ausführlich in all seinen Dimensionen behandeln. Hier droht Ihnen die direkt spürbare Enteignung – von der bis jetzt kaum jemand etwas wahrhaben möchte.“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen